Wölfe verabschieden sich mit 5:0-Heimsieg

ESC-Goalie Tobias Bannach stand die zweiten 30 Minuten zwischen den Pfosten und sicherte zusammen mit Kollege Mario DESC-Goalie Tobias Bannach stand die zweiten 30 Minuten zwischen den Pfosten und sicherte zusammen mit Kollege Mario D'Antuono den Shutout.
Lesedauer: ca. 1 Minute

Obwohl die Platzierungen bereits im Vorfeld feststanden, zeigten beide Teams den Zuschauern zum Saisonausklang noch einmal ein gutes Eishockeyspiel. Die Wölfe agierten von Beginn an überlegen, mussten bei Kontern der Crocodiles aber immer auf der Hut sein. Mit einem Doppelschlag nach 16 Minuten stellte der ESC die Weichen auf Sieg, die Führung baute Christian Schock im zweiten Abschnitt aus.

Im Schlussabschnitt stellten wiederum Schock und Michele Meridian den Endstand her, im Tor teilten sich Mario D'Antuono und Tobias Bannach den Shut-Out. Neben den Toren bekamen die Fans im letzten Drittel zudem drei knackige Boxeinlagen geboten, bei denen jeweils die Hamburger die Oberhand behielten. Dankenswerterweise ahndete der souveräne Hauptschiedsrichter Kühnel nicht mit Spieldauerstrafen, sondern schickte die Akteure nur zum zwischenzeitlichen Abkühlen auf die Strafbank.

„Sportlich war das eine gute Leistung, wir hatten mehrere Spieler dabei, die sonst nur Hanseliga spielen. Zum Schluss wurde den Zuschauern noch ein bisschen Show geboten“, sagte Crocodiles-Trainer Jacek Darowski nach dem Spiel. „Ich bin sehr zufrieden, dass wir alle Spiele in der Relegation gewonnen haben. Hamburg ist eine Mannschaft, die man nicht unterschätzen darf, dass haben wir nicht gemacht“, war Wölfe-Coach John Noob nach der Partie zufrieden.

Im Anschluss feierten Mannschaft und Fans noch lange bei bayrischen Schmankerln das Ende der Saison, während bei der Trikotversteigerung alle Jerseys einen neuen Besitzer fanden.

Jaroslav Hafenrichter bleibt
Dominik Meisinger erster Neuzugang bei Memminger Indians

​Der ECDC Memmingen gibt nach dem Trainergespann weitere Personalien für die kommende Saison bekannt. Stürmer Jaro Hafenrichter bleibt den Indians ein weiteres Jahr ...

Stürmer von Beginn an im Kader
Jan-Niklas Linnenbrügger bleibt bei den Herfoder Ice Dragons

​Zurück aus dem Standby-Modus – der Herforder EV und Jan-Niklas Linnenbrügger gehen gemeinsam und von Beginn an die kommende Oberligasaison an. ...

Zusammenarbeit mit dem Landsberg X-Press
Florian Reicheneder verlängert bei den HC Landsberg Riverkings

​Im Rahmen eines Mannschaftsbesuchs beim Heimspiel des Landsberg X-Press gegen Erding konnte der HC Landsberg die Vertragsverlängerung von Florian Reicheneder bekann...

Youngster ist erst 20 Jahre alt
Topscorer Julian Straub bleibt beim EV Füssen

​Der EV Füssen kann mit Julian Straub den Verbleib eines weiteren heimischen Spielers melden. Und gleichzeitig des Topscorers aus der vergangenen Spielzeit, denn der...

Stürmer unterschreibt für zwei Jahre
Lukas Koziol wechselt zum SC Riessersee

​In den 70er-Jahren spielte beim FC Bayern Georg Schwarzenbeck. „Katsche“, wie sein Spitznamelautet, war für seine harte Defensivarbeit bekannt – er hielt über viele...

Wechsel aus Deggendorf
Phillip Messing zweiter Neuzugang bei den Hannover Indians

​Die EC Hannover Indians melden eine weitere Neuverpflichtung für das Team 2022/23. Vom Deggendorfer SC wechselt Verteidiger Phillip Messing nach Hannover. ...

Angebote aus DEL2 nicht wahrgenommen
Hannover Scorpions verlängern mit Patrick Klöpper

​Patrick Klöpper, in der vergangenen Saison aus der DEL zu den Hannover Scorpions gewechselt, bleibt in der Oberliga-Saison 2022/23 weiterhin bei den Niedersachsen. ...

Publikumsliebling bleibt in Weiden
Edgars Homjakovs bleibt bei den Blue Devils

Nach den Neuzugängen in der vergangenen Woche, können die Die Blue Devils Weiden die nächste Vertragsverlängerung bekannt geben. Edgars Homjakovs bleibt für eine wei...

AufstiegsplayOffs zur DEL2