Vorstand der Revier Löwen tritt vor Beginn der Abstiegsrunde zurück

Überraschungserfolg in Leipzig - Liesegang im TestÜberraschungserfolg in Leipzig - Liesegang im Test
Lesedauer: ca. 1 Minute

Kurz vor dem Beginn der Abstiegsrunde trat der Vorstand der Revier Löwen Oberhausen in Person von Annelie Proboszcz und Marko Wolff mit sofortiger Wirkung zurück. In einer kurzfristig einberufenen Vereinssitzung soll am kommenden Montag Platz für neue Verantwortliche gemacht werden.

In der vergangenen Woche weckten die bisherigen Verantwortlichen der Revier Löwen Oberhausen den Eindruck, das neue Kräfte zur Stärkung der Vereinsarbeit nicht erwünscht sind und spalteten die ordentlichen Mitglieder in zwei Lager "Ratingen" und "Oberhausen". Während die Frage nach einer Eishalle in Oberhausen nur noch diskutiert worden ist und es angesichts der angespannten Finanzlage sowieso fragwürdig erscheint, wie das letztlich im Gespräch befindliche private Grundstück erworben werden kann, sickerten Einzelheiten über die unzureichende Arbeit auf der Geschäftsstelle nach oben. So wurde entgegen einer anderslautenden Meldung auf der vereinseigenen Homepage nie eine Spielberechtigung für den lange als Neuzugang im Gespräch befindlichen Stürmer Björn Schönfeld beim Landeseinsportverband beantragt. Auch weitere leichte Büroarbeiten blieben liegen. Nun können die Fans der Revier Löwen Oberhausen hoffen, dass sich ähnlich wie beim Reviernachbarn in Herne eine Rettungstruppe findet, die den Verein vor noch größerem Schaden bewahrt. Als eine der letzten Amtshandlungen wurden die Kartenpreise vor den letzten drei Heimspielen in der Abstiegsrunde saftig erhöht. So kostet eine Dauerkarte ? 40. Nach den beiden knappen Niederlagen zum Abschluss der Oberliga-Hauptrunde bei den Eisbären Berlin mit 1.2 und daheim gegen die Schweinfurt Maddogs mit 3:5 tritt die Mannschaft von Markus Scheffold am Freitag daheim zunächst um 20 Uhr in der Emscher-Lippe-Halle gegen verbesserte Bayreuth Tigers an, bevor das Team am Sonntag zu den Höchstadt Alligators anreist. Da der Höchstadter Vorstand angekündigt hat, dass man alle Spiele verlieren möchte, um im nächsten Jahr als sportlicher Absteiger in Bayernliga zu spielen, sollte dort doch ein Sieg herausspringen: Mathias Baldys ist nach seiner Sperre wegen der Spieldauerdisziplinarstrafe aus dem Spiel in Berlin wieder mit dabei. (mr)

Nach Corona: Zu große Risiken in der Oberliga
Der EV Duisburg entscheidet sich für die Regionalliga

​Es hatte sich angedeutet, nun steht es fest: Der EV Duisburg wird in der kommenden Saison in der Regionalliga West an den Start gehen und verzichtet darauf, die Liz...

Dritter echter Selber für die Defensive
Verteidiger-Talent Mauriz Silbermann bleibt bei den Selber Wölfen

​Mauriz Silbermann stammt aus dem eigenen Nachwuchs – und bleibt den Selber Wölfen ein weiteres Jahr treu. ...

23-Jährige bleibt bei den Blue Devils Weiden
Neuer Vertrag für Eigengewächs Philipp Siller

​Die Blue Devils Weiden haben die nächste Vertragsverlängerung unter Dach und Fach gebracht. Eigengewächs Philipp Siller wird auch in der Saison 2020/21 für die Ober...

Rückkehr aus Passau
Marius Wiederer spielt wieder für den Deggendorfer SC

​Knapp einem Jahr nach seinem Abgang darf sich der Deggendorfer SC auf die Rückkehr eines echten Deggendorfers freuen. Marius Wiederer wechselt von den Passau Black ...

Stürmer kam aus Memmingen
Dominik Piskor spielt weiter für den Herner EV

​Der Herner EV gibt die Vertragsverlängerung von Dominik Piskor bekannt. Der Stürmer, der zur abgelaufenen Saison vom ECDC Memmingen an den Gysenberg wechselte, wird...

Torhüter des Jahres verlängert
Joey Vollmer bleibt bei den Indians

​Joey Vollmer bleibt weiterhin beim ECDC Memmingen. Der mittlerweile 40 Jahre alte Schlussmann, der im vergangenen Jahr zum Torhüter des Jahres in der Oberliga Süd g...

Mechel, Draxinger, Heidenreich und Daxlberger bleiben
Starbulls Rosenheim verlängern mit Quartett

​Der Kader der Starbulls Rosenheim für die Saison 2020/21 nimmt weiter Formen an: Torhüter Andreas Mechel, die Verteidiger Tobias Draxinger und Simon Heidenreich sow...

Mellendorfer Kader wächst
Patrick Schmid und Ralf Rinke bleiben bei den Hannover Scorpions

​Nach der Besetzung der beiden Torhüterpositionen und dem Verteidigerduo Reiss und Peleikis wurden jetzt auch die Verträge mit Patrick Schmid und Ralf Rinke für die ...