Verletzungspech bleibt den Elchen treu

Verletzungspech bleibt den Elchen treuVerletzungspech bleibt den Elchen treu
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Weitaus weniger erfreulich ist allerdings die Verletzungsmisere der Elche. Bereits in der Vorbereitung fiel Mittelstürmer Damian Martin aus, beim ersten Meisterschaftsheimspiel dann Felix Schümann. Beide werden nach ihren jeweiligen Schulterverletzungen eventuell in dieser Saison gar nicht mehr zum Einsatz kommen können. Beim zweiten Meisterschaftsheimspiel am letzten Freitag gegen Bad Nauheim erwischte es dann mit David Burgess den nächsten Mittelstürmer. Dieses Mal lautet die Diagnose: Bruch des Oberarms. Auch für ihn könnte damit die Spielzeit bereits zu Ende sein, bevor sie so richtig begonnen hat. „Wir hatten unseren Etat eigentlich bereits ausgeschöpft, aber nun geht es natürlich darum, die entstandene Situation neu zu bewerten“, meint der Geschäftsführer der EHC Spielbetriebs GmbH, Dr. Günter Kuboth, zur Frage möglicher Neuzugänge als Ersatz für die Langzeit-Ausfälle.

Bis zum Wochenende wird sich diesbezüglich allerdings wohl nichts tun. Deshalb muss Elche-Trainer Frank Gentges in den Spielen in Unna und zuhause gegen Duisburg mit dem momentan verfügbaren Kader auskommen. Zuerst steht am Freitag ab 20 Uhr das Auswärtsspiel beim Königsborner JEC an. Die Bulldogs

konnten am letzten Wochenende durchaus auf sich aufmerksam machen. Zuerst gab es auf eigenem Eis eine knappe und unglückliche 4:5-Niederlage gegen den Favoriten Duisburg, dann kam das Team von Trainer Willi Tesch zu einem 4:3-Auswärtssieg in Hamm. Eine ganze Reihe von ehemaligen Dortmunder Spielern kämpfen nun in Unna um Oberligapunkte und zum Saisonbeginn konnte mit Ivan Dornic noch ein guter slowakischer Stürmer verpflichtet werden. Hinsichtlich der Motivation von Igor Cillik und Co. wird es am Freitag gegen den EHC sicherlich keinen Zweifel geben.

Beim Heimspiel am Sonntag ab 19 Uhr an der Strobelallee erwarten die Westfalen Elche dann nach Herne und Bad Nauheim mit dem EV Duisburg den nächsten erklärten Favoriten der Oberliga West. Nach dem Rückzug aus der DEL traten die Füchse in der letzten Spielzeit in der Regionalliga an und scheiterten Ende März diesen Jahres im Play-off-Finale knapp an den Essener Moskitos. Für diese Saison hat man sich in der Wedau wesentlich mehr vorgenommen. Allerdings verlief der Saisonstart noch nicht ganz rund. Zum Auftakt gab es eine Niederlage gegen Ratingen, es folgten zwei Siege gegen Essen und Neuss in der Nachspielzeit, dann wieder eine Niederlage gegen Herne. Am letzten Wochenende kamen dann aber weitere fünf Punkte gegen Königsborn und Bad Nauheim (in der Nachspielzeit) hinzu. Damit rangiert der EV Duisburg in der Tabelle einen Punkt hinter dem EHC, hat allerding bereits zwei Spiele mehr absolviert. Der ohnehin schon nominell stark besetzte Kader der Füchse wurde in der Woche noch einmal mit dem Routinier Alexander Selivanov verstärkt. Auf die Westfalen Elche wartet am Sonntag also erneut eine große Herausforderung.

Zusammenarbeit seit 2014
SC Riessersee und Red Bull München verlängern Kooperation

​Der zehnmalige deutsche Eishockey-Meister SC Riessersee und der dreimalige Titelträger EHC Red Bull München verlängern ihre Partnerschaft. Beide Clubs haben sich au...

2014 EBEL-Meister mit dem HC Bozen
Torhüter Jaroslav Hübl verstärkt die Blue Devils Weiden

​Bei der Suche nach einem neuen Torwart für die kommende Oberliga-Saison können die Blue Devils Weiden Vollzug melden. ...

22-Järhiger kam kurz vor Weihnachten
Torhüter David Heckenberger bleibt bei den EV Lindau Islanders

​Nach der Verlängerung von Verteidiger Patrick Raaf-Effertz können die EV Lindau Islanders die nächste Fortsetzung eines Kontraktes bekanntgeben. Goalie David Hecken...

EVL-Vorsitzender Bernd Wucher: „Wir gehen als Freunde auseinander“
Lindau Islanders und Trainer Gerhard Puschnik gehen getrennte Wege

​Die EV Lindau Islanders und Trainer Gerhard Puschnik gehen getrennte Wege. „Wir gehen als Freunde auseinander“, kommentierte Bernd Wucher, 1. Vorsitzende des EVL, d...

Maximilian Huber verlässt den Oberligisten
Passau Black Hawks verlängern mit Elias Rott

​Die Passau Black Hawks haben den Vertrag mit Angreifer Elias Rott um ein weiteres Jahr verlängert. ...

Tilburg brauchte Verlängerung – Bowles verlängert in Hannover
Oberliga Nord: Alle Favoriten im Schnelldurchlauf im Halbfinale

​Zwei Spiele – zwei Siege. Mit dieser Taktik gingen scheinbar die Favoriten der Oberliga Nord in die erste Runde, denn alle vier kamen weiter. Die Hannover Scorpions...

2:0-Sieg im fünften Spiel gegen Rosenheim
Selber Wölfe ziehen ins Süd-Finale ein

​Eine Play-off-Halbfinalserie, die Werbung für das Eishockey war und keinen Verlierer verdient hatte, entschieden die Selber Wölfe gegen die Starbulls Rosenheim im f...

Vertrag mit dem Kanadier wird nicht verlängert
Wege von Jeff Job und den Herforder Ice Dragons trennen sich

​Eine Herforder Eishockeylegende geht – nach fünf Jahren trennen sich die Wege des Herforder EV und Chefcoach Jeff Job. Der im Mai auslaufende Vertrag mit dem 57-jäh...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

Oberliga Nord Playoffs

Freitag 16.04.2021
Hannover Scorpions Scorpions
- : -
Crocodiles Hamburg Hamburg
Tilburg Trappers Trappers
- : -
Herner EV Herne
Sonntag 18.04.2021
Herner EV Herne
- : -
Tilburg Trappers Trappers
Crocodiles Hamburg Hamburg
- : -
Hannover Scorpions Scorpions
Dienstag 20.04.2021
Hannover Scorpions Scorpions
- : -
Crocodiles Hamburg Hamburg
Tilburg Trappers Trappers
- : -
Herner EV Herne

Oberliga Süd Playoffs

Freitag 16.04.2021
Eisbären Regensburg Regensburg
- : -
Selber Wölfe Selb
Sonntag 18.04.2021
Selber Wölfe Selb
- : -
Eisbären Regensburg Regensburg
Dienstag 20.04.2021
Eisbären Regensburg Regensburg
- : -
Selber Wölfe Selb
Freitag 23.04.2021
Selber Wölfe Selb
- : -
Eisbären Regensburg Regensburg
Sonntag 25.04.2021
Eisbären Regensburg Regensburg
- : -
Selber Wölfe Selb