Zwei neue Alligators-Fanclubs

Personelle Veränderungen bei den AlligatorsPersonelle Veränderungen bei den Alligators
Lesedauer: ca. 1 Minute

Lange Zeit herrschte Ruhe in Sachen Fanclubs beim Oberligisten Höchstadter EC. Der Fanclub Franken Devils, engagierter Partner und Unterstützer der Alligators, befand sich allein auf weiter Flur. Im Rahmen der Saisoneröffnungsfeier, wurden am vergangenen Samstag nun zwei neue Fanclubs vorgestellt, die zukünftig „ihren HEC“ nach besten Kräften unterstützen wollen. Neben der Präsentation der „Aischer Eiskarpfen“, sorgte vor allem die des Fanclubs „Alligators Minga“ für Aufsehen, denn, wie der Name schon sagt, ist die bayrische Landeshauptstadt Sitz und Heimat des Clubs. Fünf Jahre ist es nun her, als die Alligators - damals noch in der Bayernliga - auf den ESC München trafen und sich die Anhänger beider Teams auf Anhieb prächtig verstanden. Zwar ist der ESC München, wie so viele Münchner Vereine, mittlerweile ein Stück Vergangenheit, der Kontakt und die Fanfreundschaft zwischen einigen Fans riss aber nie ab. Vor einigen Monaten, entschlossen sich dann sechs ehemalige Fans des ESC, die fixe Idee eines HEC- Fanclubs in München in die Tat umzusetzen und gründeten die „Alligators Minga“, worüber „der gesamte HEC erfreut und stolz ist, so etwas gibt es schließlich nicht alle Tage“, so der Fanbeauftragte Christian Götz. Die unentwegten Oberbayern werden die Alligators, trotz der langen Anreise, bei möglichst vielen Pflichtspielen begleiten, wobei vor allem die Heimspiele im Fokus stehen werden. Auch im Internet ist bereits eine Präsenz entstanden, die unter www.alligators-minga.de erreichbar ist.