Wölfe-Niederlage bei den Saale Bulls

Wölfe-Niederlage bei den Saale BullsWölfe-Niederlage bei den Saale Bulls
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Partie war bereits nach zehn Minuten vorentschieden, nachdem die Gastgeber durch Jedrzej Kasperczyk (4.), Miklik (5.) und Gross (9.) auf 3:0 davonzogen. „Dabei haben wir in der Zeit eigentlich gut mitgespielt. Halle hatte drei Chancen, alle drei waren drin“, ärgerte sich Wölfe-Spielertrainer Marc Garthe hinterher. Weitere Treffer fielen im ersten Abschnitt nicht, da Wölfe-Goalie Tobias Bannach gegen Florian Eichelkraut ebenso Sieger blieb wie Bulls-Torsteher Norbert Pascha gegen Stefan Bilstein.

Im Mittelabschnitt kamen die Wölfe zunächst zum Anschlusstreffer, Öttl war in Überzahl erfolgreich. Dann aber übernahmen wieder die Hausherren das Kommando. Miklik im Alleingang (29.) und Eichelkraut, von Sebastian Lehmann stark in Szene gesetzt (30.), erhöhten für die Bulls. Kurz vor der Drittelpause machte Lehmann selbst das halbe Dutzend voll (40.).

Im Schlussabschnitt hatten beide Teams gute Gelegenheiten, etwas für ihr Torkonto zu tun. Pascha und Bannach hielten ihr Gehäuse aber sauber. Erst vier Minuten vor dem Ende markierte Gross das nächste Tor für die Bulls. Eichelkraut setzte den Schlusspunkt für die Gastgeber (58.), während Maximilian Bauer nach einem Break an der Latte des Hallenser Tores scheiterte.

„Halle kann praktisch unter Profibedingungen arbeiten, zweimal am Tag trainieren. Den Unterschied hat man heute auf dem Eis deutlich gemerkt“, sagte Garthe nach Spielschluss.

Tore: 1:0 (3:32) Kasperczyk (Eichelkraut, Hähnlein), 2:0 (4:46) Miklik (Thiede, Detterer), 3:0 (8:13) Gross (Schubert, Zille), 3:1 (25:20) Öttl (Whitehead, Pipp/5-4), 4:1 (28:01) Miklik (R. Wunderlich, Thiede), 5:1 (29:08) Eichelkraut (Lehmann, Burian), 6:1 (39:28) Lehmann (Burian, Eichelkraut), 7:1 (55:53) Gross (Schubert, Zille), 8:1 (57:08) Eichelkraut (Burian, Kasperczyk). Strafen: Halle 10, Braunlage 14 + 10 (Pipp). Zuschauer: 581.

Neuzugang von den Dresdner Eislöwen
Transfer-Coup: Rostock Piranhas holen Kevin Lavallée

​Mit der Verpflichtung von Kevin Lavallée ist den Rostock Piranhas ein Transfer-Coup gelungen. ...

Draxinger, Kolb und Biberger verlängern
Drei weitere Verteidiger bleiben bei den Starbulls Rosenheim

​Dreimal Defensive auf einen Streich: Die Verteidiger Tobias Draxinger, Dominik Kolb und Alexander Biberger haben ihre Verträge bei den Starbulls Rosenheim verlänger...

Neuzugang von den Hammer Eisbären
Tom Lorer wird ein Herforder Ice Dragon

​Die Verantwortlichen des Herforder EV vermelden mit Tom Lorer den zweiten Neuzugang für die kommende Saison. Der 20-Jährige wechselt vom Westfalenkonkurrenten Hamme...

Sven Gerike wird Geschäftsführer
EXA Icefighters Leipzig starten als GmbH in eine neue Ära

​Am 5. Oktober 2020 wurde es bereits verkündet: Neue Gesellschafter und optimierte Strukturen sollen die EXA Icefighters Leipzig in die Zukunft führen. Aus der IceFi...

Jonas Schwarzfischer verlängert bei den Riverkings
Leon Lilik wechselt zum HC Landsberg

​Mit Leon Lilik kann der HC Landsberg den ersten Neuzugang für die kommende Saison präsentieren. Der 25-jährige Verteidiger wechselt von den EXA Icefighters Leipzig ...

36-Jähriger macht weiter
Martin Heinisch bleibt den Blue Devils Weiden treu

​Die Kaderplanung der Blue Devils Weiden für die neue Saison geht mit großen Schritten voran. Martin Heinisch wird auch in der nächsten Saison für die Weidener auf T...

4:2 im fünften Finalspiel bei den Hannover Scorpions
Selber Wölfe sind Deutscher Oberligameister 2021

​Nach einem äußerst spannenden Spiel in einer ebenso spannenden Oberliga-Finalserie setzten sich die Selber Wölfe bei den Hannover Scorpions mit 4:2 (2:1, 1:0, 1:1) ...

Neuzugang aus Deggendorf
Passau Black Hawks nehmen Allrounder Sergej Janzen unter Vertrag

​Die Passau Black Hawks und Sergej Janzen haben sich auf eine Zusammenarbeit zur Oberliga-Saison 2021/22 geeinigt. Der 34-Jährige ging seit 2015 für den Nachbarn und...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

Oberliga Nord Playoffs

Oberliga Süd Playoffs