Zwei Niederlagen zum Abschluss

"Rote Teufel" warten noch auf die Lizenz"Rote Teufel" warten noch auf die Lizenz
Lesedauer: ca. 1 Minute

Für die Fans und Spieler der Roten Teufel Bad Nauheim brachte auch das Abschluss-Wochenende der Saison keine neuen Erkenntnisse, so setzte es mit den Partien in Grafing (4:10) und zuhause zum Ausklang gegen Berlin (2:4) die Niederlagen zwölf und dreizehn in der Oberliga-Abstiegsrunde. Damit konnte man lediglich einen Sieg in der Runde einfahren (10:5 gegen Stuttgart), so dass man abgeschlagen Letzter geworden ist und somit in die Regionalliga absteigen muss.

Nachdem die Saison somit also für die Kurstädter zu Ende gegangen ist, kam vielerorts die Frage auf, wie es nun mit den Roten Teufeln weiterginge. Derzeit kann man diesbezüglich noch keinerlei Aussage treffen, denn zum einen muss die finanzielle Situation abgewartet werden, und zum anderen ist es aktuell noch offen, in welcher Liga die Kurstädter nächste Saison an den Start gehen können. Was die Finanzen angeht, wartet man derzeit auf eine Aussage des vorläufigen Insolvenzverwalters, der nun alle Zahlen auf dem Tisch hat und entsprechend reagieren kann. Hierzu dürfte es schon in den nächsten Tagen ein Statement geben. Was das Sportliche angeht, wird es demnächst eine Art "Try-Out-Camp" im Colonel-Knight-Stadion geben, bei dem hinsichtlich der kommenden Spielzeit Akteure für das neue Team gesichtet werden. Hierbei geht es vornehmlich um eine Mannschaft für die avisierte Regionalliga West, auf die die Planungen der Geschäftsführung aufbauen. Fest ist diese allerdings noch nicht, so dass in den nächsten Wochen mit einigen News hierüber zu rechnen ist.

Nach Corona: Zu große Risiken in der Oberliga
Der EV Duisburg entscheidet sich für die Regionalliga

​Es hatte sich angedeutet, nun steht es fest: Der EV Duisburg wird in der kommenden Saison in der Regionalliga West an den Start gehen und verzichtet darauf, die Liz...

Dritter echter Selber für die Defensive
Verteidiger-Talent Mauriz Silbermann bleibt bei den Selber Wölfen

​Mauriz Silbermann stammt aus dem eigenen Nachwuchs – und bleibt den Selber Wölfen ein weiteres Jahr treu. ...

23-Jährige bleibt bei den Blue Devils Weiden
Neuer Vertrag für Eigengewächs Philipp Siller

​Die Blue Devils Weiden haben die nächste Vertragsverlängerung unter Dach und Fach gebracht. Eigengewächs Philipp Siller wird auch in der Saison 2020/21 für die Ober...

Rückkehr aus Passau
Marius Wiederer spielt wieder für den Deggendorfer SC

​Knapp einem Jahr nach seinem Abgang darf sich der Deggendorfer SC auf die Rückkehr eines echten Deggendorfers freuen. Marius Wiederer wechselt von den Passau Black ...

Stürmer kam aus Memmingen
Dominik Piskor spielt weiter für den Herner EV

​Der Herner EV gibt die Vertragsverlängerung von Dominik Piskor bekannt. Der Stürmer, der zur abgelaufenen Saison vom ECDC Memmingen an den Gysenberg wechselte, wird...

Torhüter des Jahres verlängert
Joey Vollmer bleibt bei den Indians

​Joey Vollmer bleibt weiterhin beim ECDC Memmingen. Der mittlerweile 40 Jahre alte Schlussmann, der im vergangenen Jahr zum Torhüter des Jahres in der Oberliga Süd g...

Mechel, Draxinger, Heidenreich und Daxlberger bleiben
Starbulls Rosenheim verlängern mit Quartett

​Der Kader der Starbulls Rosenheim für die Saison 2020/21 nimmt weiter Formen an: Torhüter Andreas Mechel, die Verteidiger Tobias Draxinger und Simon Heidenreich sow...

Mellendorfer Kader wächst
Patrick Schmid und Ralf Rinke bleiben bei den Hannover Scorpions

​Nach der Besetzung der beiden Torhüterpositionen und dem Verteidigerduo Reiss und Peleikis wurden jetzt auch die Verträge mit Patrick Schmid und Ralf Rinke für die ...