Whitehead und Proskurjakov neu im Harz

Whitehead und Proskurjakov neu im HarzWhitehead und Proskurjakov neu im Harz
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Der am 12. Januar 1984 geborene Whitehead wird bei den Harzer Wölfen sein Debüt auf dem europäischen Kontinent geben. Wölfe-Sportchef Marc Garthe beschreibt ihn als hart arbeitenden Spieler mit einer hervorragenden Einstellung: „Er wird vielleicht nicht Topscorer der Liga, aber er hilft der Mannschaft ungemein.“ Wichtig für die Harzer: Whitehead kann sowohl im Sturm als auch in der Verteidigung eingesetzt werden. Mit 1,86 Meter und 90 Kilogramm bringt der in Cambrigde, Ontario geborene Kanadier die besten körperlichen Voraussetzungen mit. In der vergangenen Saison ging Whitehead für die Fort Wayne Komets in der IHL sowie die Reading Royals in der ECHL aufs Eis. Zuvor war er im US-amerikanischen Universitätsliga für das Buffalo State College aktiv. In seiner Jugend spielte er unter anderem mit Marcus Sommerfeld, der gerade mit den Hannover Indians beim Wurmberg-Cup aktiv war, zusammen in einer Mannschaft.

Verteidiger Igor Proskurjakov wechselt vom 1. EV Weiden in den Harz. Mit den Nordbayern schaffte der 22-Jährige den Aufstieg in die Bayernliga. Im Nachwuchs spielte der 1,87 Meter großgewachsene Abwehrmann sowohl für Iserlohn als auch für Weißwasser in der Juniorenbundesliga. Seine erste Saison im Seniorenbereich spielte Proskurjakov in Niesky, ehe er nun über Weiden nach Braunlage fand. Besser bekannt im Harz ist übrigens sein Vater Viktor, der als Spielertrainer der Wolfsburger 1b des Öfteren zu Gast im Wurmbergstadion war.

Das Torhütergespann der Wölfe wird in der kommenden Saison von Tobias Bannach und Mario D'Antuono gebildet. Beide starteten auch vor einem Jahr gemeinsam für den ESC in die Spielzeit und zählen zu den besten Keepern der Nord-Staffel. Die Verteidigung bilden neben Proskurjakov und dem bereits bekannten Neuzugang John Noob die letztjährigen Abwehrspieler Alois Öttl, Bruno Kähm und Sven Eichler. Dazu kommt Florian Sander (im Foto links), der 21-Jährige war in der vergangenen Saison nicht aktiv, zuvor stand der gebürtige Harzer im Iserlohner Nachwuchs auf dem Eis.

Auf wenig Veränderungen brauchen sich die Fans bei den Angreifern der Wölfe einstellen. Stefan Bilstein, Benjamin Schulz, Erik Pipp und Christian Schock bleiben dem ESC genauso treu wie Alexander Enns, Andreas Bippus, Maximilian Bauer, Michele Meridian und Ruven Bannach. Hinzu kommen mit Sören Krebs, Benjamin Salzmann und Johannes Kohlrusch junge Akteure, die zwar zuletzt eine Pause einlegten, aber zuvor schon für Braunlage aktiv waren. Als Trainer wird Marc Garthe agieren, der auch seine Schlittschuhe als Angreifer schnüren wird.

Verletzung im Dezember
Marius Klein greift beim EV Füssen wieder an

​Als einer von vielen Oberliga-Neulingen des EV Füssen machte Stürmer Marius Klein seine Sache richtig gut. 20 Spiele bestritt er bis zum 6. Dezember, markierte dabe...

Neuer Offensiv-Akteur
Jonas Wolter kommt aus Kaufbeuren zum ECDC Memmingen

​Jonas Wolter ist der neueste Zuwachs im Kader des ECDC Memmingen. Der 23-jährige Angreifer kommt vom ESV Kaufbeuren an den Hühnerberg. Er durchlief den Nachwuchs de...

Erst Förderlizenzspieler, jetzt Neuzugang
Raul Jakob spielt weiterhin für die Blue Devils Weiden

​In der abgelaufenen Saison bestritt Raul Jakob als Förderlizenzspieler neun Spiele für die Blue Devils Weiden. Zur Saison 2020/2021 wechselt der Verteidiger nun fes...

Rostock Piranhas verabschieden verdienten Spieler
Tomas Kurka beendet seine Spielerkarriere

​Tomas Kurka hängt die Schlittschuhe an den berühmten Nagel. 266 Spiele in der AHL und NHL, 318 Spiele in der 1. tschechischen Liga, 144 Spiele in kanadischen Liga O...

Malte Hodi bekommt Förderlizenz vom Kölner EC
Ein weiterer Junioren-Nationalspieler für den Herner EV

​U19-Nationalspieler Malte Hodi wird in der kommenden Saison mit einer Förderlizenz für den Herner EV ausgestattet. Der Stürmer wird dabei aber hauptsächlich für die...

Adriano Carciola und Christopher Mitchell verlängern
Erfahrung und jugendlicher Schwung für den HC Landsberg

​Nach dem Neuzugang von Hayden Trupp können die Verantwortlichen des HC Landsberg diese Woche zwei Vertragsverlängerungen bekannt geben. Mit Adriano Carciola und Chr...

Vertragsverlängerung um zwei Jahre
Dennis Reimer bleibt bei den Crocodiles Hamburg

​Die Crocodiles Hamburg haben den Vertrag mit Dennis Reimer um zwei Jahre verlängert. Der Stürmer wechselte im vergangenen Sommer vom DEL2-Club EC Bad Nauheim an die...

Leistungsträger am Kobelhang
Publikumsliebling Lubos Velebny verlängert beim EV Füssen

​Gute Nachrichten für die Anhänger des EV Füssen: Abwehrstütze und Scharfschütze Lubos Velebny fügt seiner langen Karriere eine weitere Spielzeit hinzu und wird dami...