Wasser statt Eis

Indians zu Gast bei den Black HawksIndians zu Gast bei den Black Hawks
Lesedauer: ca. 1 Minute

Da es im Passauer Icegate noch zwei Wochen dauert bis die Eishockeyspieler der Black Hawks Passau auf Eis trainieren können, legte ein Teil der Mannschaft mit Vorstand Christian Eder am vergangenen Samstag eine Trainingseinheit auf Wasser ein. In Gaishofen beim Fischerstüberl ging es mit dem professionellen Wasserskiteam von Xwake auf das richtige Element im falschen Aggregatszustand. Unter der Anleitung von Stefan „Zottl“ Marzodko, dem amtierenden Europameister beim „King of Foil“, versuchten sich einige Spieler im Wasserskifahren. Gezogen von dem 400 PS starken Boot gaben Thomas Vogl, Niki Meier, Alex Gantschnig und Mike Muller eine gute Figur ab. Gerade der US-Amerikaner, der als einziger der Spieler mit dem Monoski startete, machte deutlich, dass ihm auch dieser Sport durchaus vertraut ist. Letztlich wagte sich auch der erste Vorsitzende der Black Hawks aufs Wasser. Mit über 50 km/h ließ sich Christian Eder ebenfalls auf dem Monoski über das nasse Element ziehen. Die körperliche Fitness der Eishockeycracks erwies sich bei dieser ungewöhnlichen Trainingseinheit durchaus als Vorteil, da die Spieler fehlende Technik durch Kraft ausgleichen konnten. Die Spieler bestätigten einhellig die Beanspruchung von Oberschenkel und Armmuskulatur. Trotz der tollen Abwechslung geht der Blick der Mannschaft natürlich nach vorne auf kommenden Freitag. Dann nämlich steigt der Oberligist ins Eistraining ein. Trainer Klaus Feistl wird die Mannschaft auf Landshuter Eis über das kommende Wochenende hart rannehmen ehe es dann in der nächsten Woche nach Mittenwald ins Trainingslager geht. In Landshut werden die Black Hawks dazu noch drei weitere Spieler testen. Bedingt durch sieben Oberligamannschaften weniger als in der vergangenen Saison sind noch viele interessante Spieler ohne Verein für die kommende Spielzeit. Diese für die Vereine günstige Marktsituation wollen die Passauer Eishockeyfreunde eventuell noch nutzen um sich im Angriff noch weiter zu verstärken. Trainer Klaus Feistl geht aber nach wie vor nicht nur nach den statistischen Werten der Spieler: „Das ist für mich nicht so entscheidend, wichtiger ist, dass der Spieler auch menschlich zu uns und unserem Konzept passt.“ Auch Teammanger Marcus Petri ist von der Leistungsfähigkeit der Mannschaft überzeugt: „Wir haben die Spieler bekommen, die wir haben wollten! Mit dem Stamm aus der erfolgreichen Vorsaison und den gezielten Verstärkungen sollten wir vorne mitspielen können. Allerdings ist die Leistungsdichte der Mannschaften ,zumindest auf dem Papier, so, dass jeder jeden schlagen kann.“

Maximilian Otte geht nach Selb
Daniel Tratz bleib beim Höchstadter EC

Seit 2009 gehört Daniel Tratz zum Höchstadter EC, mittlerweile sogar in Doppelfunktion: Als Spieler und als Teammanager verbindet er Mannschaft und Vorstandschaft de...

Tests der Kontaktpersonen sind negativ
Entwarnung beim Deggendorfer SC in Sachen Corona

​Aufatmen beim Deggendorfer SC. Nachdem in der vergangenen Woche ein Corona-Fall im nahen Umfeld des Vereins aufgetreten war, kann jetzt Entwarnung gegeben werden. D...

Auch Maximilian Meier verlängert
Torhüter-Trio des EV Füssen bleibt komplett

​Andreas Jorde, Benedikt Hötzinger und nun auch Maximilian Meier: Der EV Füssen kann erneut auf sein starkes Torhüterteam vertrauen, das bereits in den letzten drei ...

Offensivabteilung des SC Riessersee wächst
Alexander Eckl kommt von den Füchsen Duisburg

​Der SC Riessersee hat einen weiteren Stürmer unter Vertrag genommen. Alexander Eckl kommt aus der Oberliga Nord von den Füchsen Duisburg, die sich freiwillig in die...

Verteidiger bestreitet dualen Weg und unterschreibt mehrjährig
EV Lindau Islanders präsentieren Neuzugang Fabian Birner

​Nach den Verlängerungen mit Spielern aus dem Kader der letztjährigen Saison präsentieren die EV Lindau Islanders nun ihren ersten Neuzugang der kommenden Spielzeit....

Kontaktpersonen in Quarantäne
Positiver COVID-19-Fall beim Deggendorfer SC

​Am gestrigen Mittwoch, 5. August, erreichte den Deggendorfer SC die Nachricht, dass eine Person aus dem nahen Umfeld positiv auf COVID 19 getestet wurde. Daraufhin ...

Zuvor in Essen auf dem Eis
Julian Airich bleibt bei den Hannover Scorpions

​Der erst Mitte der vergangenen Saison von den Essener Moskitos zu den Hannover Scorpions gewechselte Julian Airich wird auch in der kommenden Saison das Team der We...

Letztes Puzzleteil gefunden
Chase Schaber kommt zum Deggendorfer SC

​Mit der Besetzung der zweiten Ausländerposition mit dem Kanadier Chase Schaber hat der Deggendorfer SC seine Kaderplanung für die kommende Saison vorerst abgeschlos...