Verdienter 3:1-Sieg gegen Duisburger Füchse

Verdienter 3:1-Sieg gegen Duisburger FüchseVerdienter 3:1-Sieg gegen Duisburger Füchse
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Schon im ersten Spielabschnitt war deutlich zu merken, dass die Ice Aliens an diesem Abend keineswegs als Punktelieferant für den Tabellendritten von der Wedau herhalten wollten. Früh gingen die Außerirdischen in die Zweikämpfe, unterbrachen das Aufbauspiel der Füchse und erarbeiteten sich Torchance um Torchance. So war es Artur Tegkaev, der in der 16. Spielminute verdientermaßen für die Aliens traf. Die Füchse brauchten jedoch nur etwas mehr als eine Minute, um den Ausgleich am Sandbach und damit den Pausenstand zu erzielen.

Wer nun damit gerechnet hatte, dass die Duisburger im zweiten Drittel aufdrehen würden, der sah sich getäuscht, denn die Ice Aliens ließen den Gästen nur wenig Platz zur Entfaltung und zeigten weiterhin aus einer sicheren Defensive heraus ein absolut diszipliniertes Spiel gegen die Füchse. Hierbei fielen auch die Neuverpflichtungen auf: Willy Gross zeigte in der Abwehr eine sehr solide und überzeugende Leistung und Marc Dillmann im Tor der Ice Aliens glänzte mit tollen Paraden und schnellen Reaktionen. „Die Neuen haben sich nahtlos ins Team eingefügt und eine gute Leistung gezeigt“, sagte Aliens-Trainer Markus Weingran, der im zweiten Abschnitt ein wenig mit der Schiedsrichterleistung haderte. So kassierten die Außerirdischen im Mitteldrittel insgesamt 14 Strafminuten und eine zehnminütige Disziplinarstrafe wegen eines vergleichsweise harmlosen Checks gegen Marco Postma. Dennoch konnten sich die Gäste von der Wedau nicht in Szene setzen. Stattdessen erkämpften sich die Aliens gegen den Favoriten selbst in Unterzahl mehrere Möglichkeiten. In der 31. Minute nutzte Thorsten Gries eine dieser Chancen und versenkte die schwarze Scheibe in Unterzahl im Kasten von EVD-Goalie Renkewitz.

Im letzten Drittel sollte es noch einmal richtig spannend werden. Die Füchse drängten selbstverständlich auf den Ausgleich und versuchten das Spiel doch noch in die Hand zu nehmen, doch die Ice Aliens stemmten sich gegen die wütenden Angriffe der Duisburger und konnten den knappen Vorsprung konservieren. Als Artur Tegkaev in der 51. Minute zum 3:1 aus Ratinger Sicht traf, war die Entscheidung nah. Zwar versuchten die Füchse nochmal alles, um die drohende Niederlage abzuwenden, doch die Ice Aliens, die über die komplette Spielzeit mit drei Reihen agierten, behielten die Oberhand und brachten die Führung über die Zeit. „Man kann der ganzen Mannschaft nur ein Kompliment machen. Jeder Spieler hat heute das gezeigt, was ich schon seit Wochen verlange und das über sechzig Minuten“, konstatierte Markus Weingran nach dem Spiel.

Am Sonntag steht nun das Auswärtsspiel im Hammer Maxipark auf dem Programm. Dort wollen die Ice Aliens die ursprünglich anvisierten Zähler einfahren und damit möglicherweise ein 6-Punkte-Wochenende feiern.

Zuletzt bei den Tölzer Löwen
Manuel Edfelder kehrt zu den Starbulls Rosenheim zurück

​Wie bereits vor den Play-offs in einer kurzen Nachricht vermeldet, trägt Manuel Edfelder nach vier Spielzeiten in der Fremde in der kommenden Saison 2021/2022 wiede...

Neuzugang aus der DEL
Nick Latta wechselt aus Straubing zu den Blue Devils Weiden

​Den Verantwortlichen der Blue Devils Weiden ist eine bemerkenswerte Neuverpflichtung gelungen – und diese Verstärkung kommt aus der DEL: Nick Latta wechselt von den...

Zwei Tore von Mario Valery Trabucco beim 5:1-Sieg
Hannover Scorpions bezwingen Südmeister Selb in Spiel drei deutlich

​Vor dem Spiel glaubten einige der anwesenden, dass erneut eine Verlängerung droht. Zu ausgeglichen hatten die beiden Teams in den ersten beiden Begegnungen agiert u...

Stürmer kam im Oktober aus Polen
Adam Domogalla bleibt bei den Crocodiles Hamburg

​Die Crocodiles Hamburg haben den Vertrag mit Adam Domogalla verlängert. Der Stürmer wechselte im Oktober 2020 aus Polen nach Hamburg und sammelte in 30 Spielen für ...

Oppenberger und Widén verlassen Lindau
Trotz höherklassiger Angebote verlängert Dominik Ochmann bei den Islanders

​Die Verteidigung der EV Lindau Islanders für die kommende Saison nimmt Konturen an. Mit der Vertragsverlängerung von Dominik Ochmann haben sich die Lindauer bereits...

Weitere Gespräche laufen
Herner EV bestätigt nach Saisonende neun Abgänge

​Knapp eine Woche nach dem Ende der eigenen Oberliga-Nord-Saison gibt der Herner EV neun Abgänge bekannt. „Wir bedanken uns bei allen Akteuren, dass sie unsere Farbe...

Stürmer bleiben an Bord
Starbulls Rosenheim verlängern mit Daxlberger und Heidenreich

​Zwei weitere Akteure gehen auch in der kommenden Saison für die Starbulls Rosenheim aufs Eis: Die Angreifer Dominik Daxlberger und Simon Heidenreich haben ihre ausl...

Junger Stürmer kam aus Kaufbeuren
Louis Latta bleibt bei den Blue Devils Weiden

​Der Kader der Blue Devils Weiden für die kommende Saison nimmt weiter Formen an. Mit Louis Latta hat ein weiterer Stürmer aus dem letztjährigen Kader seinen Vertrag...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

Oberliga Nord Playoffs

Oberliga Süd Playoffs