Weiden: Blue Devils verpflichten einen weiteren Verteidiger

Weiden: Blue Devils verpflichten einen weiteren VerteidigerWeiden: Blue Devils verpflichten einen weiteren Verteidiger
Lesedauer: ca. 1 Minute

Mit Peter

Kalinowski konnten die Blue Devils einen weiteren gestandenen

Oberligaverteidiger nach Weiden lotsen, der mit seinen 27 Jahren im besten

Eishockeyalter ist und auf die Erfahrung von 327 Oberligapartien zurückblicken

kann. In der letzten Saison spielte Kalinowski zunächst bei den Hassfurt Sharks

und wechselte nach deren Ausstieg aus der Oberliga zum SC Mittelrhein-Neuwied.

Der 1,83m groß und 83kg schwere geborene Pole mit deutschen Pass begann seine

Karriere 98/99 in der 2.Bundesliga beim Grefrather EV. In der folgenden Saison führte

ihn sein Weg über einen kurzen Abstecher beim EC Wilhelmshaven-Stickhausen in

die Oberliga Nord zum EHC Wolfsburg. Dort machte Kalinowski 43 Spielen fünf

Treffer und bereitete sechs vor. Zur Saison 2000/2001 führte dann der Weg des

eher defensiv eingestellten Verteidigers dann nach Herford, wo er 40 Spielen in

der Oberliga Nord immerhin 17 Punkte (zwei Tore+15 Assists) 

auf seinem Konto gutschreiben konnte. 2001/2002 waren dann die Ratinger

Ice Aliens, die ja bekanntlich in der neuen Saison der Auftaktgegner der Blue

Devils sein werden, sein letztes sportliches Zuhause im Norden der Republik,

nachdem ein kurzer Ausflug nach Schweden bei Överkalix

IF nur vier Einsätze in der dritten schwedischen Liga brachten. In Ratingen

absolvierte er wieder 37 Spiele mit zwei Treffern und neun Vorlagen.

Zur Saison 2002/2003 waren dann die Mighty Dogs Schweinfurt die erste Station im

Süden. Dort lief der 53 mal für die Unterfranken auf, die ja bekanntlich

leider einen Neustart in der Landesliga versuchen müssen, und wieder blieb er

seinem „Punkteschnitt“ treu. Diesmal waren es ein Treffer und zwölf

Vorlagen. Doch auch hier brach er nach nur einer Saison seine Zelte wieder ab

und wechselte von Franken in die bayrische Landeshauptstadt zum EHC München.

Dort machte er 58 Spiele in der Oberliga mit einem Treffer und 13 Vorlagen.

Zum Beginn der vergangenen Saison dann ging der Weg zunächst wieder zurück

nach Franken, wo er bis zum Ausstieg der Hassfurt Sharks 15 Spiele (zwei Tore

und sieben Punkte) absolvierte. Den Rest der Saison verbrachte Kalinowski dann

bei SC Mittelrhein-Neuwied, wo er weitere 34 Spiele auf dem Eis stand und einen

Treffer und fünf Vorlagen „scorte“.

Insgesamt sicher ein Neuzugang, der den Blue Devils im Kampf um Rang 8 mit

seiner Erfahrung weiterhelfen kann und der in erster Linie wegen seinen

defensiven Qualitäten verpflichtet worden ist.

Höchste Heimniederlage für Essen seit 2012 – Duisburg schafft Anschluss
9:1! Crocodiles Hamburg demontieren Essener Moskitos

​Es war ein Nachholspieltag in der Oberliga Nord mit Favoritensiegen. Einzig die Partie der Hamburger in Essen stand zur Disposition, aber die Crocodiles bewiesen be...

EV Füssen gewinnt mit 5:3
Selber Wölfe trauern vergebenen Chancen nach

​In einem hart umkämpften Spiel mussten sich die Selber Wölfe dem EV Füssen mit 3:5 (0:1, 2:2, 1:2) geschlagen geben. ...

Rosenheim besiegt ECDC Memmingen mit 5:1
Begeisternde Starbulls düpieren den Tabellenführer

​Die Starbulls Rosenheim haben am Sonntagabend einen deutlichen Heimsieg gegen den unangefochtenen Tabellenführer ECDC Memmingen Indians feiern können. ...

DSC verpasst Chance, Abstand zu verkürzen
Deggendorf unterliegt mit 3:4 bei den Blue Devils Weiden

​Trotz phasenweiser Überlegenheit konnte der Deggendorfer SC am Sonntagabend die Chance nicht nutzen, auf den Tabellenführer Memmingen Punkte gutzumachen. Mit 3:4 un...

6:2-Erfolg gegen den EC Peiting
Zwei Unterzahltreffer bringen EV Füssen auf die Siegerstraße

​Der EV Füssen hat das Derby gegen den EC Peiting mit 6:2 (2:0, 3:1, 1:1) für sich entschieden. Waren die vier Vergleiche zuvor jeweils sehr eng, so konnten die Osta...

Tilburg rennt Herne davon – Erfurt vergibt Chance auf Platz zehn
Indians erobern im Nachholspiel Platz vier von den Scorpions zurück

​Der Nachholspieltag brachte wenige Überraschungen in der Oberliga Nord. Tilburg gewann, wie zu erwarten war, gegen Duisburg. In Erfurt hatten die Black Dragons ihre...

Eisbären Regensburg verbuchen Sieg
Schneller Dreierpack ebnet Weg für 5:2-Erfolg gegen Selb

​Es war eine verbissene Partie, die die 1831 Zuschauer in der Donau Arena zwischen den Eisbären Regensburg und den Selber Wölfen zu sehen bekamen. Die Hausherren set...

Dominante Leistung
5:0-Erfolg des ECDC Memmingen gegen die Islanders

​Im dritten Allgäu-Bodensee-Derby vor heimischer Kulisse überzeugten die Memminger Indians auf ganzer Linie. Am Ende stand ein deutlicher 5:0 (1:0, 2:0, 2:0)-Sieg au...

Oberliga Nord Hauptrunde

Sonntag 26.01.2020
ESC Moskitos Essen Essen
1 : 9
Crocodiles Hamburg Hamburg
Krefelder EV Krefeld
1 : 5
Tilburg Trappers Trappers
Füchse Duisburg Duisburg
5 : 2
Black Dragons Erfurt Erfurt

Oberliga Süd Meisterrunde

Sonntag 26.01.2020
Starbulls Rosenheim Rosenheim
5 : 1
ECDC Memmingen Memmingen
Selber Wölfe Selb
3 : 5
EV Füssen Füssen
EV Lindau Lindau
1 : 5
Eisbären Regensburg Regensburg
EC Peiting Peiting
4 : 2
SC Riessersee Riessersee
Blue Devils Weiden Weiden
4 : 3
Deggendorfer SC Deggendorf
Jetzt die Hockeyweb-App laden!