Zwei Erfolge zum Start

Zwei Erfolge zum StartZwei Erfolge zum Start
Lesedauer: ca. 1 Minute

Tatsächlich folgte auf die missglückte Generalprobe mit der 1:3-Niederlage in Klostersee vor einer Woche eine sehr gelungene Premiere für den SC Riessersee. Es war wahrlich ein Einstand nach Maß für Trainer Bleicher und seine Mannschaft, zwei Siege und die Tabellenführung waren das Ergebnis eines erfolgreichen Wochenendes.

Auffällig waren dabei die Parallelen im Verlauf der beiden Spiele gegen Peiting und in Füssen. Im ersten Drittel fanden die Blauen jeweils schwer ins Spiel und mussten sich mit einem Rückstand in die Pause begeben. Im Mittelabschnitt konnten sie die Spiele drehen bzw. ausgleichen und im Schlussdrittel dann den Sack zumachen.

Peiting schadete sich allerdings durch überhartes Einsteigen und zwei daraus resultierenden Spieldauerstrafen selbst, die erste große Überzahlsituation brachte den SCR zurück ins Spiel, die zweite auf die Erfolgsspur. Überhaupt beeindruckte die Effizienz des Überzahlspiels an diesem Wochenende, 55,56 % Überzahlquote, das war mit der Schlüssel zu den Erfolgen.

Das Ergebnis in Füssen fiel vielleicht ein wenig zu hoch aus, tat man sich doch lange schwer gegen die diszipliniert spielenden Allgäuer, deren Widerstand erst nach den beiden Führungstoren zum 1:3 zu Beginn des letzten Drittels gebrochen war. Danach taten sich die Riesserseer allerdings viel leichter, brachten den Sieg sicher nach Hause und konnten den Vorsprung noch um weitere drei Tore ausbauen.

Mit drei Toren am vergangenen Wochenende und einer engagierten, auffälligen Leistung empfahl sich Scott Bartlett für eine Verlängerung seines bisherigen Probevertrages. Fleißigster Punktesammler war allerdings ein anderer, nämlich George Kink, der zwei Tore und drei Vorlagen beisteuerte, und damit gleich zum Saisonauftakt zeigte, dass er der gewünschte Leistungsträger sein kann.

Insbesondere das Heimspiel hat wahrlich Lust auf mehr gemacht, und das bekommt der Eishockeyfan in und um Garmisch-Partenkirchen auch geboten. Nach einem Jahr Pause, die Vorbereitungsspiele einmal ausgenommen, steht das Derby gegen die Tölzer Löwen am kommenden Freitag wieder auf dem Programm. Revanche für die Niederlage in der Vorbereitung gilt es dann am Sonntag beim EHC Klostersee zu nehmen. Sollte man in diesen Spielen ähnlich auftreten, so bleibt dem SC Riessersee der Platz an der Tabellenspitze erhalten.

FB