Wizards wollen gegen Peiting ihren Aufwärtstrend fortsetzen

Wizards stürzen Tabellenführer München vom Platz an der SonneWizards stürzen Tabellenführer München vom Platz an der Sonne
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Der Stuttgart Wizards sind zurück in der Erfolgsspur. Nach zuletzt zwei Auswärtsniederlagen in Folge feierten die Schützlinge von Trainer Wilbert Duszenko am Sonntag einen 4:2-Erfolg gegen die EA Kempten und fuhren damit drei wichtige Zähler ein. Auch am kommenden Wochenende wollen die Stuttgarter ihre Erfolgsserie fortsetzen und im Heimspiel am Sonntag (23.11.2003, 18.45 Uhr, Eissport-Zentrum Waldau Stuttgart) gegen den EC Peiting die 2:4-Niederlage aus dem Hinspiel ausmerzen. Zuvor geht es am Freitag (21.11.2003, 20.00 Uhr) zum Tabellendritten Moskitos Essen.

Im Duell mit dem Ruhrpott-Team ist der Aufsteiger aus dem Süden der Republik krasser Außenseiter. Dennoch gibt sich Stuttgarts Trainer Wilbert Duszenko kämpferisch. „Wir haben auch das Hinspiel knapp für uns entschieden. Damals haben wir engagiert und diszipliniert gespielt und 60 Minuten lang aufopferungsvoll gekämpft. Am Freitag wird auch der Wille entscheidend sein. Wenn mein Team in Essen den gleichen Siegeswillen an den Tag legt wie im Hinspiel, können wir die Sensation schaffen. Wir werden uns auf alle Fälle nicht verstecken und dem Favoriten das Leben so schwer wie möglich machen“, so der 53-Jährige.

Die Voraussetzungen dafür sind nicht schlecht, denn die Wizards werden wohl in Bestbesetzung auflaufen können. Anders sieht es bei den Stechmücken aus Essen aus. Dem Team von Toni Krinner, das sich den Aufstieg in die 2. Bundesliga als Saisonziel auf die Fahnen geschrieben hat, fehlen zahlreiche Leistungsträger. Die Verteidiger Toni Raubal und Richard Tischler laborieren ebenso an langwierigen Verletzungen wie die Angreifer Martin Sychra und Troy Stephens, für den nach einem Kreuzbandriss gar die Saison beendet ist.

Im Laufe dieser Woche haben die Moskitos auf die Personalprobleme reagiert und zwei neue Stürmer verpflichtet. Tray Tuomie absolvierte zuletzt vier Spiele in der Deutschen Eishockey-Liga (DEL) für die Eisbären Berlin und ging zuvor für den REV Bremerhaven aufs Eis. Vom Oberliga-Rivalen SC Mittelrhein-Neuwied wechselte Ingo Angermann an den Essener Westbahnhof.

Dabei können die Wizards auf zahlreiche Unterstützung bauen. Die Stuttgarter Eishockeyfreunde Club 500 e.V. haben einen Fan-Zug organisiert und so werden sich am Freitagvormittag rund 50 Stuttgarter Anhänger mit einem Gruppenticket der Deutschen Bahn gen Westen aufmachen. Dazu dürften noch etliche Fans der Wizards mit Privatfahrzeugen den Weg nach Essen finden.

Am Sonntag treten die Wizards dann wieder in heimischen Gefilden an. Ein Erfolg gegen den EC Peiting könnte richtungsweisend für den weiteren Saisonverlauf sein. Die Oberbayern stehen derzeit mit 22 Punkten auf Rang fünf, nur zwei Zähler hinter den viertplazierten Wizards.

„Wir haben gegen Peiting etwas gut zu machen und möchten die Niederlage aus dem Hinspiel ausmerzen“, so Wizards-Coach Duszenko, der jedoch warnt: „Das wird sehr schwer, denn Peiting hat eine routinierte Truppe, die sehr ausgeglichen besetzt und deshalb schwer auszurechnen ist.“

Am letzten Wochenende gab es für Peiting – wie die Wizards – einen Sieg und eine Niederlage (3:4 in München, 3:0 gegen Miesbach), doch seit der finnische Torhüter Samuli Peltosara nach überstandener Verletzung vor der Partie in München wieder ins Tor zurück kehrte, kommt die Truppe von Trainer Georg Kink immer besser auf Touren.


💥 Alle Highlights der Champions Hockey League kostenlos 🤩
👉 auf sportdeutschland.tv
Nachfolger von Tobias Stolikowski
Dirk Schmitz wird ab Sommer neuer Trainer des Herner EV

​Nachdem der Herner EV Anfang Februar die Trennung von Tobias Stolikowski zum Saisonende bekanntgab, steht nun der Nachfolger fest. Ab Sommer übernimmt Dirk Schmitz ...

Islanders haben schon Nachfolger – Sicinski wechselt innerhalb der Oberliga
EV Lindau und John Sicinski gehen am Saisonende getrennte Wege

​Die EV Lindau Islanders werden mit einem neuen Trainer in die Oberliga Saison 2024/25 gehen. Mit dem bisherigen Headcoach John Sicinski, konnten sich die Verantwort...

„Richtiger Trainer für Verein und Mannschaft“
EV Füssen verlängert mit Trainer Juhani Matikainen

​Nach zwei Jahren in Alleghe (Italien) und zwei Jahren in Kiruna (Schweden) wird der Finne Juhani Matikainen auch in ein zweites Jahr Senioreneishockey in Deutschlan...

Entscheidende Wendungen in der Oberliga Süd: Siege festigen Playoff-Chancen und Tabellenpositionen
Entscheidende Weichenstellungen in der Oberliga Süd: Spannung vor den Playoffs steigt

Entscheidende Siege in der Oberliga Süd verändern die Playoff-Landschaft, während der Deggendorfer SC und der EC Peiting ihre Positionen festigen und spannende Spiel...

Halle mit Kantersieg gegen Duisburg – Scorpions mit Problemen
Rostock Piranhas verhelfen Tilburg zu Platz zwei

​Das war eine Überraschung. Ausgerechnet der Tabellenzehnte aus Rostock stürmte mit etwas Glück den Essener Westbahnhof und zur Belohnung hievte man sich auf Platz n...

Weiden kantert Bayreuth auswärts – Falken sind Vizemeister
Deutliche Lebenszeichen aus dem Tabellenkeller

​Das war nicht unbedingt zu erwarten. Die beiden Tabellenletzten der Oberliga Süd, die Passauer Black Hawks und die Rebels aus Stuttgart holten nicht zu erwartende A...

Kampf um Platz vier wird immer dramatischer - Herford will Vorletzter werden
Rostock Piranhas überraschen die Scorpions und kommen Herne nahe

​Auch wenn die Niederlage überraschte. Die Hannover Scorpions haben die Meisterschaft in der Oberliga Nord trotz der Niederlage in Rostock im Sack und können sich in...

Scorerfestival der Wernerson-Libäck-Brüder
Lindau Islanders gewinnen in Stuttgart zweistellig

​An einem recht unspektakulären Spieltag war es das Highlight. Erstmals gewannen die Lindau Islanders eine Auswärtspartie in der Oberliga Süd zweistellig. Für die Re...