Wichtige Spiele gegen Heilbronn und bei den Eisbären

Lizenzunterlagen eingereichtLizenzunterlagen eingereicht
Lesedauer: ca. 1 Minute

Der Berliner Schlittschuh-Club

Preussen konnte von seinen beiden Spielen vom vergangenen Wochenende gegen den

SC Mittelrhein-Neuwied in der Meisterrundengruppe A der Oberliga nur eines

erfolgreich gestalten. Am Freitag Abend gab es ein schwer erkämpftes 3:0 (0:0,

1:0, 2:0) in der heimischen Deutschlandhalle, am Sonntag setzte es dann nach

wenig überzeugender Leistung der Preussen eine 1:2 (1:1, 0:0, 0:1) Niederlage

in Neuwied, dass sich dadurch bei allerdings einem Spiel mehr am

Schlittschuh-Club in der Tabelle vorbei schieben konnte. Während am Freitag

Draxler (2) und Corriveau treffen konnten war es am Mittelrhein nur Yvon

Corriveau der sich für die Preussen in die Torschützenliste eintragen konnte.

Am morgigen Dienstag, den 15.3. um 19:30 Uhr kommt es in der Berliner

Deutschlandhalle jetzt zum wichtigen Heimspiel des Berliner SC Preussen gegen

den Meister der Oberliga-Süd, die Heilbronner Falken. Die bisher erst fünf

Punkte auf der Habenseite verbuchenden Heilbronner kämpfen dabei schon um ihre

letzte Chance noch in die Play-Offs einziehen zu können – es kann also ein

sehr enges Spiel erwartet werden. Bereits im Hinspiel konnten sich die Preussen

erst nach hartem Kampf mit 3:2 n.P. in der Heilbronner Knorr-Arena durchsetzen.

Am Donnerstag, 17.3. kommt es dann zum letzten Derby der laufenden Saison: Um

19:30 Uhr tritt der BSchC im Wellblechpalast gegen die Eisbären Juniors an –

die in den letzten Spielen mit Siegen gegen Neuwied und einer unnötigen 2:3 n.P.

Niederlage gegen Tabellenführer Rosenheim wieder auf sich aufmerksam gemacht

haben.

Am Sonntag, den 20.3. kommt es um 16:00 Uhr dann zu einem Klassiker: Der

Berliner Schlittschuh-Club trifft im letzten Heimspiel der Meisterrunde in der

heimischen Deutschlandhalle auf die Mannschaft der Starbulls Rosenheim – gegen

die nach der 1:4 Niederlage im Hinspiel noch etwas gut zu machen ist. Zum

Abschluss der Meisterrunde kommt es am Dienstag, den 22.3. in Ravensburg zum Rückspiel

gegen den in Berlin mit 5:2 bezwungenen EVR.