Versöhnlicher Abschluss

Versöhnlicher AbschlussVersöhnlicher Abschluss
Lesedauer: ca. 1 Minute

„Das war für alle beteiligten ein schöner Abschluss“, sagte der Coach. Vor allem für Igor Cillik. Im seinem letzten Spiel gegen seinen Ex-Klub traf er acht Sekunden vor Schluss nach Vorlage von Jiri Svejda per Empty-Net-Goal zum 6:3.

Anders als im Hinspiel in Unna gingen beide Teams von Beginn an engagiert zu Werke. Nach 81 Sekunden verwertete Milan Vanek einen Querpass von Svejda zum 1:0. Niko Bitter und Sven Johannhardt (13.) verpassten zunächst den zweiten Treffer für die Hammer, bei denen Karl Jasik gesperrt war. Nachdem LHH-Goalie Benjamin Voigt, der mit einer Adduktorenverletzung angeschlagen in die Partie ging, einen Schuss von Tim Schneider abgewehrt hatte, düpierte Svejda auf der anderen Seite Unnas Keeper David-Lee Paton und erhöhte auf 2:0 (17.).

Die Gastgeber waren auch im zweiten Durchgang zunächst die drückendere und vor allem weiterhin effektivere Mannschaft. Erst traf Vanek vor 186 Zuschauern nach Vorarbeit von Johannhardt zum 3:0 (26.), ehe Karl Neubert mit einem Schlagschuss auf 4:0 erhöhte (28.). Im weiteren Verlauf lieferten sich die Kontrahenten ein Duell mit offenem Visier. Zunächst hielt Voigt seinen Kasten sauber, wie gegen die beiden Ex-Hammer Patric Schnieder und Igor Furda (beide 32.). „Da haben wir uns auf das Rumgehacke von Unna eingelassen und uns aus dem Rhythmus bringen lassen“, meinte Reinke. So verkürzte KJEC-Kapitän Matthias Potthoff innerhalb von 73 Sekunden per Doppelpack auf 4:2 (37. und 38.).

Mit dem 5:2 stellte Svejda die Weichen vorzeitig auf Erfolg (54.). Unna kam durch Patric Schnieder zwar noch einmal bis auf auf zwei Treffer heran (58.), doch die letzten Versuche des KJEC blieben erfolglos, so dass sich Cillik kurz vor Schluss mit einem Treffer in den Eishockey-Ruhestand verabschiedete. „Genau so wünscht man sich einen Abschied“, freute sich Cillik – ebenso wie über die Tatsache, dass er von seinen Ex-Teamkollegen so fair verabschiedet wurde.

Personalien
Die aktuellen Personalstände der Oberligisten

​Die heißeste Jahreszeit, sprich die Play-offs waren noch nicht zu Ende, da ging es übergangslos in die vierte, und das sind die immer spannenden Transfers. Um den Ü...

Björn Lidström wird neuer Trainer
Memminger Indians verpflichten schwedischen Headcoach

​Der ECDC Memmingen hat einen neuen Chef an der Bande. Mit dem schwedischen Übungsleiter Björn Lidström haben die Indians ihr Trainergespann nun komplettiert. Der 46...

Finne kommt an den Kobelhang
Zweite Kontingentstelle in Füssen geht an Janne Seppänen

​Der EV Füssen kann die Verpflichtung eines weiteren finnischen Kontingentspielers vermelden. Ebenso wie Jere Helenius wechselt auch Janne Seppänen aus der Mestis, d...

Junger Stürmer für die Ice Dragons
Anton Seidel wechselt von Höchstadt nach Herford

​Von Süd nach Nord – der Herforder EV vermeldet den nächsten Neuzugang für die kommende Oberligasaison. Anton Seidel wechselt von den Höchstadt Alligators aus der Ob...

Mittelstürmer geht in seine vierte Saison unter der Zugspitze
Chris Chyzowski bleibt beim SC Riessersee

​Es gibt weiteren Zuwachs für den Kader des SC Riessersee. Christopher Chyzowski (20) wird auch in der kommenden Spielzeit für die Werdenfelser auf Torejagd gehen. B...

Nach fünf Jahren zurück aus Bad Tölz
Tyler McNeely zurück bei den Starbulls Rosenheim

​Der erste Neuzugang für die Starbulls Rosenheim steht fest und es ist kein Unbekannter: Der 35-jährige Tyler McNeely wechselt von den Tölzer Löwen nach fünf Jahren ...

Verteidiger kommt aus Hannover
Crocodiles Hamburg verpflichten Philipp Hertel

​Die Crocodiles Hamburg haben sich in der Defensive verstärkt und mit Philipp Hertel einen jungen Verteidiger an die Elbe gelotst. Der 22-Jährige wechselt von den Ha...

Offensivpower mit DEL-Erfahrung
Luca Gläser schließt sich den Blue Devils Weiden an

​Die Blue Devils Weiden nehmen einen weiteren Stürmer für die nächsten zwei Jahre unter Vertrag. Luca Gläser wechselt von den Eispiraten Crimmitschau nach Weiden. Mi...

AufstiegsplayOffs zur DEL2