Weitere Verstärkungen für den EHC Netphen

Weitere Verstärkungen für den EHC NetphenWeitere Verstärkungen für den EHC Netphen
Lesedauer: ca. 1 Minute

Markus Amlow (33) wechselt vom Iserlohner EC 1b nach Netphen. Davor spielte er für die Grizzlys Bergkamen, den GSC Moers und die Revier Löwen Oberhausen. Er soll zusammen mit Hendrik Sirringhaus und Nils Isselhorst ein Torhütergespann bilden, die sich gegenseitig anstacheln, um einen Platz im Team zu bekommen.

Der EHC Netphen veranstaltete Anfang des Monats ein Probetraining in der Kölnarena 2. Dort nahmen sie einige Spieler unter Lupe, die für die kommende Saison einen Platz im Kader des EHC Netphen bekommen wollen. Einer davon war mit Martin Oertel ein gestandener Spieler, der die Verantwortlichen des EHC von seinem Können überzeugen konnte.

Martin Oertel (27) kommt vom ERSC Amberg aus der Landesliga Bayern zum EHC Netphen. Davor spielte er für die Black Dragons Erfurt in der Oberliga und die Young Lions Frankfurt in der Regionalliga NRW. In der Saison 2007/08 ging er über den „großen Teich“ und war in Ligen unterhalb der NHL in Nordamerika aktiv.

Bevor er sein Glück in Amerika versuchte, war er ebenfalls ausschließlich in der Regionalli-ga und Oberliga aktiv. Nach einer DNL-Saison in Augsburg ging er in der Oberliga zwei Jahre für den ERC Haßfurt und ein Jahr für Höchstadter EC auf Tore. Danach folgten zwei Spielzeiten in der Regionalliga für den Adendorfer EC und den TSV Erding.