Zehnter Sieg in Bayern

Ein kleiner SchrittEin kleiner Schritt
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Die zwölfte Fahrt nach Bayern brachte dem EHC Dortmund am Freitagabend den zehnten Sieg. Mit 5:1 (0:0, 3:1, 2:0) gewannen die Westfalen Elche bei Deggendorf Fire und verkürzten damit als Tabellendritter den Abstand auf den Zweiten Peiting (ein Spiel mehr) auf einen Punkt. Die um die Play-off-Plätze kämpfenden Gastgeber spielten zwar sehr engagiert, zeigten eine große Laufbereitschaft und hatten vor allem in der Anfangsphase auch gute Tormöglichkeiten, aber der EHC zeigte sich cleverer und sicherer in der Chancenverwertung.

So steckten die Elche auch das Deggendorfer 1:0 in der 21. Minute weg und kamen nach guter Kombination drei Minuten später zum 1:1-Ausgleich. In der 29. Minute war es Vitali Stähle, der beim Deggendorfer Überzahl-Powerplay an der eigenen blauen Linie lauerte und dem Fire-Routinier Bogdan Selea den Puck abluchste. Sein anschließender Alleingang konnte auch vom Deggendorfer Torhüter Niklas Treutle nicht gebremst werden und brachte die EHC-Führung. Eine gewisse Vorentscheidung fiel dann bereits in der 36. Minute durch Ryan Martens, der das 1:3 markierte. Der gleiche Spieler war es dann auch, der zu Beginn des letzten Abschnitts auf 1:4 erhöhen und damit die Weichen endgültig auf Sieg stellen konnte. Als Matt Armstrong auf Seiten der Gastgeber in der 50. Minute nach einem hohen Stock mit Verletzungsfolge vorzeitig unter die Dusche musste und der andere neue Fire-Kontingentspieler Jamie Dowhayko kurz darauf eine Zweiminutenstrafe bekam, nutzte der EHC die doppelte Überzahl zum 1:5-Endstand. Neu-Verteidiger Marc Hemmerich nutzte einen Querpass von Stephan Kreuzmann und zeigte erneut seine Hammer-Qualitäten von der blauen Linie.

Glück hatte Elche-Verteidiger Jörg Wartenberg, der von Matt Armstrong nur Millimeter neben dem Auge getroffen wurde. Weniger glücklich war dagegen Mikhail Nemirowsky, der erst im Bus auf der Fahrt nach Deggendorf erfahren musste, dass seine (vorübergehende) Spielberechtigung abgelaufen war. Er kann damit auch am Sonntag nicht eingesetzt werden. EHC-Coach Frank Gentges war nach der Partie in Deggendorf mit Spiel und Ergebnis zufrieden. „Meine Mannschaft hat sehr geschlossen und diszipliniert gespielt. Auch der Schiedsrichter zeigte eine gute Leistung. Wir haben unsere Chancen clever genutzt und hatten das Spiel jederzeit im Griff.“ Damit liegen die Westfalen Elche punktemäßig weiterhin voll im Soll. Auffällig ist auch die Steigerung im Saisonverlauf. Aus den ersten zehn Spielen konnte der EHC 17 Punkte holen, das zweite Viertel brachte einen Punkt mehr, im dritten Viertel sind es nun bereits 19 Punkte und zwei Begegnungen stehen in diesem Abschnitt sogar noch aus.

Am Sonntag erwarten die Westfalen Elche ab 19 Uhr zuhause die Starbulls aus Rosenheim (Tabellenvierter, einen Rang und fünf Punkte hinter dem). Damit steht an der Strobelallee das nächste Spitzenspiel auf dem Programm.

Tore: 1:0 (20:55) Bogdan Selea (Michael Fendt, Herbert Geisberger), ,1:1 (23:20) T.J. Sakaluk (Nils Sondermann, Jake Brenk), 1:2 (28:38) Vitali Stähle (Marc Hemmerich/4-5), 1:3 (35:12) Ryan Martens (Alexander Janzen), 1:4 (42:20) Ryan Martens (David Hördler, Alexander Janzen), 1:5 (53:28) Marc Hemmerich (Stephan Kreuzmann, Jake Brenk/5-3). Strafen: Deggendorf 12 + 10 (Daniel Lupzig) + 10 (Michael Fendt) + 5 + Spieldauer (Matt Armstrong), Dortmund 6. Zuschauer: 674.

Vertrag mit dem Kanadier wird nicht verlängert
Wege von Jeff Job und den Herforder Ice Dragons trennen sich

​Eine Herforder Eishockeylegende geht – nach fünf Jahren trennen sich die Wege des Herforder EV und Chefcoach Jeff Job. Der im Mai auslaufende Vertrag mit dem 57-jäh...

Ein Florian bleibt, ein Florian geht
Florian Simon bleibt beim EV Füssen

​Der EV Füssen kann zwei weitere Personalien vermelden. Routinier Florian Simon hat seinen Vertrag am Kobelhang verlängert und wird in seine achte Spielzeit im schwa...

DEB wertet Play-off-Viertelfinalserie für den Herner EV
Saison für die Hannover Indians ist beendet

​Nach einer Quarantäneanordnung des Gesundheitsamtes Hannover für die Hannover Indians muss auch die zweite Begegnung im Play-off-Viertelfinale der Oberliga Nord zwi...

4:1 gegen die Selber Wölfe
Starbulls Rosenheim erzwingen Sonntagskrimi um den Finaleinzug

​Die Starbulls Rosenheim haben das vierte Spiel der Play-off-Halbfinalserie der Oberliga Süd gegen die Selber Wölfe am Freitagabend im ROFA-Stadion mit 4:1 gewonnen,...

Tilburg Trappers machen es nach Pausenrückstand überdeutlich
Ausschließlich Heimsiege zum Viertelfinal-Auftakt in der Oberliga Nord

​Die jeweils ersten Spiele der Best-of-Three-Serien im Play-off-Viertelfinale der Oberliga Nord brachten ausschließlich Heimsiege. Einschließlich des 5:0-Siegs des H...

Erste Kontingentstelle besetzt
Robin Soudek verlängert seinen Vertrag beim SC Riessersee

​Nach Verteidiger Simon Mayr, der bereits ein gültiges Arbeitspapier für die kommende Saison besitzt, hat nun auch Robin Soudek seinen Vertrag beim SC Riessersee ver...

Vertrag verlängert
Jonas Franz stürmt weiter für die Passau Black Hawks

​Die Passau Black Hawks haben den Vertrag mit Stürmer Jonas Franz um eine weitere Spielzeit verlängert. Der 24-Jährige soll mit seiner hohen Geschwindigkeit und mit ...

Positiver Corona-Fall im Schnelltest
Play-off-Spiel der Hannover Indians fällt aus – 5:0-Wertung für Herne

​Schlechte Nachrichten für die Hannover Indians – und für den Ablauf der Play-offs in der Oberliga Nord. Das für den heutigen Freitag geplante erste Play-off-Spiel d...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

Oberliga Nord Playoffs

Freitag 09.04.2021
Crocodiles Hamburg Hamburg
3 : 1
Icefighters Leipzig Leipzig
Herner EV Herne
5 : 0
Hannover Indians Indians
Hannover Scorpions Scorpions
5 : 3
Rostock Piranhas Rostock
Tilburg Trappers Trappers
7 : 1
Black Dragons Erfurt Erfurt
Sonntag 11.04.2021
Hannover Indians Indians
0 : 5
Herner EV Herne
Icefighters Leipzig Leipzig
- : -
Crocodiles Hamburg Hamburg
Black Dragons Erfurt Erfurt
- : -
Tilburg Trappers Trappers
Rostock Piranhas Rostock
- : -
Hannover Scorpions Scorpions
Dienstag 13.04.2021
Crocodiles Hamburg Hamburg
- : -
Icefighters Leipzig Leipzig
Herner EV Herne
- : -
Hannover Indians Indians
Hannover Scorpions Scorpions
- : -
Rostock Piranhas Rostock
Tilburg Trappers Trappers
- : -
Black Dragons Erfurt Erfurt

Oberliga Süd Playoffs

Freitag 09.04.2021
Starbulls Rosenheim Rosenheim
4 : 1
Selber Wölfe Selb
Sonntag 11.04.2021
Selber Wölfe Selb
- : -
Starbulls Rosenheim Rosenheim