Viel Applaus für das neue Aliens-Team

Sponsorenschießen der Ratinger Ice AliensSponsorenschießen der Ratinger Ice Aliens
Lesedauer: ca. 1 Minute

Das Dumeklemmerdorf auf dem Ratinger Schützenplatz war am Samstagabend besonders gut gefüllt, denn die Außerirdischen hatten zur Präsentation der neuen Mannschaft geladen. Mit Ausnahme der meisten Förderlizenzspieler und der noch fehlenden Kontingentspieler hatten fast alle Schützlinge von Thomas Popiesch zusammen mit Geschäftsführer Udo Tursas den Weg zum Schützenfest gefunden. "Die Mannschaft ist viel zahlreicher auf dem Schützenfest vertreten, als im letzten Jahr. Das ist schon ein gutes Zeichen", freute sich Aliens-Vize Gerhard Pfankuchen.

Aliens-Urgestein Carsten Solbach legte bei der Spielervorstellung nach: "Mein persönliches Ziel ist ganz klar, dass ich den Fans zusammen mit dem Team eine bessere Saison zeigen will, als in der letzten Spielzeit. Ich bin mir sicher, dass uns das gelingen wird." Die Lacher hatte Rückkehrer Dennis Cardona auf seiner Seite. "Ich habe mir vorgenommen in diesem Jahr eine komplette Saison bei den Aliens zu schaffen", stellte der gebürtige Bad Nauheimer fest.

Die Fans empfingen die anwesenden Spieler mit viel Applaus, natürlich auch André Grein und Alexander Baum, die vom Erzrivalen aus Oberhausen an den Sandbach wechselten. "Die beiden sind mit Sicherheit eine Verstärkung für unser Team und in Ratingen herzlich willkommen", äußerten sich einige Fans und zeigten einmal mehr, dass Fair-Play nicht nur eine Floskel ist.

Bescheiden gab sich Trainer Thomas Popiesch zunächst einmal, was das Saisonziel angeht. "Wir wollen erst einmal eine gute Vorbereitung spielen und uns als Team finden", erklärte der Coach. "Wenn uns das am Ende der Hauptrunde auf einen Play-off-Platz bringt, sind wir absolut zufrieden." Der Applaus der Fans zeigte, dass sie mit einer solchen Zielvorgabe absolut einverstanden sind.

Nach einer kleinen Talkrunde, bei der Geschäftsführer Udo Tursas auch bekannt gab, dass Neale Schönfeld noch ein Vertragsangebot der Ice Aliens vorliegen hat, waren Spieler, Fans und Vorstand sichtlich zufrieden. "Wir werden im nächsten Jahr mit Sicherheit wiederkommen und diese kleine Tradition fortführen", meinte Pressesprecher Christian Barra.