Zweimal gegen Duisburg

Königsborner JECKönigsborner JEC
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Zunächst gibt man am Freitag, 17. September, um 19:30 Uhr seine Visitenkarte in der Duisburger Scania-Arena ab, ehe es am Sonntag, 19. September, um 18:30 Uhr im direkten Rückspiel zum letzten Freundschaftsspiel vor Saisonbeginn der Oberliga West kommt.

Gegen Duisburg gilt es sich einem auf die Play-off-Plätze hinarbeitenden Ligarivalen zu stellen und ihm bestmöglich Paroli zu bieten. Sicherlich ist der Ex-DEL-Club von Mäzen Ralf Pape nominell stärker besetzt, aber zum Beispiel bereits beim knappen 2:3 auf heimischen Eis in der vergangen Oberligaqualifikation hatte man den übermächtigen Favorit auch schon einmal am Rande einer Niederlage.

Trainer bei den Füchsen ist Ex-Nationalspieler und Kölner Eishockey-Urgestein Andreas Lupzig, dementsprechend finden sich zahlreiche Ex-Junghaie im neuen Duisburger Kader wieder. Aber auch gut ausgebildete Aktive vom rheinischen Rivalen der DEG II und Oberligaspieler des vergangenen Jahres vom Kooperationspartner Herner EV bilden mit den verbliebenen Cracks der letzten Saison eine sicherlich starke Mannschaft die ein gehöriges Wort an der Tabellenspitze der Oberliga West mitsprechen wird. Bleibt abzuwarten, wo genau man sich angesichts der Konkurrenz aus Nauheim, Dortmund, Essen und Herne einordnen wird. Nicht mehr geben wird es dann allerdings die berühmt berüchtigte JFK-Reihe denn das J für das Miikka Jäske stand, verließ seine kongenialen Sturmpartner F, Franz Fritzmeier und K, Janne Kujala in der Sommerpause in Richtung Süddeutschland zu den Blue Devils Weiden.

Personell kann man beim KJEC bis auf den nach einer schweren Knieverletzung sich weiterhin im Aufbau befindlichen Neuzugang Pierre Schulz nun endlich aus dem Vollen schöpfen. So zum Beispiel stünde Verteidiger Igor Vyskoc ab sofort wieder bereit, um der Defensive der Königsborner mehr Stabilität zu verleihen. Die Bulldogs könnten in den Partien gegen die Füchse eventuell auch noch mal einen Gastspieler zum Einsatz kommen lassen, dessen Namen möchte man allerdings vorab ungern Preis geben. Trainer Willi Tesch möchte auch sicherlich einen weiteren Fortschritt im Verlauf der Vorbereitung sehen und wird daher genau hinsehen, wer sich schon in der Form für den Ligaauftakt befindet und wer noch eine Schüppe zulegen darf.

Zum Testspiel in Duisburg wird ein Bus seitens der Bulldogs eingesetzt, in dem auch Mitfahrgelegenheit für Fans besteht. Abfahrt ist um 16 Uhr an der Eissporthalle Unna; der Fahrpreis beträgt zehn Euro. Anmeldungen sind ab unter Tel.: 02303-61042 möglich.

Derweil wurde das NRW-Pokal-Spiel gegen beim Herforder EV auf Dienstag, 19. Oktober, 20.30 Uhr terminiert.