Viele Tore bei FASS

FASS BerlinFASS Berlin
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Dabei begann es alles andere als gut für die Mannschaft von Chris Lee, die schon wegen der Ausfälle im Kader mit Feodor Boiarchinov und Marc Vorderbrüggen zwei weitere Spieler aus dem DNL-Team der Eisbären Juniors zur Unterstützung bekommen hatte. Denn bereits nach 54 Sekunden wurde die sowieso schon lange Liste der Verletzten, Erkrankten und Rekonvaleszenten beim FASS um eine Position verlängert. Beim ersten Rostocker Angriff stürzte Verteidiger Jörn Kugler nach einem Zweikampf so unglücklich gegen die Bande, dass für ihn das Spiel beendet war. Eine erste Diagnose im Krankenhaus ergab eine schwere Bänderdehnung, näheres steht aber erst in der nächsten Woche fest.

Trotz dieses Schocks setzten aber die Akademiker das erste (hörbare) Zeichen; Patrick Czajka traf nach einem Break in Unterzahl in der vierten Minute leider nur den Pfosten. Dann zeigten die Rostocker, warum sie die Favoriten für die kommende Spielzeit in der Oberliga Nord sind und man ihnen keine Lücken bieten darf. Durch einen Doppelschlag in der zehnten und einen weiteren Treffer in der dreizehnten Minute zogen sie bis auf 0:3 davon (Schimming, Stratmann/2). Das 1:3 durch Roman Veber in der 16. Minute war für viele Fans zu diesem Zeitpunkt wohl nur eine Ergebniskosmetik, tatsächlich war es aber ein Weckruf, denn nach dem zweiten Drittel stand es 5:3.

Im zweiten Abschnitt zeigte beide Mannschaften ein völlig anderes Gesicht, die Hausherren attackierten früher und gingen auch hartnäckiger in die Zweikämpfe, die Piranhas wollten mit dem Gefühl der sicheren Führung wohl einen Gang runterschalten. Ein Fehler, denn das Team von Chris Lee dachte überhaupt nicht daran, das Spiel ohne Widerstand herzugeben. Zuerst sorgten Christian-Alexander Leers und Benjamin Hecker mit ihren Toren für den Ausgleich, dann schossen Vincent Schlenker und erneut Benjamin Hecker FASS in Führung. Von den Raubfischen war in diesem Drittel nicht viel zu sehen, zu stark war das Spiel der Hausherren. Einige Strafzeiten taten bei den Gästen dann ihr übriges.

Im letzten Abschnitt drehte sich das Geschehen auf dem Eis erneut. Nun wollten die Akademiker das Spiel verwalten und die Piranhas ihrerseits wollten nicht mit einer Niederlage nach Hause fahren. Aus dem 5:3 wurde zunächst ein 5:5, dem ein Wermutstropfen für die Rostocker folgte, denn der dreifache Torschütze Paul Stratmann musste nach einem Zusammenprall mit Jan-Hendrik Seelisch verletzt vom Eis. Über die Schwere seiner Verletzung wurde leider nichts bekannt, von hier aus aber gute Besserung und schnelle Genesung. Die letzten zwei Minuten hatten es dann noch mal in sich. Erst erzielte Jens Stramkowski 80 Sekunden vor der Sirene die Rostocker Führung, aber 23 Sekunden vor dem Ende war es Daniel Kuch, der ein halbwegs versöhnliches Ende für die FASS-Fans möglich machte. Im folgenden Penaltyschießen zeigte sich Viatchetslav Koubenski als nervenstärkster Schütze und wurde damit zum Matchwinner. Bei seinem ersten Penalty glich er für Rostock aus, dann erzielte er auch noch den Siegtreffer.

Torfestival in Deggendorf – Bad Tölz hält Platz zehn
Blue Devils Weiden lassen auch Riessersee keine Chance

​Wie im Norden dominiert auch in der Oberliga Süd ein Team die Meisterschaft. Selbst der Tabellenvierte aus Garmisch hatte keine Chance bei den Blue Devils Weiden in...

30 Punkte Vorsprung vor Tilburg – Halle gewinnt Verfolgerduell
Hannover Scorpions sind Meister der Oberliga Nord

​Damit ist der Titelverteidiger aus Halle entthront: Die Hannover Scorpions holten sich neun Spieltage vor Schluss die Meisterschaft in der Oberliga Nord, jetzt auch...

Stürmer kommt aus Italien
Brad McGowan verstärkt die Starbulls Rosenheim

​Mit Blick auf die Playoffs und die vergangenen Wochen, haben sich die Verantwortlichen der Starbulls Rosenheim entschieden, das Team in der Offensive weiter zu vers...

Deggendorf ohne Gegentor – Bad Tölz in Nöten
SC Riessersee muss Verfolgertrio ziehen lassen

​Das Spitzentrio der Oberliga Süd lässt weiterhin nichts anbrennen. Beeindruckend bei den drei Topvereinen, dass sie zusammen zwar 16 Tore erzielten, aber nur zwei i...

Tilburg erreicht 100-Punkte-Marke – Rostock beendet Niederlagenserie
Hannover Scorpions beenden kleine Siegesserie der Indians

​Elf Siege in Folge und ein ausverkauftes Haus. Die Hannover Indians wollten sich von der guten Heimstimmung antreiben lassen und dem Lokalrivalen endlich wieder ein...

Strakhov weiterhin verletzt
Hannover Indians lösen Vertrag mit Striepeke auf

​Die EC Hannover Indians gaben bekannt, dass ihr Zweite-Reihe-Stürmer Jannik Striepeke seine Karriere auf Grund einer Verletzung aufgeben muss. Die Indians und Strie...

Sven Gerike nun Sportlicher Leiter
Frank Fischöder wird neuer Trainer der Icefighters Leipzig

​Ab der Saison 2023/24 wird Frank Fischöder Cheftrainer des Eishockey-Oberligisten EXA Icefighters Leipzig. Er übernimmt diese Funktion von Sven Gerike, der acht Jah...

Höchstadt verbucht Shutout in Füssen
Premiere: Passau knackt erstmals Peiting auswärts

​Das war schon ein Knaller. Die Passau Black Hawks standen auf dem Papier auf verlorenem Boden, denn seit 2007 hatte es in 18 Begegnungen beim EC Peiting 18 Niederla...

Oberliga Nord Hauptrunde

Sonntag 05.02.2023
Icefighters Leipzig Leipzig
- : -
Herner EV Herne
EG Diez-Limburg Limburg
- : -
Tilburg Trappers Trappers
Herforder EV Herford
- : -
Black Dragons Erfurt Erfurt
Saale Bulls Halle Halle
- : -
Hannover Indians Hannover (Indians)
Hammer Eisbären Hamm
- : -
Rostock Piranhas Rostock
Füchse Duisburg Duisburg
- : -
Crocodiles Hamburg Hamburg
Hannover Scorpions Hannover (Scorp.)
- : -
ESC Moskitos Essen Essen
Dienstag 07.02.2023
Crocodiles Hamburg Hamburg
- : -
Tilburg Trappers Trappers
Krefelder EV Krefeld
- : -
Hannover Indians Hannover (Indians)
Hannover Scorpions Hannover (Scorp.)
- : -
Rostock Piranhas Rostock
EG Diez-Limburg Limburg
- : -
Icefighters Leipzig Leipzig
Hammer Eisbären Hamm
- : -
Herforder EV Herford
Füchse Duisburg Duisburg
- : -
Saale Bulls Halle Halle
ESC Moskitos Essen Essen
- : -
Black Dragons Erfurt Erfurt

Oberliga Süd Hauptrunde

Sonntag 05.02.2023
EC Peiting Peiting
- : -
EHC Klostersee Klostersee
Starbulls Rosenheim Rosenheim
- : -
EV Füssen Füssen
EV Lindau Lindau
- : -
ECDC Memmingen Memmingen
Höchstadter EC Höchstadt
- : -
EHF Passau Black Hawks Passau
Blue Devils Weiden Weiden
- : -
SC Riessersee Riessersee
Tölzer Löwen Bad Tölz
- : -
Deggendorfer SC Deggendorf
Dienstag 07.02.2023
EHC Klostersee Klostersee
- : -
Höchstadter EC Höchstadt
EV Füssen Füssen
- : -
EV Lindau Lindau
ECDC Memmingen Memmingen
- : -
Starbulls Rosenheim Rosenheim
EHF Passau Black Hawks Passau
- : -
Tölzer Löwen Bad Tölz
SC Riessersee Riessersee
- : -
EC Peiting Peiting
Deggendorfer SC Deggendorf
- : -
HC Landsberg Riverkings Landsberg