Zwei Tests gegen die Ratinger Ice Aliens

Ein kleiner SchrittEin kleiner Schritt
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Mit zwei Begegnungen gegen die Ratinger Ice Aliens setzt der EHC Dortmund am Wochenende sein Testspielprogramm fort. Zuerst geht es am Freitag mit dem Elche-VIP-Liner in die Dumeklemmer-Stadt, am dortigen Sandbach wird der erste Puck um 20 Uhr eingeworfen. Zwei Tage später (Sonntag, 19 Uhr) steht dann das Rückspiel im Eissportzentrum Westfalenhallen auf dem Programm. „Ratingen wird für uns sicherlich eine härtere Nuss sein als die junge Düsseldorfer Zweitvertretung vor 14 Tagen. Das konnte man letzten Sonntag sehen, als die Aliens gegen Nijmegen nur knapp mit 3:4 passen mussten“, meint Frank Gentges. Trotzdem hat der Chefcoach der Westfalen Elche in dieser Woche das Training mit seinem Team noch einmal angezogen. „Schließlich dauert es noch gut drei Wochen bis zum Meisterschaftsbeginn. Deshalb ist noch einiges an Konditionsarbeit angesagt. Trotzdem erwarte ich natürlich zwei Siege gegen die klassentieferen Ratinger.“

Zum Wochenbeginn konnte der EHC Dortmund den 19-jährigen Damian Martin verpflichten. Der gebürtige Wolfsburger kam am letzten Freitag beim 4:2-Sieg der Elche gegen Nijmegen bereits zum Einsatz. Nach der Vertragsauflösung beim DEL-Team in seiner Heimatstadt gehört der Stürmer nun fest zum EHC-Kader. „Ich kenne Damian noch aus der gemeinsamen Zeit in der DNL (Deutsche Nachwuchsliga) beim Krefelder EV. Da gehörte er zu den zwei besten Centern, nun muss er seine Fähigkeiten bei uns beweisen“ erläutert Frank Gentges. „Wir setzen weiterhin gezielt auf junge Spieler und haben nun acht Akteure im Kader, die auch noch bei den Junioren in der Bundesliga zum Einsatz kommen könnten.“ Da nach einem chirurgischen Eingriff auch bei Vitali Stähle die Perspektiven wieder günstiger erscheinen, ist der Sportmanager der Westfalen Elche nun nur noch auf Verteidiger Suche. Nach dem letzten Wochenende erscheint das noch dringlicher, denn im Spiel gegen den niederländischen Pokalsieger erlitt Verteidiger Lorenz Schneider einen Mittelhandbruch an der linken Hand. Damit fällt der 19-jährige für einige Wochen aus.

Der Wochenendgegner Ratingen gehört hinter Duisburg und Essen zu den Mitfavoriten der Regionalliga West. Neben Trainer Alexander Jacobs wechselten u.a. Torhüter Dennis Kohl, Sebastian Haßelberg und Benjamin Musga von Dinslaken an den Ratinger Sandbach. Aus Neuss kam Max Lingemann und von den Elchen gingen Sven Linda, Jan Görge, Danny Fischbach und Philipp Büermann zu den Aliens.

Nach den Spielen gegen Ratingen folgt das spielintensive Wochenende mit der Auswärtspartie in Essen und den zwei Begegnungen beim Turnier in Eindhoven. Ende September steht dann noch das Heimspiel gegen die Essener Moskitos auf dem Programm (Sonntag, 27. September 2009). Dann wird es an der Strobelallee auch die offizielle Saisoneröffnung geben. Einzelheiten dazu folgen noch.