Vorerst kein neuer Vorstand beim ESW - Mitgliederversammlung abgebrochen

Dirk Rohrbach rückt in den Füchse VorstandDirk Rohrbach rückt in den Füchse Vorstand
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Mitgliederversammlung des Eissport Weißwasser ist am Mittwochabend abgebrochen worden. Hintergrund waren rechtliche Bedenken hinsichtlich des Inkrafttretens der neuen Satzung. Diese Satzung wurde zwar von den Mitgliedern angenommen, sie kann aber erst in Kraft treten, wenn die Satzung beim zuständigen Amtsgericht eingetragen worden ist. Sobald diese Eintragung erfolgt ist, wird es eine neue Mitgliederversammlung (bis spätestens 30.6) geben. Auf dieser wird dann der neue Vorstand gewählt. Bis dahin bleibt der alte im Amt.



Im Rechenschaftsbericht des 1. Vorsitzenden Ludwig Thomaschk, wurde am Abend Bilanz des vergangenen Jahres gezogen und die insgesamt guten Leistungen der Nachwuchsmannschaften und ihrer Trainer hervorgehoben. Kritisch ist der Rückzug der Jungfüchse in die Sachsenliga bewertet worden. Dies soll, so Ludwig Thomaschk, in der kommenden Saison wieder korrigiert werden. Derzeit laufen Gespräche mit Ligenleitung und Landesverband, damit die Jungfüchse mit Trainer Rainer Mann, in der kommenden Saison wieder in der Regionalliga starten können.