Zwei weitere „Fölis“ fix

3:0-Erfolg gegen die Starbulls Rosenheim3:0-Erfolg gegen die Starbulls Rosenheim
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Zusammen mit den DEL-Partnern hat Matthias Roos, Geschäftsführer des Oberligisten Herner EV, am vergangenen Freitag die organisatorischen Abläufe in der Saisonvorbereitung und den ersten Wochen der Spielzeit geklärt. „Es war einmal mehr ein exzellentes Gespräch, das den Willen aller Beteiligten unterstrich, die Kooperation für die beteiligten Teams und Spieler zu einem Erfolg werden zu lassen“, bilanziert Roos.

Außerdem konnte er nach der Unterredung die Namen von zwei weiteren Förderlizenzspielern mitteilen, die zum HEV-Kader gehören werden. Verstärkung Nummer eins ist Torhüter Domenic Bartels aus der DNL-Mannschaft des Krefelder EV, der mit einer Förderlizenz der Krefeld Pinguine kommt. Der 17-Jährige komplettiert damit das Goalie-Trio des HEV. Verstärkung Nummer zwei ist der Beitrag der Iserlohn Roosters zur Kooperation. Von der NRW-Regionalligamannschaft wechselt neben Patrick Schnieder nun auch der 19-jährige Marlon Czernohous an den Gysenberg. Der Stürmer beeindruckte nach seinem Wechsel aus der DNL ins 1b-Team der Roosters nachhaltig und trainierte regelmäßig beim DEL-Team mit und hatte bereits vier Einsätze bei den Sauerländern. Offen sind bei den Crusaders noch drei weitere Kontingentstellen. Hier könnten Entscheidungen im Laufe der kommenden Woche fallen.

Ältere deutsche Profis werden definitiv nicht mehr geholt, weshalb auch eine Verpflichtung von André Grein kein Thema mehr ist. „Bewegung würde es hier nur geben, wenn am Ende zu wenige starke Verteidiger zum Kader gehören“, erläutert Roos. „Zunächst einmal ist geplant, dass ein Förderlizenzspieler aus Duisburg die Defensive komplettiert.“

Noch vor dem Trainingsstart mit den HEV haben einige Spieler bereits die ersten Einheiten auf dem Eis absolviert. Mit Lukas Heise und Christian Müller nahmen zwei Spieler in der letzten Woche am freiwilligen Eistraining in Duisburg teil. „Das ist gut für die Jungs“, ist sich EVD-Trainer Karel Lang sicher und attestierte dem Duo, in der Sommerpause gut gearbeitet zu haben. In dieser Woche wird auch Sven Linda dabei sein, während Danny Fischbach mangels Freigabe durch seine Zivildienststelle passen muss. Nils Liesegang nimmt vorerst nicht am Training teil.

Die Präsentation der Spieler mit nordamerikanischen Wurzeln wird in der kommenden Woche erfolgen. Das dritte Mitglied des Nordamerika-Quartetts im HEV-Quartett wird kein Deutschland-Newcomer sein. „Shannon hat mit einem langjährigen Oberligaspieler das Sommertraining auf und neben dem Eis absolviert und sich mit ihm auf eine Zusammenarbeit verständigt“, lässt sich Geschäftsführer Matthias Roos etwas in die Karten schauen. „Wir wissen, dass diese Entscheidung bei Kooperationspartnern und Fans sicherlich mit etwas Skepsis aufgenommen werden wird, aber Shannon ist sich seiner Sache gerade auch im Hinblick auf die Ausbildung der jungen Spieler in unserem Team sicher.“

Inzwischen steht der Plan für die Sanierung der Gysenberghalle. Bis zum Beginn der Eiszeit 2008/09 wird zunächst eine Vielzahl von kleinen Arbeiten erledigt. Die augenfälligste Veränderung wird der Rückbau des "Blauen Salons" und die Wiederherstellung der alten Eingangshalle sein, in der zukünftig wieder die Zentralkasse untergebracht sein wird. Der VIP-Raum wandert in den über das Außen-Treppenhaus erreichbaren Teil der Eishallen-Gastronomie, so dass auch hier an alte HEV-Zeiten angeknüpft wird. Eine umfassende Sanierung von Bande und technischen Anlagen wird erst im Sommer 2009 erfolgen. „Weder die Lieferanten aus Deutschland noch die aus Schweden und Finnland konnten die Errichtung einer neuen Bande bis Mitte September garantieren. Deshalb muss diese zentrale Umbaumaßnahme auf die Sommerpause 2009 verschoben werden“, bedauert der neue Hallenbetreiber Jürgen Schmitz. „In Sachen Eismaschine gehen wir davon aus, dass sie anläuft und die Saison über ihren Dienst verrichten kann.“

Spitzenspiel steht an
SC Riessersee verzichtet auf mögliches Wiederholungsspiel

​Der SC Riessersee wird gegen die Wertung des Spiels gegen den EHC Klostersee in der Qualifikationsrunde zur Oberliga Süd keinen Protest einlegen und verzichtet dami...

Verstärkung aus der Oberliga Süd
Rostock Piranhas verpflichten Petr Gulda

​Die Rostock Piranhas haben Petr Gulda verpflichtet. Der 28-jährige Deutsch-Tscheche kommt vom EHC Waldkraiburg aus der Oberliga Süd. ...

Blue Devils Weiden: Die Top-Teams auskontern
Erst das Oberpfalz-Derby, dann kommen die Starbulls Rosenheim

​Zum Start in die Meisterrunde der Oberliga Süd konnten die Blue Devils Weiden nur drei von zwölf möglichen Punkten einfahren. Am kommenden Wochenende wartet das Obe...

Serie soll fortgesetzt werden
Hannover Scorpions empfangen die Harzer Falken

​So langsam biegt die Hauptrunde der Oberliga Nord auf die Zielgerade. In gut einem Monat, am 1. März, findet das letzte Heimspiel der Hauptrunde auf Wedemärker Eis ...

Kräfte sparen und Zinsen sichern
EHC Waldkraiburg trifft auf Königsbrunn und Erding

​Am Freitag tritt der EHC Waldkraiburg um 20 Uhr beim EHC Königsbrunn an, am Sonntag kommen die Erding Gladiators in die Raiffeisen-Arena in der Industriestadt. Spie...

Ein neuer Stürmer für die Crocodiles Hamburg
Kenneth Schnabel kommt vom Adendorfer EC

​Kenneth Schnabel wird ab sofort das Trikot der Crocodiles Hamburg tragen. Der 26-jährige Stürmer bringt die Erfahrung aus 255 Oberligapartien und 293 erspielten Pun...

TEV gewinnt mit 5:0
EHC Waldkraiburg unterliegt Miesbach klar

​Einen mehr als nur gebrauchten Abend erwischten die Löwen am Sonntag in der Raiffeisen-Arena. Gegen den TEV Miesbach unterlag man deutlich und auch verdient mit 0:5...