Westtage am Pferdeturm

Erster Neuzugang der IndiansErster Neuzugang der Indians
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Mit einem vollauf verdienten 8:4 Erfolg gegen den ersatzgeschwächten EHC

Klostersee unterstrichen die Hannover Indians ihren Aufwärtstrend.

Das Spiel: Es scheint als ob frühe Tore am Pferdeturm unter

Trainer Joe West zur Gewohnheit werden. 37 Sekunden dauerte es, ehe Indians-Stürmer

Jamie Chamberlain zum ersten Mal traf. Das jener Chamberlain von dem

Trainerwechsel am meisten zu profitieren scheint, ist unverkennbar. Drei Tore

am letzten Sonntag gegen Rosenheim, ließ er beim Spiel gegen Klostersee erneut

drei Tore folgen. Das der Kanadier dafür nur eine runde Viertelstunde brauchte

machte ihn zum neuen Publikumsliebling. Die 3434 Zuschauer im Eisstadion sahen

gerade im ersten Abschnitt eine wie entfesselt aufspielende Indiansmannschaft.

Gerade als die Gäste aus Bayern sich anschickten ins Spiel zu kommen, schlug

das West-Team zu. Zwischen der 13. und 16. Minute schlug es viermal im Gehäuse

des bedauernswerten EHC-Keepers Josef Mayer ein. Chamberlain, Draxler und

Butler schraubten das Ergebnis auf 5:0 hoch. Die Fans gerieten, ob der Torflut,

schier aus dem Häuschen.

Es scheint als beweise Joe West im Moment ein glückliches Händchen. Der

Sturm zeigt zur Zeit eine neue Durchschlagskraft, die Defensive steht sicherer.

Und auch die beiden Heimkehrer Oliver Cignovic und Markus Draxler deuteten an,

dass sie dem Team zu Helfen in der Lage sind, und auch werden. Das nach dem

ersten Drittel und der deutlichen 5:0 Führung die Indians es in der Folgezeit

lockerer angehen ließen, sei ihnen verziehen. Webb (30.) markierte in Überzahl

das 6:0, ehe bis zur Pausensirene die Gäste zuschlugen. Drei Tore in Folge

durch Mudryk, Wälde und Rische machte das Ergebnis aus Sicht der Gäste erträglicher.

Im Schlussabschnitt zogen die Hausherren aber die Zügel wieder etwas an. Nach dem

Motto “Kick it like Sandrock” hämmerte Verteidiger Tyler Butler den Puck zum

siebten Treffer in die Maschen. Cori Sicorschi verkürzte zwar noch für die Gäste,

jedoch erzielte Jan Welke in der 59. Minute im Nachschuss den 8:4 Endstand.

Am Rande: Auf der Presskonferenz war Indians-Coach Joe West natürlich

hoch zufrieden ob der Leistung seines Teams: “Meine Mannschaft hatte es heute

eilig mit dem Tore schießen. Wir haben nach 30 Minuten ein wenig gepennt.

Dennoch bin ich alles in einem sehr zufrieden mit der heutigen Leistung.” Auch

mit der Leistung seiner “Heimkehrer” war West zufrieden. Zwar fehle noch die

richtige Abstimmung mit Jan Welke, aber die Einstellung stimmte, so West. Sein

Gegenüber John Samanski hatte Mitleid mit seinem Torwart: “Wir haben heute im

ersten Drittel links und rechts eine richtige Watsche bekommen, dass habe ich

lange nicht mehr erlebt. Unser junger Torwart hatte heute in 15 Minuten Schüsse

bekommen, wie sonst in 60 Minuten. Das war verantwortungslos von meiner

Mannschaft.”

Statistik: !:0 (0:37) Chamberlain (Doyle, Winkler); 2:0 (12:34)

Draxler (Welke, Ciganovic); 3:0 (13:20) Chamberlain (Doyle) 4-4; 4:0 (14:38)

Butler (Staltmayr, Webb) 5-4; 5:0 (15:30) Chamberlain (Welke, Staltmayr) 5-4;

6:0 (29:30) Webb (Doyle, Winkler) 5-3; 6:1 (36:44) Mudryk (Wälde, Carthas) 5-4;

6:2 (38:48) Rische (Nickel, F. Saller) 4-4; 6:3 (39:52) Wälde (Mudryk, Carthas)

4-4; 7:3 (52:21) Butler (Meyer, Webb) 5-4; 7:4 (53:34) Sicorschi (Sauter,

Mudryk) 5-4; 8:4 (58:06) Welke (Reiss, Winkler) 5-4

Strafminuten: Hannover 28 –

Klostersee 28

Schiedsrichter: Uhlmann

(Chemnitz)

Stürmer kam vor einem Jahr aus Duisburg
Max Schaludek bleibt bei den Crocodiles Hamburg

​Die Crocodiles Hamburg haben den Vertrag mit Max Schaludek um ein Jahr bis 2022 verlängert. Der Stürmer wechselte im vergangenen Sommer aus Duisburg in die Hansesta...

Torhüterposition ist besetzt
Mikey Boehm bleibt beim SC Riessersee

​Erst am 14. Januar 2021 stieß Torhüter Mikey Boehm zum SC Riessersee, befristet auf vier Wochen – dann bis Saisonende. Jetzt geht die Liaison zwischen dem Club und ...

Dritte Spielzeit bei den Grün-Weißen
John Sicinski bleibt Cheftrainer der Starbulls Rosenheim

​Der Steuermann bleibt weiterhin an Bord: Die Starbulls Rosenheim haben sich mit dem vor kurzem 47 Jahre alt gewordenen John Sicinski bereits während der Hauptrunde ...

Deutlicher Sieg im dritten Spiel gegen Crocodiles
Hannover Scorpions erreichen Nord-Finale gegen Herne

​Das war schon eine recht eindrucksvolle Demonstration des Meister der Oberliga Nord gegen seinen Hamburger Herausforderer. Die Crocodiles gaben kämpferisch alles, m...

5:0-Erfolg gegen Selb nach famosem ersten Drittel
Eisbären Regensburg geben im Süd-Finale Lebenszeichen von sich

​Es war vielleicht das beste Drittel in dieser Saison, das die Eisbären Regensburg im dritten Spiel der Finalserie der Oberliga Süd gegen die Selber Wölfe auf das Ei...

Rekord-Scorer beendet seine Karriere
ECDC Memmingen: Antti-Jussi Miettinen macht Schluss

​Nach sieben Jahren in Memmingen und knapp 300 Spielen für die Indians beendet der finnische Angreifer Antti-Jussi Miettinen seine Karriere. Der 38 Jahre alte Stürme...

Neuzugang aus Deggendorf
Elia Ostwald wechselt zu den Blue Devils Weiden

​Der erste Neuzugang für die Defensive der Blue Devils steht fest: vom Ligakonkurrenten Deggendorfer SC wechselt Elia Ostwald in die Oberpfalz. ...

Christopher Mitchell und Mark Krammer bleiben
Zwei Vertragsverlängerungen und vier Abgänge bei HC Landsberg Riverkings

​Mit Christopher Mitchell und Mark Krammer bleiben auch in der kommenden Saison zwei talentierte Stürmer dem Kader der HC Landsberg Riverkings erhalten. ...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

Oberliga Nord Playoffs

Freitag 23.04.2021
Hannover Scorpions Scorpions
- : -
Herner EV Herne
Sonntag 25.04.2021
Herner EV Herne
- : -
Hannover Scorpions Scorpions
Dienstag 27.04.2021
Hannover Scorpions Scorpions
- : -
Herner EV Herne

Oberliga Süd Playoffs

Freitag 23.04.2021
Selber Wölfe Selb
- : -
Eisbären Regensburg Regensburg
Sonntag 25.04.2021
Eisbären Regensburg Regensburg
- : -
Selber Wölfe Selb