Viertes Testspiel, vierter Sieg

FASS BerlinFASS Berlin
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Adendorfer zeigten von Beginn an, dass sie die Hinspiel-Niederlage vergessen machen wollten und attackierten sehr früh, die ersten Möglichkeiten hatte aber FASS. Trotzdem gelang Patrick Folkert die Führung für den AEC, nach gut viereinhalb Minuten konnte er Christian Krüger überwinden. Fast genau vier Minuten später war es aber vorbei mit dieser Führung, Patrick Czajka glich im Nachschuss aus. Je eine Strafzeit gegen beide Mannschaften blieben dann ohne Folgen, lediglich beide Torhüter konnten sich auszeichnen. Die nächste Strafe gegen die Gäste sollte es dann aber in sich haben und das auf beiden Seiten. Denn Jan-Hendrik Seelisch musste nach einem hohen Stock von Frank Richardt verletzungsbedingt vom Eis ins Krankenhaus. Dieser kassierte dafür nur zwei plus zwei Strafminuten; FASS ging in Überzahl in Führung. Dafür sorgten zwei sturmerfahrene Verteidiger, denn Thomas Supis legte für Jan Schmidt auf; 2:1 in der 17. Minute.

Nach nur 37 Sekunden im zweiten Drittel stand es 3:1 durch Vincent Schlenker. In der 23. Minute verkürzte Adendorf auf 2:3 durch Frank Richardt. Aber auch dadurch ließen sich die Akademiker nicht von ihrem Weg abbringen, denn ein weiteres Powerplay und ein Vincent Schlenker im Alleingang sorgten für das 4:2 (31.). Christian Gries freute sich nach diesem Treffer aber nicht gleich mit seinen Mannschaftskollegen; er knöpfte sich zunächst Tim Exner vor, der Vincent Schlenker bei seinem Treffer nicht regelkonform mit dem Stock malträtiert hatte. Hauptschiedsrichter Marcel Metzkow sah aber diese Art der Diskussion ebenfalls als nicht regelkonform an und schickte die Kontrahenten auf die Strafbank. Die unglücklichen Zusammenstöße sollten kein Ende haben. In der 33. Spielminute war für Thomas Supis vorzeitiges Duschen angesagt, denn der hatte Dennis Szygula an der Bande erwischt, wonach dieser mit einer Verletzung an der Nase ausschied.

Im letzten Drittel waren es dann nochmal zwei Verteidiger, die für den Endstand verantwortlich zeichneten. In der 46. Minute Jörn Kugler und in der 52. Minute Henry Haase sorgten für das 6:2.

0:1 (4:32) Folkert (Czernohous, Heideck), 1:1 (8:30) Czajka (Schlenker, Hecker), 2:1 (16:04) Schmidt (Supis/5-4), 3:1 (20:37) Schlenker (Czajka), 3:2 (22:51) Richardt (Stibitz, Exner), 4:2 (30:10) Schlenker (5-4), 5:2 (45:12) Kugler (Leers, Schmidt/5-4), 6:2 (51:58) Haase (Gries). Strafen: FASS 10 + 5 + Spieldauer (Supis), Adendorf 20.

EVL-Vorsitzender Bernd Wucher: „Wir gehen als Freunde auseinander“
Lindau Islanders und Trainer Gerhard Puschnik gehen getrennte Wege

​Die EV Lindau Islanders und Trainer Gerhard Puschnik gehen getrennte Wege. „Wir gehen als Freunde auseinander“, kommentierte Bernd Wucher, 1. Vorsitzende des EVL, d...

Maximilian Huber verlässt den Oberligisten
Passau Black Hawks verlängern mit Elias Rott

​Die Passau Black Hawks haben den Vertrag mit Angreifer Elias Rott um ein weiteres Jahr verlängert. ...

Tilburg brauchte Verlängerung – Bowles verlängert in Hannover
Oberliga Nord: Alle Favoriten im Schnelldurchlauf im Halbfinale

​Zwei Spiele – zwei Siege. Mit dieser Taktik gingen scheinbar die Favoriten der Oberliga Nord in die erste Runde, denn alle vier kamen weiter. Die Hannover Scorpions...

2:0-Sieg im fünften Spiel gegen Rosenheim
Selber Wölfe ziehen ins Süd-Finale ein

​Eine Play-off-Halbfinalserie, die Werbung für das Eishockey war und keinen Verlierer verdient hatte, entschieden die Selber Wölfe gegen die Starbulls Rosenheim im f...

Vertrag mit dem Kanadier wird nicht verlängert
Wege von Jeff Job und den Herforder Ice Dragons trennen sich

​Eine Herforder Eishockeylegende geht – nach fünf Jahren trennen sich die Wege des Herforder EV und Chefcoach Jeff Job. Der im Mai auslaufende Vertrag mit dem 57-jäh...

Ein Florian bleibt, ein Florian geht
Florian Simon bleibt beim EV Füssen

​Der EV Füssen kann zwei weitere Personalien vermelden. Routinier Florian Simon hat seinen Vertrag am Kobelhang verlängert und wird in seine achte Spielzeit im schwa...

DEB wertet Play-off-Viertelfinalserie für den Herner EV
Saison für die Hannover Indians ist beendet

​Nach einer Quarantäneanordnung des Gesundheitsamtes Hannover für die Hannover Indians muss auch die zweite Begegnung im Play-off-Viertelfinale der Oberliga Nord zwi...

4:1 gegen die Selber Wölfe
Starbulls Rosenheim erzwingen Sonntagskrimi um den Finaleinzug

​Die Starbulls Rosenheim haben das vierte Spiel der Play-off-Halbfinalserie der Oberliga Süd gegen die Selber Wölfe am Freitagabend im ROFA-Stadion mit 4:1 gewonnen,...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

Oberliga Nord Playoffs

Freitag 16.04.2021
Hannover Scorpions Scorpions
- : -
Crocodiles Hamburg Hamburg
Tilburg Trappers Trappers
- : -
Herner EV Herne
Sonntag 18.04.2021
Herner EV Herne
- : -
Tilburg Trappers Trappers
Crocodiles Hamburg Hamburg
- : -
Hannover Scorpions Scorpions
Dienstag 20.04.2021
Hannover Scorpions Scorpions
- : -
Crocodiles Hamburg Hamburg
Tilburg Trappers Trappers
- : -
Herner EV Herne

Oberliga Süd Playoffs

Freitag 16.04.2021
Eisbären Regensburg Regensburg
- : -
Selber Wölfe Selb
Sonntag 18.04.2021
Selber Wölfe Selb
- : -
Eisbären Regensburg Regensburg
Dienstag 20.04.2021
Eisbären Regensburg Regensburg
- : -
Selber Wölfe Selb
Freitag 23.04.2021
Selber Wölfe Selb
- : -
Eisbären Regensburg Regensburg
Sonntag 25.04.2021
Eisbären Regensburg Regensburg
- : -
Selber Wölfe Selb