Vorbereitungsendspurt mit einem 9:3 gegen den Neusser EV

Bären basteln am personellen FeinschliffBären basteln am personellen Feinschliff
Lesedauer: ca. 1 Minute

Auch das letzte Heimspiel der laufenden Vorbereitung konnten die Neuwieder Bären gewinnen. Gegen den Neusser EV gab es ein 9:3 (2:1 / 3:2 / 4:0).

Im ersten Drittel spielten die Deichstädter sehr unkonzentriert. Fehlpässe und mangelnde Konzentration prägten das Bild. So führte ein leichtsinniger Rückpass eines SCM – Akteurs im Angriffsdrittel zur Führung der Neusser in der 9. Spielminute. Und beinahe hätte ein weiterer Fauxpas dieser Art zum 0:2 geführt, aber Marc Gronau war zur Stelle. Mit einem Doppelschlag binnen zwei Minuten drehten die Bären das Ergebnis auf 2:1 und gingen mit dieser knappen Führung in die Pause.

Im zweiten Drittel wirbelte die „blaue Reihe“ der Bären den Regionalligisten ganz schön durcheinander. Dennoch schaffte es Neuss immer wieder dagegen zu halten und kam zwei Mal in Folge zum Anschlusstreffer.

Im Schlussdrittel machte sich dann die Müdigkeit der Gäste bemerkbar. Die Mannschaft von Fred Carroll spielte die letzten 20 Minuten herunter und ließ keinen weiteren Gegentreffer mehr zu. Bemerkenswert waren die beiden Unterzahltore in der 58. und 60. Spielminute, die wohl bezeichnend für die Verfassung der Neusser im letzten Drittel war.

Stimmen zum Spiel:

Fred Carroll: „ Es war kein schönes Spiel. Wir sind am Ende der Vorbereitung und es ist schwer, die Jungs zu motivieren. Sie wollen endlich um Punkte spielen. Im ersten Drittel hat oft einer was mit dem Puck gemacht und die anderen vier haben zugeschaut. Im letzten Drittel haben wir endlich angefangen zu laufen. Ich habe das Spiel auf Video und wir werden es intensiv analysieren.“

Peter Franke (Trainer aus Neuss): „ Es ist erst unser zweites Spiel gewesen. Wir haben gezielt versucht defensiv zu agieren, weil ich gewusst habe, dass Neuwied offensivstark ist. Ich denke meiner Mannschaft ist es gelungen, über weite Strecken den Bären spieltaktisch und läuferisch das Leben schwer zu machen. Die Höhe der Niederlage macht mich aber traurig, aber wir können auf die Leistung von heute Abend aufbauen.“

Torfolge:

0:1 (9.) Schlesinger ; 1:1 (15.) Majer (Kujala 5-4), 2:1 (17.) Mulock ; 3:1 (26.) Kujala;

3:2 (28.) Hasselberg (Klauck, Sassen); 4:2 (30.) Majer (Kujala, Strompf);

4:3 (38.) Adolfs; 5:3 (40.) Majer (Kujala, Stolikowski 5-4); 6:3 (52.) Hemmerich (Hergt, Schmidt); 7:3 (57.) Gomow (Kujala, Majer); 8:3 (58.) Hergt (Petry 4-5) ;

9 :3 (60.) Kujala (Majer 4-5)


💥 Alle Highlights der Champions Hockey League kostenlos 🤩
👉 auf sportdeutschland.tv
Nachfolger von Tobias Stolikowski
Dirk Schmitz wird ab Sommer neuer Trainer des Herner EV

​Nachdem der Herner EV Anfang Februar die Trennung von Tobias Stolikowski zum Saisonende bekanntgab, steht nun der Nachfolger fest. Ab Sommer übernimmt Dirk Schmitz ...

Islanders haben schon Nachfolger – Sicinski wechselt innerhalb der Oberliga
EV Lindau und John Sicinski gehen am Saisonende getrennte Wege

​Die EV Lindau Islanders werden mit einem neuen Trainer in die Oberliga Saison 2024/25 gehen. Mit dem bisherigen Headcoach John Sicinski, konnten sich die Verantwort...

„Richtiger Trainer für Verein und Mannschaft“
EV Füssen verlängert mit Trainer Juhani Matikainen

​Nach zwei Jahren in Alleghe (Italien) und zwei Jahren in Kiruna (Schweden) wird der Finne Juhani Matikainen auch in ein zweites Jahr Senioreneishockey in Deutschlan...

Entscheidende Wendungen in der Oberliga Süd: Siege festigen Playoff-Chancen und Tabellenpositionen
Entscheidende Weichenstellungen in der Oberliga Süd: Spannung vor den Playoffs steigt

Entscheidende Siege in der Oberliga Süd verändern die Playoff-Landschaft, während der Deggendorfer SC und der EC Peiting ihre Positionen festigen und spannende Spiel...

Halle mit Kantersieg gegen Duisburg – Scorpions mit Problemen
Rostock Piranhas verhelfen Tilburg zu Platz zwei

​Das war eine Überraschung. Ausgerechnet der Tabellenzehnte aus Rostock stürmte mit etwas Glück den Essener Westbahnhof und zur Belohnung hievte man sich auf Platz n...

Weiden kantert Bayreuth auswärts – Falken sind Vizemeister
Deutliche Lebenszeichen aus dem Tabellenkeller

​Das war nicht unbedingt zu erwarten. Die beiden Tabellenletzten der Oberliga Süd, die Passauer Black Hawks und die Rebels aus Stuttgart holten nicht zu erwartende A...

Kampf um Platz vier wird immer dramatischer - Herford will Vorletzter werden
Rostock Piranhas überraschen die Scorpions und kommen Herne nahe

​Auch wenn die Niederlage überraschte. Die Hannover Scorpions haben die Meisterschaft in der Oberliga Nord trotz der Niederlage in Rostock im Sack und können sich in...

Scorerfestival der Wernerson-Libäck-Brüder
Lindau Islanders gewinnen in Stuttgart zweistellig

​An einem recht unspektakulären Spieltag war es das Highlight. Erstmals gewannen die Lindau Islanders eine Auswärtspartie in der Oberliga Süd zweistellig. Für die Re...