Young Stars feiern 2:0-Sieg gegen Unna

Young Stars feiern 2:0-Sieg gegen UnnaYoung Stars feiern 2:0-Sieg gegen Unna
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Sein Einstand als Interims-Trainer nach der Ära von Andreas Pokorny beim Oberligisten Lippe-Hockey Hamm ist mit dem 2:0 (1:0, 0:0, 1:0) im prestigeträchtigen Derby gegen den Königsborner JEC geglückt. Eine eigene „Handschrift“ konnte er dem Team indes noch nicht verpassen. Schließlich hat Kapitän Carsten Plate im Donnerstagstraining die Reihen etwas umgestellt. „Und ich habe es erstmal so übernommen“, erklärte Reinke.

Die Young Stars starteten mit der nötigen Motivation in das Derby und setzten die Gäste früh unter Druck. So kam LHH schnell zu guten Chancen durch Karl Jasik (3.) und Sven Johannhardt (5.). Doch die Bulldogs fanden zunehmend besser in die Begegnung und gestalteten diese relativ ausgeglichen. Nachdem Patrick Schnieder am abermals glänzend aufgelegeten LHH-Goalie Benjamin Voigt gescheitert war, markierte Jiri Svejda nahezu postwendend das 1:0 für die Gastgeber (10.). Nur wenige Sekunden später verpasste der Torschütze, einen Abpraller von Milan Vanek erfolgreich zum 2:0 zu verwerten (11.).

Im zweiten Abschnitt drängte der KJEC über weite Strecken auf den Ausgleich. Doch Voigt war stets zur Stelle, auch bei den drei Unterzahl-Situationen der Young Stars, als er unter anderem einen Schuss von Igor Furda vereitelte (25.). Der Hammer Keeper hielt die Führung seines Teams fest. „Das war das typische Derby-Niveau. In diesem Spiel tun wir uns immer schwer“, meinte der LHH-Trainer, der zudem die Leistung von Goalie Voigt hervorhob: „Bennis Anteil an diesem Sieg liegt bei mindestens 80 Prozent.“ Dennoch hatten die Young Stars vor offiziell 950 Zuschauern in der Maxi-Eishalle ihre Möglichkeiten, die sie jedoch nicht effektiv nutzten. So zögerte Niko Bitter nach einem Konter zu lange vor dem Gehäuse von Philipp Potthoff (28.) und gelang es Svejda nicht, den Torüter der Bulldogs nach Bitter-Zuspiel zu bezwingen (31.). In der 37. Minute löste Jaroslav Buchal Jubel im LHH-Lager aus, als er die Scheibe über die Linie schob. Doch Schiedsrichterin Hertrich entschied auf Torraum-Abseits und gab den Treffer nicht.

Die Mannschaften waren im letzten Drittel erst 69 Sekunden wieder auf dem Eis, als Svejda den Puck zum 2:0 über die Linie bugsierte. Zwar gerieten die Hammer aufgrund vieler Zeitstrafen in Bedrängnis, doch die Defensive – allen voran Voigt – machte einen guten Job und ließ keinen Treffer der Königsborner zu. „Wir haben in dieser Phase super gekämpft und dagegen gehalten“, merkte der Coach der Young Stars an. Dennoch nahm Reinke in der 55. Minute eine Auszeit, um seinem Team neue Anweisungen für die Schlussphase mit auf den Weg zu geben. Und der Neu-Coach fand wohl die richtigen Worte, denn die Young Stars verwalteten die Führung bis zum Schluss.

Angebote aus DEL2 nicht wahrgenommen
Hannover Scorpions verlängern mit Patrick Klöpper

​Patrick Klöpper, in der vergangenen Saison aus der DEL zu den Hannover Scorpions gewechselt, bleibt in der Oberliga-Saison 2022/23 weiterhin bei den Niedersachsen. ...

Publikumsliebling bleibt in Weiden
Edgars Homjakovs bleibt bei den Blue Devils

Nach den Neuzugängen in der vergangenen Woche, können die Die Blue Devils Weiden die nächste Vertragsverlängerung bekannt geben. Edgars Homjakovs bleibt für eine wei...

Verteidigung fast komplett
Drei Abwehrspieler verlängern bei den Starbulls Rosenheim

​Nach den Verlängerungen von Krumpe und Vollmayer, steht nun auch der Verbleib von Steffen Tölzer, Aaron Reinig und Dominik Kolb bei den Starbulls Rosenheim fest – e...

Neuzugang aus Bayreuth
Herner EV verpflichtet Stürmer Kevin Kunz

​Kevin Kunz ist der zweite Neuzugang beim Herner EV für die Oberliga-Saison 2022/23. Der Stürmer wechselt vom DEL2-Team der Bayreuth Tigers an den Gysenberg und wird...

Meisterspieler macht weiter
Andy Reiss bleibt den Hannover Scorpions treu

​Angedeutet hatte er es schon bei der Saisonabschlussfeier, verbindlich ist es aber erst jetzt. Pünktlich zu seinem 36. Geburtstag steht fest, dass Andy Reiss auch i...

Der erste Neuzugang
Dominik Piskor wechselt zu den Icefighters Leipzig

​Die Icefighters Leipzig geben ihren erste Neuzugang für die Oberliga-Saison 2022/23 bekannt: Von den Blue Devils Weiden wechselt Dominik Piskor nach Sachsen. ...

Personalien
Die aktuellen Personalstände der Oberligisten

​Die heißeste Jahreszeit, sprich die Play-offs waren noch nicht zu Ende, da ging es übergangslos in die vierte, und das sind die immer spannenden Transfers. Um den Ü...

Björn Lidström wird neuer Trainer
Memminger Indians verpflichten schwedischen Headcoach

​Der ECDC Memmingen hat einen neuen Chef an der Bande. Mit dem schwedischen Übungsleiter Björn Lidström haben die Indians ihr Trainergespann nun komplettiert. Der 46...

AufstiegsplayOffs zur DEL2