Weser Stars verlieren letztes Heimspiel knapp

David Bartholomä. (Foto: Michael Müller, pic-by-light.de)David Bartholomä. (Foto: Michael Müller, pic-by-light.de)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die ersten Chancen erarbeiteten sich die Gastgeber schon nach wenigen Minuten. Braunlage wirkte zu dieser Zeit etwas müde und verunsichert. Wie auch in den letzten beiden Begegnungen scheiterten die Weser Stars aber immer am guten Goalie Mario D´Antuono. In der Anfangsphase dominierten die Bremer das Spiel und hatten deutlich mehr Chancen als die Wölfe. Die Chancen schossen aber die Gäste, die zur Pause mit 2:0 führten. Auch das zweite Drittel konnten die Weser Stars zumindest spielerisch für sich entscheiden. Erst kurz vor Ende des zweiten Drittels gelang Tobias Schulte der Anschlusstreffer zum 1:2. Der letzte Abschnitt des Spiels war ausgeglichen. Bremen machte weiterhin Druck. Wiederum individuelle Fehler auf Seiten der Weser Stars führten zum 1:4.

Großer Jubel in der 54. Spielminute nachdem Anton Gluchich durch eine schöne Kombination von Daniel Uracz und Paul Schön den Anschlusstreffer erzielte. Bremen wollte den Ausgleich und ersetzte zwei Minuten vor Schluss den Torwart gegen einen Feldspieler. Durch das Powerplay gelang 20 Sekunden vor Schluss nochmals Anton Gluchich der Treffer zum 3:4. Mehr war aber nicht machbar.

Tore: 0:1 (11:18) Meridian (Pipp, Whitehead), 0:2 (17:16) Schock (Whitehead), 1:2 (39:18) Schulte, 1:3 (47:11) Schock (Whitehead, Pipp), 1:4 (52:23) Pipp (Schock, Whitehead), 2:4 (53:38) Gluchich (P.Schön, Uracz), 3:4 (59:35) Gluchich (I. Schön, Schulte). Strafen: Bremen 8, Braunlage 10. Zuschauer: 423.

22-jähriger Niko Esposito-Selivanov neu im Kader
Hannover Indians verpflichten Enkel von Phil Esposito

​Von der Lake Superior State University, die ihren Campus direkt an der amerikanisch-kanadischen Grenze, allerdings auf dem US-Teil von Sault St. Marie hat, wechselt...

Stürmer kommt vom EV Landshut
Maximilian Hofbauer zurück bei den Starbulls Rosenheim

​Der 31-jährige Angreifer Maximilian Hofbauer kehrt an die Mangfall zurück und trägt in der kommenden Saison 2021/22 wieder das Trikot mit dem Bullen auf der Brust. ...

Bester Torschütze bleibt
August von Ungern-Sternberg verlängert bei den Rostock Piranhas

​Die Erfolgsgeschichte zwischen den Rostock Piranhas und Stürmer August von Ungern-Sternberg wird fortgesetzt. Der REC einigte sich mit dem 23-jährigen Deutsch-Ameri...

Toptorschütze bleibt ein Ice Dragon
Ralf Rinke verlängert beim Herforder EV für weitere zwei Jahre

​Wichtige Personalie – der Herforder EV darf weiterhin auf die Offensivqualitäten von Ralf Rinke vertrauen. Nachdem die Nummer 66 der Ice Dragons zur vergangenen Sai...

Eine Übersicht
Die aktuellen Personalstände in der Oberliga Nord

​Kaum ist die Oberliga-Saison zu Ende und der Meister und Aufsteiger steht fest, da geht es mit voller Kraft in das vierte Drittel, sprich die Sommerzeit. Und in die...

Von 2004 bis 2020 in der DEL
Chad Bassen schließt sich den Blue Devils Weiden an

​Jaroslav Hübl, Elia Ostwald, Nick Latta: alle drei bisherigen Neuzugänge der Blue Devils bringen reichlich DEL-Erfahrung mit nach Weiden. Auch der vierte Weidener N...

Spieler mit großem Potenzial
Donat Peter bleibt beim ECDC Memmingen

​Nach seiner ersten Saison im Seniorenbereich bleibt Donat Peter auch für ein weiteres Jahr am Memminger Hühnerberg. Der junge Offensivakteur bringt einiges an Poten...

Vertrag bis 2023
Sean Morgan bleibt bei den Rostock Piranhas

​Wichtige Personalentscheidung beim Rostocker EC: Der Verein kann auch in der kommenden Saison mit Sean Morgan planen. Mit dem offensivstarken Verteidiger bleibt den...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!