Wieder ein akzeptables Ergebnis

Wieder ein akzeptables ErgebnisWieder ein akzeptables Ergebnis
Lesedauer: ca. 1 Minute

Da sich die personelle Situation im Vergleich zum Dienstagsspiel nicht gebessert hatte, kam neben Alexander Fuchs mit Christian Schmitz ein weiterer Junior zum Einsatz, um zumindest drei Reihen aufbieten zu können. Auch der Gegner aus Essen war nicht frei von Verletzungssorgen, angesichts von deren Qualität im Kader ließen sich die Ausfälle jedoch leichter kompensieren. Nur fünf Minuten lang ließen die Gäste einen Zweifel daran, dass sie die Punkte mit auf die Heimreise nehmen würden. Anschließend war es die übliche Neusser Mischung aus individuellen Fehlern und dem Problem, dass man zu weit von seinem Gegenspieler entfernt steht, die dafür sorgte, dass die Moskitos für klare Verhältnisse sorgen konnten. Torhüter Daniel Petry musste machtlos mit ansehen, wie die Gäste ihre zum Teil sehenswerten Kombinationen routiniert abschlossen. Besonders ärgerlich war, dass man in den letzten 16 Sekunden noch zwei Gegentreffer kassierte, durch die bereits zur ersten Pause ein recht hoffnungsloser 0:5-Rückstand zu Buche stand. Der zweite Abschnitt schien zu beginnen, wie der erste aufgehört hatte, denn Herbert Geisberger machte in der 22. Minute seinen Hattrick perfekt und baute so den Vorsprung aus. In der Folgezeit bekamen die NEV-Cracks ihren Gegner jedoch besser in den Griff, auch wenn offensiv noch wenig gelang. Die beste Chance besaß noch Sven Ernst, der nach 31 Minuten den kurz zuvor ins Spiel gekommenen Patrick Wegner prüfte. Die zwischenzeitliche Befürchtung der ersten zweistelligen Heimniederlage sollte sich im letzten Drittel nicht bestätigen. Während der Tabellendritte bei seinen nicht mehr ganz so zielstrebig vorgetragenen Angriffen wiederholt an Daniel Petry scheiterte, witterte Neuss nach Philipp Büermanns Anschlusstreffer Morgenluft. Die Fuchs-Schützlinge versuchten nun mit Nachdruck, das Ergebnis zu ihren Gunsten zu verbessern und hatten dabei Erfolg. Christian Schmitz wurde bei seiner Premiere mit dem ersten Torerfolg belohnt, ehe Sven Ernst nachlegte und so für ein Resultat sorgte, mit dem man angesichts der Ausgangslage leben konnte.

Tore: 0:1 (5:18) Petrozza (Stähle, Reese), 0:2 (6:59) Hauptig (Nieberle, Schneider), 0:3 (14:11) Geisberger (Koziol, Straube/5-4), 0:4 (19:44) Koziol (Geisberger, Kastner), 0:5 (19:59) Geisberger (Koziol, Lupzig), 0:6 (21:41) Geisberger (Koziol, Lupzig), 1:6 (40:45) Büermann (Brinkmann, Bongartz), 2:6 (45:04) Schmitz (Maj), 3:6 (48:02) Ernst (Kozhevnikov), 3:7 (58:42) Hauptig (Stähle, Keussen). Strafen: Neuss 4, Essen 4. Zuschauer: 312.

Interview vor Spiel vier im Oberliga-Finale
Scorpions-Trainer Tobias Stolikowski: „Zwei Teams auf Augenhöhe“

​Die Hannover Scorpions führen in einer bisher dramatischen Finalserie um die deutsche Oberligameisterschaft gegen den Südmeister, die Selber Wölfe, mit 2:1 Siegen. ...

Erster Neuzugang: Zweitliga-Stürmer für die Indians
Max Lukes wechselt vom ESV Kaufbeuren zum ECDC Memmingen

​Der erste Neuzugang für den ECDC Memmingen kommt aus der DEL2. Mit Max Lukes sichern sich die Indians die Dienste eines torgefährlichen Angreifers mit der Erfahrung...

Weitere Abgänge stehen fest
Marius Schmidt bleibt bei den Blue Devils Weiden

​Die Blue Devils Weiden können eine weitere Vertragsverlängerung vermelden. Stürmer Marius Schmidt wird auch in der kommenden Saison für die Blue Devils aufs Eis geh...

Zuletzt bei den Tölzer Löwen
Manuel Edfelder kehrt zu den Starbulls Rosenheim zurück

​Wie bereits vor den Play-offs in einer kurzen Nachricht vermeldet, trägt Manuel Edfelder nach vier Spielzeiten in der Fremde in der kommenden Saison 2021/2022 wiede...

Neuzugang aus der DEL
Nick Latta wechselt aus Straubing zu den Blue Devils Weiden

​Den Verantwortlichen der Blue Devils Weiden ist eine bemerkenswerte Neuverpflichtung gelungen – und diese Verstärkung kommt aus der DEL: Nick Latta wechselt von den...

Zwei Tore von Mario Valery Trabucco beim 5:1-Sieg
Hannover Scorpions bezwingen Südmeister Selb in Spiel drei deutlich

​Vor dem Spiel glaubten einige der anwesenden, dass erneut eine Verlängerung droht. Zu ausgeglichen hatten die beiden Teams in den ersten beiden Begegnungen agiert u...

Stürmer kam im Oktober aus Polen
Adam Domogalla bleibt bei den Crocodiles Hamburg

​Die Crocodiles Hamburg haben den Vertrag mit Adam Domogalla verlängert. Der Stürmer wechselte im Oktober 2020 aus Polen nach Hamburg und sammelte in 30 Spielen für ...

Oppenberger und Widén verlassen Lindau
Trotz höherklassiger Angebote verlängert Dominik Ochmann bei den Islanders

​Die Verteidigung der EV Lindau Islanders für die kommende Saison nimmt Konturen an. Mit der Vertragsverlängerung von Dominik Ochmann haben sich die Lindauer bereits...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

Oberliga Nord Playoffs

Oberliga Süd Playoffs