Weiteres Freundschaftsspiel vereinbart

"Rote Teufel" warten noch auf die Lizenz"Rote Teufel" warten noch auf die Lizenz
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Am heutigen Freitag konnte RT-Coach Thomas Barczikowski ein weiteres Freundschaftsspiel im Rahmen der Saisonvorbereitung terminieren: am Dienstag, 30. August, kommt es um 19:30 Uhr im Colonel-Knight-Stadion zum Aufeinandertreffen der Roten Teufel Bad Nauheim gegen ein kanadisches Universitäts-Auswahlteam, das von Mitte bis Ende August einige Partien in Deutschland und Frankreich bestreiten wird. Bei der nordamerikanischen Mannschaft handelt es sich um Studenten verschiedener kanadischer Universitäten im Alter von 24 bis 26 Jahren, die entweder in ihrem letzten Studienjahr sind, oder aber ihr Studium beendet haben. Alle Spieler sind Leistungsträger innerhalb ihrer Uni-Teams und teilweise Teilnehmer an AHL- oder sogar NHL-Camps gewesen. Sie streben nun nach Beendigung des Studiums ein professionelles Engagement in europäischen Klubs an. „Wir glauben, dass der frühe Zeitpunkt dieser Tour für einige Vereine sehr interessant ist, um noch rechtzeitig vor Saisonbeginn einige Spieler selber in Augenschein nehmen zu können. Deshalb fiel unsere Wahl auf den Spätsommer“, so Roger A. Bastien, Hauptorganisator und seit über 20 Jahren mit der Organisation von Eishockeyreisen kanadischer Universitäts- und Highschool-Teams befasst. Das Team soll gemäß seiner Einschätzung stark genug sein, um gegen deutsche Oberliga- oder Zweitliga-Teams antreten und mithalten zu können. Sportlicher Leiter des Teams ist Kevin Figsby, Headcoach der „Stingers“ der Concordia University in Montreal, der auch für den kanadischen Verband international tätig ist, so beispielsweise als Coach des Teams Kanada bei der diesjährigen Universiade in Österreich. "Das wird für uns ein sehr interessanter Vergleich, denn man weiß ja, wie stark solche Teams sind. Wir freuen uns, dass es mit diesem Match geklappt hat", so Thomas Barczikowski, der insgesamt vier Freundschafts-Heim- und zwei Auswärtsspiele mit seiner Mannschaft bestreiten wird.

Wie bereits vor einiger Zeit verkündet, läuft aktuell die Aktion "Aufwärmtrikot", bei der sich Fans gegen Zahlung von einmalig 30 Euro für die anstehende Oberliga-Saison mit ihrem Namenszug auf dem Warmlauftrikot verewigen können. Diese Woche hat die RT-Führung das Design des Jerseys verabschiedet: Die Vereinsfarben Rot/Schwarz werden sich auf dem Trikot wieder finden, wobei die Grundfarbe das Teufelsrot des Logos sein wird, während die Namenszüge in Schwarz zu sehen sein werden. Mindestens 100 Teilnehmer werden für diese Aktion gebraucht, damit es sich unter dem Strich rechnet. Da die Trikots bis zum ersten Testspiel am 28.August gegen Neuwied fertig gestellt sein müssen, und die Produktion mindestens vier bis fünf Wochen benötigt, wurde nun ein Anmeldeschlussdatum 24.Juli 2005 gesetzt. Bis zu diesem Termin nehmen die beiden Organisatoren Stephan Wischewski und Manuel Dietrich verbindliche Anmeldungen entgegen. Für weitere Informationen steht die Email-Adresse [email protected] zur Verfügung. Wer gleich mitmachen möchte, der kann einfach 30 Euro auf das Konto 2323657 bei der Sparkasse Wetzlar (BLZ 51550035, Inhaber Manuel Dietrich) unter Angabe des Namens, der auf dem Trikot erscheinen soll, überweisen. Fanclubs können sich ab 30 Personen gegen einen Aufschlag von 5 EUR (also 35 EUR p.P.) mit ihrem Vereins-Emblem auf dem Trikot verewigen.

3:4 nach Verlängerung gegen Tilburg Trappers
Hannover Scorpions verspielen 3:0-Führung – dennoch Erster

​Das ist schon abstrus. Da unterliegt eine Mannschaft, um sich danach über den Sprung an die Tabellenspitze der Oberliga Nord zu freuen. Genau dies haben die Hannove...

Nächster Sieg perfekt
Memminger Indians schlagen Höchstadt

​Der ECDC Memmingen holt sich einen weiteren Heimsieg und klettert auf Rang drei der Oberliga Süd. Gegen den Höchstadter EC sehen über 1300 Zuschauer einen hochverdi...

SCR zu Beginn besser im Spiel
ERC Sonthofen nach Sieg auf Rang vier

​Der ERC Sonthofen besiegt den SC Riessersee mit 4:2 (1:1, 1:1, 2:0) und steht damit auf Rang vier der Oberliga Süd. ...

3:4 nach Verlängerung gegen Tilburg
Trotz Niederlage erobern Hannover Scorpions Platz eins

​Jetzt hat es alle erwischt. Tabellenführer Herne ließ sich in Hamburg mit 1:4 einseifen und die Hannover Scorpions schienen am Anfang Tilburg wegschießen zu wollen,...

4:1 gegen den Herner EV
Crocodiles Hamburg schlagen den Tabellenführer

​Die Crocodiles Hamburg haben sich am Freitagabend vor eigener Kulisse mit 4:1 (0:0, 3:1, 1:0) gegen den Herner EV durchgesetzt. Damit konnte das Team von Trainer Ja...

Klarer Erfolg für die Starbulls Rosenheim
Drei Tor-Premieren beim 5:1-Heimsieg gegen Lindau

​Die Starbulls Rosenheim haben sich für die beiden letzten Heimniederlagen gegen Selb und Peiting rehabilitiert. Gegen den motiviert und mutig auftretenden EV Lindau...

6:0-Sieg am Freitagabend
Deggendorfer SC auch in Weiden erfolgreich

​Erneut hat der Deggendorfer SC eine Auswärtsaufgabe souverän erledigt. Mit 6:0 gewann die Mannschaft um die Doppeltorschützen Thomas Greilinger und Andrew Schembi g...

Ein perfektes Auswärtsspiel
Selber Wölfe gewinnen in Regensburg

​So spielt man auswärts. Am achten Spieltag belohnen sich die Selber Wölfe für eine starke Auswärtspartie und fahren mit einem 5:3 (1:0, 1:1, 3:2)-Sieg bei den Eisbä...

Oberliga Nord Hauptrunde

Sonntag 20.10.2019
Tilburg Trappers Trappers
- : -
Hannover Indians Hannover
Black Dragons Erfurt Erfurt
- : -
ESC Moskitos Essen Essen
Icefighters Leipzig Leipzig
- : -
Hannover Scorpions Hannover
Saale Bulls Halle Halle
- : -
Füchse Duisburg Duisburg
Herner EV Herne
- : -
Krefelder EV Krefeld
Rostock Piranhas Rostock
- : -
Crocodiles Hamburg Hamburg

Oberliga Süd Hauptrunde

Sonntag 20.10.2019
EV Füssen Füssen
- : -
ECDC Memmingen Memmingen
Höchstadter EC Höchstadt
- : -
Starbulls Rosenheim Rosenheim
Selber Wölfe Selb
- : -
ERC Sonthofen Sonthofen
EV Lindau Lindau
- : -
Eisbären Regensburg Regensburg
SC Riessersee Riessersee
- : -
Blue Devils Weiden Weiden
Deggendorfer SC Deggendorf
- : -
EC Peiting Peiting
Jetzt die Hockeyweb-App laden!