Zwei Niederlagen – ein Neuzugang

Zwei Niederlagen – ein NeuzugangZwei Niederlagen – ein Neuzugang
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Zwar führten die Dortmunder beim Freitagsspiel nach dem ersten Drittel nur mit 1:0 gegen die Außerirdischen, doch in den verbleibenden beiden Abschnitten setzten sie ihre spielerische Stärke voll um und kamen schon im zweiten Drittel zu vier weiteren Treffern. Die Ice Aliens präsentierten sich trotz des hohen Rückstandes kämpferisch und konnten sich oftmals gut in Szene setzen. Ein Torerfolg kam dabei jedoch nicht heraus. Neuzugang Marco Postma zeigte ebenfalls eine ansprechende Leistung und konnte bereits für Akzente bei den Ice Aliens sorgen. Allerdings war deutlich zu sehen, dass sich Postma und die Mannschaft noch mehr aufeinander abstimmen müssen, um den niederländischen Nationalstürmer besser zu bedienen. Am Ende siegten die Dortmunder verdient mit 7:0, auch wenn das Ergebnis etwas zu hoch ausfiel.

Am Sonntag verschliefen die Außerirdischen das erste Drittel gegen Neuss komplett. Bereits nach 10 Minuten stand es 3:0 aus Sicht der Gäste, die mit Tempo nach vorn spielten und ihre Chancen eiskalt nutzten. Philipp Büermann traf zweimal für die Löwen, den dritten Treffer besorgte Holger Schrills. Erst in den Folgeminuten konnten die Ice Aliens ihre ersten ernsthaften Torchancen herausspielen und wurden noch vor der ersten Pause mit ihrem ersten Treffer durch Dennis Fischbuch belohnt. Im zweiten Abschnitt drängten die Ratinger dann auf den Ausgleich. Zunächst war es Shahab Aminikia, der den 3:2-Anschlusstreffer markieren konnte, die Außerirdischen beinahe alles nach vorn warfen. Die Neusser konnten sich vor allem bei ihrem Torhüter Dennis Kohl bedanken, dass die Führung bestand hatte. Kohl glänzte mit gleich mehreren Monster-Saves und hielt seine Mannschaft im Spiel. Als die Gäste kurz vor der zweiten Pause das 4:2 in Überzahl markierten war der Jubel auf Neusser Seite groß. Im letzten Drittel haperte es vor allem an der Chancenverwertung der Ice Aliens. Neuss stellte sich komplett hinten rein und verteidigte die Führung erfolgreich.

Kurz vor Transferschluss haben die Ratinger Ice Aliens einen jungen Verteidiger aus Bietigheim verpflichtet, der dort zuletzt im erweiterten Kader der Steelers stand. Der 21-jährige Willi Gross ist am Freitag gegen die Duisburger Füchse spielberechtigt und soll die Defensive der Außerirdischen verstärken.

Der Kontakt zu Willi Gross, der auch als Stürmer eingesetzt werden kann, kam über Artur Tegkaev und Dennis Fischbuch zustande, die bereits mit dem Deutsch-Kasachen zusammen aufliefen. „Er hat uns im Probetraining überzeugt und einen guten Eindruck hinterlassen“, sagt Aliens-Trainer Markus Weingran über die Neuverpflichtung. „Wir sind froh, dass der Transfer noch so kurzfristig geklappt hat.“

In der vergangenen Saison ging Willi Gross für die Steelers 1b in der Regionalliga Süd-West aufs Eis und stand gleichzeitig im erweiterten Kader der 1. Mannschaft in der Bundesliga. Bei 24 Einsätzen kam er auf fünf Tore und sechs Vorlagen und weiß auch an der blauen Linie zu überzeugen. Willi Gross bringt bei einer Körpergröße von 1,62 m rund 65 kg auf die Waage. „Er ist ein junger Spieler mit Perspektive und wird bei uns in der verbleibenden Saison die Chance erhalten, sich für die kommende Spielzeit zu empfehlen“, sagt Michael Krüger, 1. Vorsitzender der Ice Aliens. 

Neuzugang aus Deggendorf
Passau Black Hawks nehmen Allrounder Sergej Janzen unter Vertrag

​Die Passau Black Hawks und Sergej Janzen haben sich auf eine Zusammenarbeit zur Oberliga-Saison 2021/22 geeinigt. Der 34-Jährige ging seit 2015 für den Nachbarn und...

Außenstürmer kommt aus der 2. Liga Tschechiens
Matej Pekr besetzt erste Kontingentstelle beim ECDC Memmingen

​Der ECDC Memmingen hat eine Schlüsselstelle im Kader mit dem Tschechen Matej Pekr besetzt. Der 33 Jahre alte Außenstürmer gilt als überaus starker Scorer und soll i...

Ein Verteidiger bleibt, ein Verteidiger geht
Lubos Velebny macht beim EV Füssen weiter

​Der Eissportverein Füssen kann zwei weitere Personalien vermelden. Dabei handelt es sich um eine wichtige Vertragsverlängerung, aber auch um einen Abgang. Routine p...

EXA Icefighters Leipzig holen junges Allround-Talent
Patrick Demetz wechselt von Krefeld nach Leipzig

​In den letzten Tagen vermeldeten die Verantwortlichen des Krefelder EV den Abgang von Patrick Demetz. Der Deutsch-Italiener wurde unter anderem mit den folgenden Wo...

Weidekamp gegen Hannover Scorpions Spieler des Tages
Selber Wölfe erzwingen mit Shutout fünftes Oberliga-Finalspiel

​Diese Oberligafinalserie gibt alles, was man von einem solchen Duell erwarten kann. Viel Kampf, auch technisch top, alles in einem dramatischen Gewand und am Ende, ...

Seit 2013 am Gysenberg
Kapitän Michel Ackers bleibt zwei weitere Jahre beim Herner EV

​Der Herner EV und Michel Ackers gehen gemeinsam in die Zukunft. Der Kapitän hat seinen Vertrag am Gysenberg um zwei Jahre verlängert und wird die Grün-Weiß-Roten mi...

Dominik Hattler verlängert um eine weitere Saison
DEL2-Torhüter Matthias Nemec wechselt zu den EV Lindau Islanders

​Den EV Lindau Islanders ist ein echter Transfercoup gelungen. Mit Matthias Nemec wechselt einer der Topgoalies der DEL2 vom Play-off-Team der Heilbronner Falken zu ...

Verteidiger bleibt
Blue Devis Weiden verlängert mit Dominik Müller

​Nächste Vertragsverlängerung bei den Blue Devils: Die Weidener setzen auch in der kommenden Oberliga-Saison auf die Dienste von Verteidiger Dominik Müller. In der a...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

Oberliga Nord Playoffs

Oberliga Süd Playoffs