Wölfe bitten zum ersten Testlauf

Harzer WölfeHarzer Wölfe
Lesedauer: ca. 1 Minute

Der erste Heimauftritt des Eishockey-Drittligisten folgt zwei Tage später. Am Sonntag ab 19 Uhr sind die Berliner zum Rückspiel im Braunlager Wurmbergstadion zu Gast.

Für die Anhänger des ESC wird es somit am Sonntag die erste Möglichkeit geben, die Neuen im Wolfsdress auf dem Eis zu begutachten. Besonders im Fokus stehen dabei natürlich der Kanadier Travis Whitehead sowie die beiden Neuseeländer Jereau Hohaia und Daniel Garrow. Ob in den Testspielen möglicherweise beide Kiwis gleichzeitig spielen dürfen, eigentlich sind nur zwei Kontingentspieler erlaubt, stand jedoch noch nicht fest. Ihr Debüt im Braunlager Trikot geben derweil auch die beiden Verteidiger John Noob und Igor Proskuryakov. Neben den Neuverpflichtungen können sich die Wölfe-Fans aber auch auf viele bekannte Gesichter der vergangenen Saison freuen.

Der Testgegner FASS Berlin spielt in der Oberliga Ost. Die Hauptstädter haben sich für die neue Saison einiges vorgenommen, wollen den in der vergangenen Saison noch in der Regionalliga erreichten siebten Rang verbessern. Bekannteste Spieler der freien Akademiker dürften die Stürmer Benjamin Hecker und Patrick Czajka sein, mit Daniel Kuch steht auch ein ehemals im Harz aktiver Angreifer im Kader der Berliner. Neben den genannten erfahrenen Stützen finden sich etliche hoffnungsvolle Talente im FASS-Team. Nicht zuletzt durch die Zusammenarbeit mit den Berliner Eisbären kann FASS so auf eine spielstarke Mannschaft bauen.

In den Schlussspurt geht mittlerweile die Dauerkarten-Aktion der Harzer Wölfe. Nur noch bis zum 15. September können die Saisontickets zum günstigen Frühbucher-Rabatt bezogen werden, für Unentschlossene wird es also langsam Zeit. Bei mindestens 21 Heimspielen der Wölfe ist die Ersparnis durch den Frühbucher-Rabatt beträchtlich! Die Sitzplatzkarte für die Haupttribüne ist nur noch für einen kurzen Zeitraum zum Vorzugspreis von 99 Euro (ermäßigt 79 Euro) erhältlich, auf der Gegentribüne kostet die Sitz- oder Stehplatzkarte gar nur 79 Euro (ermäßigt 59 Euro). Gebucht werden können die Karten per E-Mail unter der Adresse [email protected], die Bezahlung und Abholung ist beim Heimspiel gegen FASS Berlin im Büro der Harzer Wölfe möglich. Kurzentschlossene können die Dauerkarten auch noch im Stadion kaufen.

Planungsstände im Norden und im Süden
Diese Spieler stehen in der Oberliga unter Vertrag

​Die Oberligisten planen für die Saison 2020/21. Diese Spieler stehen unter Vertrag. ...

Neuzugang vom Lokalrivalen Hannover Indians
Roman Pfennings wechselt zu den Hannover Scorpions

​Roman Pfennings wechselt von den Hannover Indians zu den Hannover Scorpions. Der 27-jährige Außenstürmer hat einen Vertrag bei den Mellendorfern unterschrieben. ...

Frauen-Bundesliga wieder mit sieben Teilnehmern
26 Vereine haben Zulassungsunterlagen für Oberligen eingereicht

​Der Deutsche Eishockey-Bund hat nach Ablauf der Bewerbungsfrist für die kommende Oberliga-Saison 2020/21 von 26 Vereinen die Zulassungsunterlagen erhalten. ...

Verteidiger kam vor einem Jahr aus Essen
Yannis Walch verlängert bei den Crocodiles Hamburg

​Yannis Walch wird auch in der kommenden Saison für die Crocodiles Hamburg auflaufen. Der Verteidiger wechselte im Sommer 2019 von den Moskitos Essen an die Elbe und...

Neuzugang aus Essen
Herner EV verpflichtet Stürmer Valentin Pfeifer

​Der Herner EV hat sich zur kommenden Saison die Dienste von Valentin Pfeifer gesichert. Der junge Stürmer wechselt vom Essener Westbahnhof an den Herner Gysenberg. ...

„Geht dort hin, wo es wehtut“
Deggendorfer SC schnappt sich Stürmer David Kuchejda

​Einen hochklassigen Neuzugang kann der Deggendorfer SC mit der Verpflichtung von David Kuchejda bekanntgeben. Der 32-jährige Außenstürmer wechselt nach mehreren Spi...

Top-Verteidiger bleibt
Schwede Linus Svedlund weiter beim ECDC Memmingen

​Mit Linus Svedlund hat der ECDC Memmingen den Vertrag mit einem Schlüsselspieler um ein weiteres Jahr verlängern können. Der Schwede wurde nach seiner Verpflichtung...

Seit Kindestagen am Kobelhang
EV Füssen verlängert mit Torhüter Andreas Jorde

​Eine ganz wichtige Personalie ist beim EV Füssen unter Dach und Fach. Andreas Jorde hat den Vertrag bei seinem Stammverein um eine weitere Spielzeit verlängert. ...