Verstärkung für die Tigers-Defensive: Thomas Gödtel kommt aus Essen

Kampf an mehreren Fronten - Suche nach GeldgebernKampf an mehreren Fronten - Suche nach Geldgebern
Lesedauer: ca. 1 Minute

Bedingt durch den Verteidigermangel in der Abwehr handelten die Verantwortlichen der Bayreuth Tigers eine Woche vor Saisonbeginn nochmals und verstärkten sich mit einem jungen Spieler:

Der 20-jährige Thomas Gödtel (geboren am 04.07.1983) spielte bereits beim gestrigen Freundschaftsspiel gegen die Berlin Capitals im gelb-schwarzen Trikot und hinterließ einen positiven Eindruck. Mit 193 cm bei 91 kg ist er der Hüne im Team der Tigers und dadurch ein echter "Aufräumer" in der Hintermannschaft.

Vor seinem kurzen Gastspiel beim Süd-West-Oberligisten Moskitos Essen - der Vertrag wurde in beiderseitigem Einverständnis nach wenigen Testspielen wieder aufgelöst - spielte er ausschließlich bei seinem Heimatverein SC Riessersee und war in seinen Nachwuchsjahren auch mehrfacher Auswahl- und U-Nationalspieler. In den Jahren 2001/2002 und 2002/2003 wurde er zwar in über 100 Meisterschaftsspielen der Werdenfelser eingesetzt, sammelte dabei aber nur zwei Skorerpunkte (beides Vorlagen) und zwei Strafminuten. Sicher ist dies mit mangelnder Spielpraxis zu erklären, der SC Riessersee ist bekanntlich seit mehreren Jahren mit Topspielern auf allen Positionen ausgerüstet. Dennoch wird das Training mit dieser Mannschaft nachhaltig für die weitere Karriere helfen. Im Jahr 2000/2001 wurde er im Garmischer DNL-Team eingesetzt und sammelte dort in 40 Spielen 25 Skorerpunkte (17 Tore, acht Assists) bei 66 Strafminuten.

Künftig wird Gödtel im Trikot mit der Nummer 10 versuchen den gegnerischen Stürmern den Weg vor das Tigers-Tor schwer zu machen.