Wölfe bitten zum ersten Testlauf

Harzer WölfeHarzer Wölfe
Lesedauer: ca. 1 Minute

Der erste Heimauftritt des Eishockey-Drittligisten folgt zwei Tage später. Am Sonntag ab 19 Uhr sind die Berliner zum Rückspiel im Braunlager Wurmbergstadion zu Gast.

Für die Anhänger des ESC wird es somit am Sonntag die erste Möglichkeit geben, die Neuen im Wolfsdress auf dem Eis zu begutachten. Besonders im Fokus stehen dabei natürlich der Kanadier Travis Whitehead sowie die beiden Neuseeländer Jereau Hohaia und Daniel Garrow. Ob in den Testspielen möglicherweise beide Kiwis gleichzeitig spielen dürfen, eigentlich sind nur zwei Kontingentspieler erlaubt, stand jedoch noch nicht fest. Ihr Debüt im Braunlager Trikot geben derweil auch die beiden Verteidiger John Noob und Igor Proskuryakov. Neben den Neuverpflichtungen können sich die Wölfe-Fans aber auch auf viele bekannte Gesichter der vergangenen Saison freuen.

Der Testgegner FASS Berlin spielt in der Oberliga Ost. Die Hauptstädter haben sich für die neue Saison einiges vorgenommen, wollen den in der vergangenen Saison noch in der Regionalliga erreichten siebten Rang verbessern. Bekannteste Spieler der freien Akademiker dürften die Stürmer Benjamin Hecker und Patrick Czajka sein, mit Daniel Kuch steht auch ein ehemals im Harz aktiver Angreifer im Kader der Berliner. Neben den genannten erfahrenen Stützen finden sich etliche hoffnungsvolle Talente im FASS-Team. Nicht zuletzt durch die Zusammenarbeit mit den Berliner Eisbären kann FASS so auf eine spielstarke Mannschaft bauen.

In den Schlussspurt geht mittlerweile die Dauerkarten-Aktion der Harzer Wölfe. Nur noch bis zum 15. September können die Saisontickets zum günstigen Frühbucher-Rabatt bezogen werden, für Unentschlossene wird es also langsam Zeit. Bei mindestens 21 Heimspielen der Wölfe ist die Ersparnis durch den Frühbucher-Rabatt beträchtlich! Die Sitzplatzkarte für die Haupttribüne ist nur noch für einen kurzen Zeitraum zum Vorzugspreis von 99 Euro (ermäßigt 79 Euro) erhältlich, auf der Gegentribüne kostet die Sitz- oder Stehplatzkarte gar nur 79 Euro (ermäßigt 59 Euro). Gebucht werden können die Karten per E-Mail unter der Adresse info@harzer-woelfe.de, die Bezahlung und Abholung ist beim Heimspiel gegen FASS Berlin im Büro der Harzer Wölfe möglich. Kurzentschlossene können die Dauerkarten auch noch im Stadion kaufen.

TEV gewinnt mit 5:0
EHC Waldkraiburg unterliegt Miesbach klar

​Einen mehr als nur gebrauchten Abend erwischten die Löwen am Sonntag in der Raiffeisen-Arena. Gegen den TEV Miesbach unterlag man deutlich und auch verdient mit 0:5...

Indians gewinnen mit 4:3 nach Penaltyschießen
Trappers können auch im zweiten Anlauf Pferdeturm nicht stürmen

​Das war ein Start, wie er im Buche steht. Indians-Neuzugang Arnoldas Bosas zeigte in Ansätzen bereits seine Qualitäten, schoss ein Tor der Extraklasse und zeigte da...

Trappers nur noch fünf Punkte vor den Scorpions
Hannover Indians zementieren Platz drei mit Sieg gegen Tilburg

​Das war so ein Sieg für den Geschmack des Publikums. Mit dem 4:3 nach Penaltyschießen gegen den Tabellenführer der Oberliga Nord machten es die Hannover Indians wie...

4:3 nach Overtime gegen Herne
André Huebscher schießt die Füchse zum Derbysieg

​Torhüter müssen in der Regel nicht schnell schlittschuhlaufen. Sebastian Staudt gab dennoch Gas, stürmte auf André Huebscher zu, bremste nicht ab, sondern sprang de...

VER setzt sich mit 2:1 durch
Zittersieg für die Selber Wölfe in Lindau

​Bis zum Schluss musste gezittert werden, aber die Selber Wölfe behalten einen kühlen Kopf und werden belohnt. Mit einem knappen, aber nach dem Spielverlauf hochverd...

Drei Tore! Einstand nach Maß
Neuzugang Memminger Kumeliauskas verhilft Indians zum Sieg

​In einem engen und hart umkämpften Spiel besiegt der ECDC Memmingen seinen Verfolger aus Weiden mit 3:2 (0:0, 2:0, 1:2). Dreifacher Torschütze war Neuzugang Tadas K...

Eisbären Regensburg zu abgezockt, Holmgren zu stark
Starbulls Rosenheim unterliegen dem EVR erneut

​Die Starbulls Rosenheim haben auch den zweiten Vergleich gegen die Eisbären Regensburg im Rahmen der Meisterrunde in der Oberliga Süd verloren. Nach der deutlichen ...