Wild Boys vor Spielen mit unterschiedlichen Vorzeichen

Wild Boys vor Spielen mit unterschiedlichen VorzeichenWild Boys vor Spielen mit unterschiedlichen Vorzeichen
Lesedauer: ca. 1 Minute

Erst am 2. Januar waren die Preussen in Chemnitz und hatten beim 5:1 der Wild Boys eigentlich nie wirklich eine Chance auf den Sieg. Da das Team auch die folgenden Spiele verloren hat, blicken sie auf eine Negativserie von sechs Niederlagen in Folge zurück. Ob dies nun ausschlaggebend für die Trennung von ihren Coach Karel Slanina war, lässt sich nur mutmaßen. Denn noch in der aktuellen Ausgabe der EishockeyNews stellt Stürmer Philip Reuter klar, das am Trainer festgehalten werden soll. Doch ausgerechnet an dem Tag als dieses Interview erscheint überrascht die Meldung der Trennung. Nun wollen die Preussen unter Leitung des Ex-Nationalspielers Stefan Mann aus ihrer Krise heraus kommen. Bereits am Freitag müssen sie bei den IceFighters Leipzig ran, wobei sich die punktgleichen Schlusslichter gegenüber stehen. Dieses für die Preussen wichtige Spiel dürfte für die Chemnitzer ein Vorteil sein, denn sie können ausgeruht und ohne Spiel in den Beinen in die Partie gehen.

Anders sieht da schon der Sonntag aus. Denn dann sind es die Chemnitzer die mit dem Vortagsspiel zurecht kommen müssen, während die Erfurter dann einen Tag frei hatten. Die Black Dragons haben ihre Schwächephase Anfang Dezember durch zuletzt drei Siege vergessen gemacht und könnten an diesem Wochenende mit zwei Siegen noch einmal richtig in den Kampf um Platz zwei eingreifen. Allerdings müssen sie dabei zuerst die Auswärtshürde in Jonsdorf meistern und dann eben gegen Wild Boys gewinnen. Da die Wild Boys ihre bisherigen drei Saisonspiele gegen die Thüringen gewannen, dürften die Dragons besonders motiviert sein.

Die meistgestellte Frage der letzten Zeit war: Wie geht es im März weiter? Die Antwort darauf kam in der letzten Woche vom DEB und ist wurde ausreichend beschrieben. Doch was wird mit den Teams auf den Plätzen drei bis neun?

Geplant war eine Pokalrunde mit den Ersten der Sachsenliga. Inzwischen hat sich herausgestellt, dass die Sachsenliga keinen Teilnehmer stellen wird. So verbleiben die sieben Oberligateams, was den Modus in zwei Gruppen zu spielen erschwert. Daher gibt es Vorschläge seitens der Ligenleitung, wobei der Dritte der Oberliga in der ersten Runde ein Freilos hätte. Eines ist wenigstens klar, nämlich dass der Pokalsieger in der nächsten Saison einen Startplatz im DEB-Pokal bekommt und auf das Spiel des Jahres hoffen darf.

Nach fünf Jahren zurück aus Bad Tölz
Tyler McNeely zurück bei den Starbulls Rosenheim

​Der erste Neuzugang für die Starbulls Rosenheim steht fest und es ist kein Unbekannter: Der 35-jährige Tyler McNeely wechselt von den Tölzer Löwen nach fünf Jahren ...

Verteidiger kommt aus Hannover
Crocodiles Hamburg verpflichten Philipp Hertel

​Die Crocodiles Hamburg haben sich in der Defensive verstärkt und mit Philipp Hertel einen jungen Verteidiger an die Elbe gelotst. Der 22-Jährige wechselt von den Ha...

Offensivpower mit DEL-Erfahrung
Luca Gläser schließt sich den Blue Devils Weiden an

​Die Blue Devils Weiden nehmen einen weiteren Stürmer für die nächsten zwei Jahre unter Vertrag. Luca Gläser wechselt von den Eispiraten Crimmitschau nach Weiden. Mi...

Turnier und acht weitere Spielen
Vorbereitungsprogramm des Deggendorfer SC steht

​Für den Deggendorfer SC geht es schon im August wieder zu Testspielen aufs Eis. Zwischen dem 20. August und 18. September 2022 stehen acht Vorbereitungsspiele und d...

Stürmer kommt vom Rivalen aus Memmingen
EV Lindau Islanders verpflichten Marc Hofmann

​In den vergangenen Jahren bedienten sich die ECDC Memmingen Indians regelmäßig am Kader der EV Lindau Islanders. Nun drehten die Inselstädter einmal den Spies um un...

Wichtiger Baustein
Denis Fominych spielt weiterhin für den Herner EV

​Mit Denis Fominych hat ein weiterer wichtiger Baustein für die Saison 2022/23 seinen Vertrag beim Herner EV verlängert. „Er verkörpert alles, was uns im kommenden S...

Verteidiger kommt zurück in die Heimat
Thomas Schmid wechselt zum SC Riessersee

​Peißenberg, Bad Tölz, Füssen, Braunlage, Dresden, Memmingen, Deggendorf, Peiting, Erfurt, Garmisch-Partenkirchen. Thomas Schmid ist bereits viel rumgekommen in Eish...

Selb, Crimmitschau und Herne sind zu Gast
Deggendorfer SC veranstaltet den Niemeier-Haustechnik-Cup

​Schon im August hat der Deggendorfer SC ein echtes Highlight für alle Eishockeyfans zu bieten. Vom 26. bis 28. August 2022 werden neben den Gastgebern aus Niederbay...

AufstiegsplayOffs zur DEL2