Wieder ein Punkt in Kaufbeuren

Indians zu Gast bei den Black HawksIndians zu Gast bei den Black Hawks
Lesedauer: ca. 1 Minute

Mit einer kämpferisch starken Leistung holten die Black Hawks Passau am Freitagabend in Kaufbeuren einen Punkt, mussten jedoch den Zusatzpunkt beim 4:5 (2:0, 1:3, 1:1, 0:1) nach Penaltyschießen den Jokers überlassen. Damit verkürzte sich der Abstand auf Rang vier auf jetzt sieben Punkte.

Nach dem ersten Drittel führte das Feistl-Team gar mit 2:0, Andreas Popp und Alex Gantschnig sorgten für die etwas glückliche Führung zu diesem Zeitpunkt. Zwischen der 27. und 31. Minute drehte der nun mächtig drückende Rangdritte aus dem Allgäu den Spieß um und führte mit 3:2. Doch Passau schlägt zurück und gleicht nur eine Minute später erneut durch Andreas Popp aus. Auch auf das Kaufbeuerer 4:3 hatte Tim Krymusa die richtige Antwort und sicherte sich mit dem Ausgleich den Punktgewinn für die Hawks. Nach einer torlosen Overtime musste das Penaltyschießen über den Zusatzpunkt entscheiden. Bogdan Selea gelang schließlich der entscheidende Treffer, nachdem auf Passauer Seite Marc Desloges traf, Andreas Popp, Thomas Vogl und Alexander Gantschnig vergaben.

Tore: 0:1 (18:47) Andreas Popp (Alexander Gantschnig, Vladimir Gomow), 0:2 (19:40) Alexander Gantschnig (Marc Desloges, Nikolaus Meier), 1:2 (26:33) Bogdan Selea (Derek Switzer, Rob McFeeters), 2:2 (29:46) Kevin Saurette (Jordan Webb, Emil Ekblad), 3:2 (30:30) Daniel Rau, 3:3 (31:39) Andreas Popp (Miroslav Dvorak), 4:3 (46:24) Christof Aßner (Daniel Oppolzer, Robert Paule), 4:4 (48:33) Tim Krymusa (Marc Desloges, Thomas Vogl), 5:4 (65:00) Bogdan Selea (entscheidender Penalty). Strafen: Kaufbeuren 8, Passau 8.