Wölfe siegen nach hartem Kampf über die Crocodiles

Mario DMario D'Antuono versucht den Puck zu halten, der von Nick Fischer aufs Tor gespielt wird. Alois Öttl und Igor Proskuryakov versuchen, Fischer daran zu hindern. (Foto: Lisa Rusteberg)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Bereits zu Beginn des ersten Drittels machten die Harzer Druck auf das Tor von Crocodiles-Torhüter Daniel Bethe. Den ersten Treffer des Abends verbuchte Michele Meridian (6.) im Powerplay. Daniel Bruns (18.) glich für die Gastgeber zum 1:1 aus.

Infolge des Hamburger Führungstreffers, den Tobias Bruns (30.) markierte, entwickelte sich auf dem Eis ein Tumult, der für Sören Krebs, Ruven Bannach, Miguel Boock und Maxim Huttenlocher frühzeitig unter der Dusche endete. Die kurzfristige Verwirrung der Wölfe nutzte Stefan Gebauer (31.), um auf 3:1 zu erhöhen. Dann jedoch wachten die Braunlager auf und drehten die Partie noch vor der zweiten Pause durch die Tore von Travis Whitehead lässig (32.), John Noob (35.) und Christian Schock (38.).

Das letzte Drittel stellte dann nur noch Kür nach der überstandenen Pflicht dar. Zunächst vereitelte Mario D’Antuono einen Penalty, in einem letzten Versuch der Crocodiles zeigten sich aber die Bruns-Brüder erfolgreich, Daniel Bruns (47.) wuchtete mit letzter Kraft den Puck ins Tor. Das vermutlich schönste Tor des Abends sah man in der 56. Minute. Christian Schock kämpfte sich frei, lief ungehindert durch die Hamburger Abwehr und netzte locker ein. Erik Pipp (49.), Stefan Bilstein (57.) und Travis Whitehead (58.) sorgten für den Endstand.

„Mit der Mannschaft bin ich heute mehr als zufrieden. Die Hamburger haben vor allem im ersten Drittel sehr hart gearbeitet und versucht, uns das Leben schwer zu machen. Wir haben aber Charakter bewiesen und gezeigt, dass wir heute gewinnen wollten“, resümierte Spielertrainer Marc Garthe nach dem Spiel.

Tore: 0:1 (5:06) Meridian (Bilstein, Garthe), 1:1 (17:49) D.Bruns (Huttenlocher, Golubev), 2:1 (29:09)  T.Bruns (Gebauer), 3:1 (30:02) Gebauer, 3:2 (31:38) Whitehead (Pipp, D'Antuono), 3:3 (34:10) Noob (Whitehead, Bilstein), 3:4 (37:56) Schock (Pipp, D’Antuono), 4:4 (46:49) D.Bruns (T.Bruns), 4:5 (48:34) Pipp (Whitehead, Öttl), 4:6 (55:39) Schock (Pipp, Öttl), 4:7 (56:42) Bilstein (Meridian, Garthe), 4:8 (57:30) Whitehead (Schock, Pipp). Strafen: Hamburg 18 + 10 (Wellnitz) + 5 + Spieldauer (Boock) + 5 + Spieldauer (Huttenlocher), Braunlage 14 + 5 + Spieldauer (R.Bannach) + 5 + Spieldauer (Krebs). Zuschauer: 105.

Bester Torjäger in den Play-offs
Christoph Kabitzky verlängert bei den Hannover Scorpions

​„Das war wichtig!“, so Sportchef Eric Haselbacher nach der Unterschrift von Christoph Kabitzky unter seinem Vertrag für die Eishockeysaison 2022/23 beim Oberligiste...

Jaroslav Hafenrichter bleibt
Dominik Meisinger erster Neuzugang bei Memminger Indians

​Der ECDC Memmingen gibt nach dem Trainergespann weitere Personalien für die kommende Saison bekannt. Stürmer Jaro Hafenrichter bleibt den Indians ein weiteres Jahr ...

Stürmer von Beginn an im Kader
Jan-Niklas Linnenbrügger bleibt bei den Herfoder Ice Dragons

​Zurück aus dem Standby-Modus – der Herforder EV und Jan-Niklas Linnenbrügger gehen gemeinsam und von Beginn an die kommende Oberligasaison an. ...

Zusammenarbeit mit dem Landsberg X-Press
Florian Reicheneder verlängert bei den HC Landsberg Riverkings

​Im Rahmen eines Mannschaftsbesuchs beim Heimspiel des Landsberg X-Press gegen Erding konnte der HC Landsberg die Vertragsverlängerung von Florian Reicheneder bekann...

Youngster ist erst 20 Jahre alt
Topscorer Julian Straub bleibt beim EV Füssen

​Der EV Füssen kann mit Julian Straub den Verbleib eines weiteren heimischen Spielers melden. Und gleichzeitig des Topscorers aus der vergangenen Spielzeit, denn der...

Stürmer unterschreibt für zwei Jahre
Lukas Koziol wechselt zum SC Riessersee

​In den 70er-Jahren spielte beim FC Bayern Georg Schwarzenbeck. „Katsche“, wie sein Spitznamelautet, war für seine harte Defensivarbeit bekannt – er hielt über viele...

Wechsel aus Deggendorf
Phillip Messing zweiter Neuzugang bei den Hannover Indians

​Die EC Hannover Indians melden eine weitere Neuverpflichtung für das Team 2022/23. Vom Deggendorfer SC wechselt Verteidiger Phillip Messing nach Hannover. ...

Angebote aus DEL2 nicht wahrgenommen
Hannover Scorpions verlängern mit Patrick Klöpper

​Patrick Klöpper, in der vergangenen Saison aus der DEL zu den Hannover Scorpions gewechselt, bleibt in der Oberliga-Saison 2022/23 weiterhin bei den Niedersachsen. ...

AufstiegsplayOffs zur DEL2