Wild Boys vor hartem Doppelwochenende

Wild Boys vor hartem DoppelwochenendeWild Boys vor hartem Doppelwochenende
Lesedauer: ca. 1 Minute

Mit Tornado Niesky kommt ein eingespieltes Team an den Chemnitzer Küchwald. Denn nur Goalie Robert Wolfermann (Halle) und die Neumann-Brüder (Preussen Berlin) verließen den Verein im Sommer. Dafür konnten mit Marcel Linke und Daniel Bartell allerdings zwei routinierte Spieler den Kader verstärken. Immerhin spielte Marcel Linke jahrelang für Dresden und Weißwasser und auch Daniel Bartell kann auf erfolgreiche Jahre in Weißwasser und Leipzig zurückblicken. Auch die Deutsche Nationaltorhüterin Ivonne Schröder, sowie Spieler wie Sebastian Greulich, Vitezslav Jankovych und Marco Noack sprechen für die Qualität des Teams von Jens Schwabe. Allerdings dürften die Tornados eine Spieldauerstrafe für Stephan Kuhlee, welche er letzte Woche in Schönheide erhielt, erheblich schmerzen. Denn wie auch bei den Wild Boys ist der Kader der Tornados alles andere als groß. So stehen durch die Strafe lediglich acht Stürmer zur Verfügung. Die Tornados starteten wie die Chemnitzer mit einem Sieg gegen Schönheide in die Saison. Während die Wild Boys zu Hause mit 6:3 siegten, gewannen die Nieskyer im Erzgebirge mit 7:6. Allerdings waren beide Spiele von vielen Strafzeiten geprägt. Waren es am Freitag in Chemnitz noch 82 Strafminuten, so brachte es das Sonntagsspiel im Wolfsbau auf beachtliche 128 Minuten.

Zwei Tage später heißt der Gegner Preussen Berlin. Das Team welches auf Grund der immer noch katastrophalen Hallensituation und eines internen Sommertheaters alles andere als eine optimale Vorbereitung hatte. Trotz der Abgänge von sieben Spielern können die Berliner auf einen großen Kader schauen. Denn immerhin konnten sie acht Neuzugänge verbuchen. Darunter Michael Fendt (Deggendorf) und Christain Leers (FASS Berlin). Das Berliner Team ist eigentlich eine gute Mischung aus Erfahrung (Watzke, Hurbanek, Berger) und Jugend (Seemann, Prytykin, Heese). Dennoch mussten sich die Hauptstädter gleich im ersten Spiel in Leipzig deutlich mit 3:8 geschlagen geben. Nun werden sie gegen die Chemnitzer besonders heiß sein, um nicht wieder frühzeitig im Tabellenkeller zu laden. Denn am Ende der letzten Saison musste man sich mit der roten Laterne abgeben. 

Für die Zeit der Herbstferien haben sich die Chemnitzer Eishockeymacher etwas besonders einfallen lassen. Denn zu den drei Heimspielen gegen Niesky (Freitag, 14. Oktober, 20 Uhr), Leipzig (Samstag, 22. Oktober, 20 Uhr) und FASS Berlin (Samstag, 29. Oktober, 20 Uhr)  erhalten nicht nur wie üblich Kinder bis 11 Jahren freien Eintritt, sondern alle Kinder bis 14 Jahre.


💥 Alle Highlights der Eishockey WM kostenlos auf SPORTDEUTSCHLAND.TV   🥅
Rückkehr an erste Station in Deutschland
Dominik Piskor kehrt nach Bayreuth zurück

Die Bayreuth Tigers haben den 31-jährigen Dominik Piskor für die kommende Saison vom EV Duisburg verpflichtet....

23-jähriger Stürmer kommt von Starbulls Rosenheim
Bastian Eckl wechselt zu den Bietigheim Steelers

DEL2-Absteiger Bietigheim Steelers hat mit Bastian Eckl einen jungen Stürmer verpflichtet, der bereits über DEL-Erfahrung verfügt und sich bei den Schwaben weiter en...

Verteidiger-Talent kommt von Aufsteiger Weiden
Memmingen verpflichtet Alessandro Schmidbauer

Der nächste Neuzugang für die Indians ist unter Dach und Fach. Der ECDC Memmingen verpflichtet mit Alessandro Schmidbauer einen jungen und talentierten Defensivakteu...

Junger Angreifer für die Tigers
Edmund Junemann wechselt nach Bayreuth

​Mit Edmund Junemann findet ein talentierte Stürmer den Weg nach Oberfranken und möchte seine Entwicklung in Bayreuth bei den Onesto Tigers fortsetzen....

Eppu Karuvaara neu im Team
Ein Finne für die Saale Bulls Halle

​Der Oberligist Saale Bulls Halle hat einen finnischen Spieler unter Vertrag genommen. Neu im Team ist Eppu Karuvaara....

Höchstadter EC verlängert mit 26-Jährigen
Patrik Rypar bleibt ein Alligator

​Zuletzt begrüßten die Höchstadt Alligators zwei Neuzugänge, nun freuen sich die Verantwortlichen wieder eine Vertragsverlängerung verkünden zu können: Patrik Rypar ...

Verteidiger geht in die fünfte HEV-Saison
Dennis König bleibt bei den Herforder Ice Dragons

​Der Herforder EV vermeldet mit der Vertragsverlängerung von Dennis König die nächste Kadernews für die kommende Saison. Der 24-jährige Verteidiger geht somit in sei...

In der abgelaufenen Saison bereits 14 Partien für Herne bestritten
Bürgelt wird fester Bestandteil des Herner EV

Oberligist Herner EV hat den 19-jährigen Stürmer Benedikt Bürgelt fest für die kommende Spielzeit verpflichtet....