Wölfe zerlegen Heidschnucken

Lesedauer: ca. 1 Minute

Viel war im Vorfeld über das erste Aufeinandertreffen zwischen Wölfen und Heidschnucken in dieser Saison spekuliert worden. Können es die Harzer mit dem AEC aufnehmen, der immerhin mit der Empfehlung eines Auswärtssieges in Rostock nach Braunlage gereist war. Die Frage wurde schnell und mehr als eindeutig beantwortet: Die Wölfe können es mit den Adendorfern aufnehmen! In Unterzahl gelang Meridian früh die Führung für die wie entfesselt aufspielenden Gastgeber. Auch die nächsten drei Treffer gingen auf das Konto des 19-Jährigen, zweimal traf Meridian vor der ersten Drittelpause, einmal in Durchgang Zwei.

Danach beteiligten sich auch seine Sturmkollegen an dem Schützenfest, dass es gegen die Heidjer inzwischen geworden war. Ruven Bannach und Christian Schock machten schon zur zweiten Pause das halbe Dutzend voll, Stefan Bilstein legte gar das 7:0 nach. Die Gäste fielen dagegen nur einmal wirklich auf, dabei jedoch richtig negativ. Marvin Gräser leistete sich einen harten und schon jenseits der Grenze zum Frustfoul anzusiedelnden Kniecheck gegen Wölfe-Stürmer Patrick Lomascolo. Der junge Kanadier in Diensten des ESC stürzte heftig in die Bande und musste mit der Trage vom Eis gebracht werden. Im Krankenhaus stellten sich glücklicherweise keine Brüche heraus, dennoch musste Lomascolo mit einer schweren Beckenprellung und einer Gehirnerschütterung zur Behandlung in der Klinik bleiben.

Einhockey wurde im Schlussabschnitt natürlich auch noch gespielt, wenngleich weiterhin praktisch nur von den Wölfen. Der ESC hielt das Tempo bis zur Schlusssirene hoch, Bilstein sowie Schock sorgten für den klaren Endstand.

Am kommenden Freitag erwartet die Fans der Wölfe nun ein absolutes Highlight. Zu Gast im Wurmbergstadion ist Vorjahresmeister Rostock. Die Harzer werden alles daran setzen, gegen die Hanseaten an die Leistung des Adendorf-Spiels anzuknüpfen und sich in der Tabelle damit weit im Vorderfeld zu platzieren.

Tore: 1:0 (6:36) Meridian (Bilstein/4-5), 2:0 (12:40) Meridian (Bippus), 3:0 (16:29) Meridian (Noob, Hinz/4-4), 4:0 (27:11) Meridian (Hinz, Bilstein), 5:0 (27:45) R. Bannach (Pape), 6:0 (38:43) Schock (Hinz), 7:0 (39:48) Bilstein (Fichtl, Öttl/5-4), 8:0 (45:08) Schock (Pipp, Pape), 9:0 (45:43) Bilstein (Bippus). Strafen: Braunlage 12 + 10 (Bilstein), Adendorf 10 + 10 (Haskins) + 5 + Spieldauer (Gräser). Zuschauer: 473.

Deutlicher Sieg im dritten Spiel gegen Crocodiles
Hannover Scorpions erreichen Nord-Finale gegen Herne

​Das war schon eine recht eindrucksvolle Demonstration des Meister der Oberliga Nord gegen seinen Hamburger Herausforderer. Die Crocodiles gaben kämpferisch alles, m...

5:0-Erfolg gegen Selb nach famosem ersten Drittel
Eisbären Regensburg geben im Süd-Finale Lebenszeichen von sich

​Es war vielleicht das beste Drittel in dieser Saison, das die Eisbären Regensburg im dritten Spiel der Finalserie gegen die Oberliga Süd gegen die Selber Wölfe auf ...

Rekord-Scorer beendet seine Karriere
ECDC Memmingen: Antti-Jussi Miettinen macht Schluss

​Nach sieben Jahren in Memmingen und knapp 300 Spielen für die Indians beendet der finnische Angreifer Antti-Jussi Miettinen seine Karriere. Der 38 Jahre alte Stürme...

Neuzugang aus Deggendorf
Elia Ostwald wechselt zu den Blue Devils Weiden

​Der erste Neuzugang für die Defensive der Blue Devils steht fest: vom Ligakonkurrenten Deggendorfer SC wechselt Elia Ostwald in die Oberpfalz. ...

Christopher Mitchell und Mark Krammer bleiben
Zwei Vertragsverlängerungen und vier Abgänge bei HC Landsberg Riverkings

​Mit Christopher Mitchell und Mark Krammer bleiben auch in der kommenden Saison zwei talentierte Stürmer dem Kader der HC Landsberg Riverkings erhalten. ...

Scorpions und Crocodiles müssen am Dienstag nachsitzen
Herner EV steht als erster Nord-Finalteilnehmer fest

​Auch wenn die Play-offs der Oberliga Nord eingedampft sind, sie sind wirklich spannend. Wer hätte gedacht, dass der Herner EV im Halbfinale den Nordtitelverteidiger...

4:2-Sieg gegen die Eisbären Regensburg
Selber Wölfe gewinnen auch das zweite Süd-Finalspiel

​Im zweiten Spiel der Finalserie der Oberliga Süd gegen die Eisbären Regensburg holten sich die Selber Wölfe in der heimischen Netzsch-Arena den zweiten Sieg. Die Ha...

Stürmer bleibt ein weiteres Jahr am Bodensee
Damian Schneider verlängert beim EV Lindau

​Nach Torwart David Heckenberger und Verteidiger Patrick Raaf-Effertz hat nun auch ein Stürmer seinen Vertrag bei den EV Lindau Islanders verlängert. Damian Schneide...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

Oberliga Nord Playoffs

Dienstag 20.04.2021
Hannover Scorpions Scorpions
6 : 1
Crocodiles Hamburg Hamburg
Freitag 23.04.2021
Hannover Scorpions Scorpions
- : -
Herner EV Herne
Sonntag 25.04.2021
Herner EV Herne
- : -
Hannover Scorpions Scorpions
Dienstag 27.04.2021
Hannover Scorpions Scorpions
- : -
Herner EV Herne

Oberliga Süd Playoffs

Dienstag 20.04.2021
Eisbären Regensburg Regensburg
5 : 0
Selber Wölfe Selb
Freitag 23.04.2021
Selber Wölfe Selb
- : -
Eisbären Regensburg Regensburg
Sonntag 25.04.2021
Eisbären Regensburg Regensburg
- : -
Selber Wölfe Selb