Wild Boys starten mit Sieg in die Saison

Wild Boys ChemnitzWild Boys Chemnitz
Lesedauer: ca. 1 Minute

Erst zwei Trainingseinheiten hatten die Chemnitzer vor der Partie absolviert. Nach Anfangsschwierigkeiten war es Kapitän Ales Dvorak, der mit dem ersten Saisontor die Wild Boys in Führung brachte. Die stets gefährlichen Gästen wussten eine Antwort und glichen nur wenig später durch David Franek aus. Damit noch nicht genug, gelang erneut Franek mit einem blitzsauberen Konter in Unterzahl das 2:1 für die Franken. Noch im ersten Drittel beförderte Michael Stiegler die Scheibe zum 2:2 über die Linie.

Im Mittelabschnitt dann die erneute Führung der Chemnitzer. Diesmal war es Neuzugang Matthias Oertel, der sein erstes Tor im Chemnitzer Trikot erzielte. Keine Minute später war es Marco Zimmer der, eine Überzahl nutzte, um den erneuten Ausgleich zu erzielen. In einem Spiel mit Chancen auf beiden Seiten waren die Gäste nun am Zug und kamen durch zwei Treffer von Rafael Popek zu einer 5:3-Führung. In dieser Phase bewiesen die Wild Boys eine super Moral. Zwar stand bei einem Schuss von Klemens Kohlstrunk noch der Pfosten im Wege, aber doch dann ging es Schlag auf Schlag. Binnen 47 Sekunden versenkte zunächst Mike Losch die Scheibe, ehe ein Blueliner von Ales Dvorak zum 5:5-Pausenstand einschlug.

Mit dem Schwung der letzen Minuten des zweiten Drittels ging es dann auch in den Schlussabschnitt und merkte den Chemnitzern an, dass sie dieses Spiel gewinnen wollten. Auch wenn die Gäste gefährlich blieben, so fanden die Abwehrreihen und Goalie Roman Kondelik immer besser zusammen, was ein Garant für die Null im letzen Abschnitt sein sollte. Vorn war es Michal Vymazal, der mit 6:5 die Wild Boys auf die Siegesspur brachte. Denn endgültigen Knock-out für die Hawks erledigte dann ein Doppelschlag von Matthias Oertel und Tobias Rentzsch zum 8:5 Endstand.

Tore: 1:0 (8:47) Dvorak (Losch, Michel/5-4), 1:1 (9:09) Franek (Waldvogel), 1:2 (18:25) Franek (Popek/4-5), 2:2 (19:06) Stiegler (Geier, Frank), 3:2 (25:00) Oertel (Rentzsch, Seidl/5-4), 3:3 (25:55) Zimmer (Franek, Waldvogel/5-4), 3:4 (31:01) Popek (Walvogel), 3:5 (35:34) Popek (Franek, Koch), 4:5 (37:58) Losch (Vymazal, Dvorak), 5:5 (38:39) Dvorak (Geier, Pohling/5-4), 6:5 (46:00) Vymazal (Losch, Michel/5-4), 7:5 (55:03) Oertel (Rentzsch, Pohling), 8:5 (55:30) Rentzsch (Oertel, Pohling). Strafen: Chemnitz 12, Haßfurt 20.

Spitzenspiel steht an
SC Riessersee verzichtet auf mögliches Wiederholungsspiel

​Der SC Riessersee wird gegen die Wertung des Spiels gegen den EHC Klostersee in der Qualifikationsrunde zur Oberliga Süd keinen Protest einlegen und verzichtet dami...

Verstärkung aus der Oberliga Süd
Rostock Piranhas verpflichten Petr Gulda

​Die Rostock Piranhas haben Petr Gulda verpflichtet. Der 28-jährige Deutsch-Tscheche kommt vom EHC Waldkraiburg aus der Oberliga Süd. ...

Blue Devils Weiden: Die Top-Teams auskontern
Erst das Oberpfalz-Derby, dann kommen die Starbulls Rosenheim

​Zum Start in die Meisterrunde der Oberliga Süd konnten die Blue Devils Weiden nur drei von zwölf möglichen Punkten einfahren. Am kommenden Wochenende wartet das Obe...

Serie soll fortgesetzt werden
Hannover Scorpions empfangen die Harzer Falken

​So langsam biegt die Hauptrunde der Oberliga Nord auf die Zielgerade. In gut einem Monat, am 1. März, findet das letzte Heimspiel der Hauptrunde auf Wedemärker Eis ...

Kräfte sparen und Zinsen sichern
EHC Waldkraiburg trifft auf Königsbrunn und Erding

​Am Freitag tritt der EHC Waldkraiburg um 20 Uhr beim EHC Königsbrunn an, am Sonntag kommen die Erding Gladiators in die Raiffeisen-Arena in der Industriestadt. Spie...

Ein neuer Stürmer für die Crocodiles Hamburg
Kenneth Schnabel kommt vom Adendorfer EC

​Kenneth Schnabel wird ab sofort das Trikot der Crocodiles Hamburg tragen. Der 26-jährige Stürmer bringt die Erfahrung aus 255 Oberligapartien und 293 erspielten Pun...

TEV gewinnt mit 5:0
EHC Waldkraiburg unterliegt Miesbach klar

​Einen mehr als nur gebrauchten Abend erwischten die Löwen am Sonntag in der Raiffeisen-Arena. Gegen den TEV Miesbach unterlag man deutlich und auch verdient mit 0:5...