Wölfe messen sich mit Löwen und Drachen

Wölfe messen sich mit Löwen und DrachenWölfe messen sich mit Löwen und Drachen
Lesedauer: ca. 1 Minute

Am Freitag, 23. September, ab 20 Uhr geben die Hessen ihre Visitenkarte im Braunlager Wurmbergstadion ab. Das Rückspiel in der Bankenmetropole steigt am Sonntag, 25. September ab 18:30 Uhr. Gegen die Black Dragons findet das Hinspiel am Freitag, 30. September, ab 20 Uhr in der Erfurter Kartoffelhalle statt. Bereits einen Tag später, am Samstag, 1. Oktober, findet ab 17 Uhr der Gegenbesuch der Thüringer im Harz statt.

Beide Gegner spielen ebenfalls in der Oberliga, jedoch in anderen Staffeln. Die Frankfurter gehen in der Oberliga West an den Start, die Erfurter kämpfen in der Oberliga Ost um Punkte. „Es freut uns, dass wir unseren Fans mit beiden Mannschaften renommierte Vereine präsentieren können“, sagte ESC-Präsidiumsmitglied Uwe Macke.

Mit den Black Dragons kreuzten die Wölfe zuletzt 2009 bei zwei Freundschaftsspielen die Schläger, in den Jahren zuvor lieferte man sich in der Regionalliga Nord-Ost oft spektakuläre Duelle. Unvergessen bleibt etwa der Erfurter Last-Second-Sieg 2007, als Oliver Otte den Puck ablaufender Spielzeit zum 7:6 versenkte. Auch mehrere Spieler wechselten schon zwischen den Vereinen. In der vergangenen Saison belegten die Erfurter in der Oberliga Ost den dritten  Platz, die anschließende Pokalrunde entschieden sie für sich und sicherten sich so einen Platz im DEB-Pokal.

Nur noch die Älteren werden sich dagegen an die bis dato letzten Duelle zwischen einer Braunlager und einer Frankfurter Mannschaft erinnern. Es war in der Saison 1992/93, als der damalige Frankfurter ESC und der EC Harz/Braunlage in der Oberliga Nord aufeinandertrafen.

Die Hessen stiegen in dieser Saison in die zweite Liga auf und schafften anschließend als Lions  den Sprung in die DEL, wo sie bis zum Jahr 2010 spielten, ehe im vergangenen Sommer der finanzielle Kollaps folgte. Die Löwen traten das Erbe der Lions an und sicherten sich sowohl den Titel der Regionalliga West als auch den Aufstieg in die Oberliga. Bemerkenswert war die Treue der Fans, fast 4000 Besucher pilgerten im Schnitt zu den Spielen.


Die geilste Zeit des Jahres! Alle Playoffspiele der PENNY DEL siehst du LIVE nur bei MagentaSport!   🤩📺🏒

💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 zum Turnierpass   🥅
Trotz Abstieg aus der DEL2
Alexander Dück bleibt Trainer der Bietigheim Steelers

​Alexander Dück bleibt nach dem Abstieg aus der DEL2 auch in der Oberliga der Cheftrainer der Bietigheim Steelers....

Wechsel aus Rosenheim
Ex-DEL-Spieler Steffen Tölzer kommt zu den Lindau Islanders

​Steffen Tölzer läuft für die EV Lindau Islanders auf: Was für viele Eishockey-Begeisterte wie ein Traum klingt, wird nun Wirklichkeit. Der langjährige Augsburger Ka...

Kantersieg vor ausverkauftem Haus
8:2! Hannover Scorpions schlagen in höchster Not zurück

​Das war eigentlich ein Meisterstück. Allerdings hatten das alle, die 2.560 Fans im ausverkauftem Weidener Stadion und die vielen Fans vor den Fernsehbildschirmen, a...

Stürmer kommt von der EG Diez-Limburg
Nils Wegner wird ein Herforder Ice Dragon

​Der Herforder EV präsentiert mit Nils Wegner den nächsten Neuzugang zur kommenden Saison. Der 20-jährige Stürmer machte in seiner ersten Seniorensaison bei der EG D...

3:2 in regulärer Spielzeit
Blue Devils Weiden siegen beim Nordmeister

​War dies bereits die Vorentscheidung? Südmeister Blue Devils Weiden nahm die hohe Hürde in Mellendorf und gewann beim amtierenden Nord-Champion Hannover Scorpions m...

3:1 gegen die Hannover Scorpions
Blue Devils Weiden starten Oberliga-Finalserie mit Sieg

​Eines muss man vorwegnehmen: Es ist schade, dass nur eines dieser beiden Oberliga-Topteams in die DEL2 aufsteigt. Beide zeigten ein Spiel auf zweitklassigem Niveau,...

Louis Eisenhut wechselt von Deggendorf zum ECDC
Neue Nummer eins in Memmingen: Bastian Flott-Kucis kommt aus Essen

​Nach den Abgängen von Marco Eisenhut und Leon Meder können die Indianer nun ihre Neuzugänge im Indianer-Tor vorstellen. Mit Bastian Flott-Kucis haben die Memminger ...

Import-Trio komplett
Antonin Dusek verlängert Vertrag beim Deggendorfer SC

​Der Deggendorfer SC geht mit Antonin Dusek als drittem Importstürmer auch in die kommende Spielzeit. Für den Mittelstürmer wird es die dritte Saison in der Festung ...