VER testet Jiri Rycuk

VER testet Jiri RycukVER testet Jiri Rycuk
Lesedauer: ca. 1 Minute

Für die Mannschaft um Trainer Cory Holden dagegen bedeuten die Partie am Freitag (20 Uhr) in Selb und das Rückspiel am Sonntag (18 Uhr) gleich sportlich wertvolle Prüfsteine. Doch nicht nur auf dem Eis, sondern auch bei der offiziellen Mannschaftsvorstellung am Samstag will der Aufsteiger samt seiner Neuzugänge eine gute Figur abgeben. Gut möglich, dass außerdem mit Jiri Rycuk ein junger Probespieler in der Verteidigung sein Können unter Beweis stellen wird.

Seit Montag dieser Woche trainieren die VER-Cracks wieder fleißig auf dem glatten Untergrund des eigenen Stadions, das fortan den Namen „Autowelt König Arena“ trägt. Einzig noch nicht im Training dabei sind die verletzten Verteidiger Tim Schneider und Yann Jeschke. Beide werden zum Auftakt der Vorbereitungsphase dem Team von Cory Holden fehlen. Trotz der Lücke in der Defensive, die Stimmung ist innerhalb des Teams schon bestens, die Neuzugänge Jan Michalek, Dan Heilman und Christopher Schadewaldt bereits integriert. Hautaugenmerk der Anhänger gilt anfänglich ohnehin den als Verstärkung verpflichteten Spielern. Die drei könnten indes nicht die einzigen sein. Nach dem studienbedingten Weggang von Eigengewächs Hannes Ulitschka, waren die Verantwortlichen des Vereins noch einmal gezwungen, natürlich unter Beachtung der Ü21-Regelung, sich nach einem jungen Abwehrspieler umzusehen. Sofern alles geregelt ist und die Gastspielgenehmigung rechtzeitig eintrifft, könnte demnach in den Testspielen gegen Crimmitschau der 1990 geboren Jiri Rycuk als Probespieler im Trikot der „Wölfe“ auflaufen. Der 1990 geboren Rycuk, der einen deutschen Pass besitzt, spielte noch vergangenes Wochenende bei den Hannover „Indians“ in der zweiten Bundesliga, wo er trotz großem Ehrgeiz und starkem Einsatz an den ersten drei Verteidigungspaaren nicht vorbeikommt, er sich so bei den Wölfen nun wesentlich mehr Eiszeit erhofft. Experten schätzen am defensiv orientierten Spieler gutes Schlittschuhlaufen und perfektes Passspiel. Nicht umsonst spielte Rycuk bereits in der tschechischen Nachwuchsnationalmannschaft.

Nur einen Tag nach dem ersten Match gegen Crimmitschau zeigen sich die Wölfe erneut in der Öffentlichkeit. Im Rahmen des Sommerfestes des E-Center in Selb präsentiert sich das Team im Festzelt auf dem Parkplatz ab 18:30 Uhr dem Publikum. Klar haben die Anhänger da die Möglichkeit, bohrende Fragen loszuwerden und das eine oder andere Geheimnis aus dem Mannschaftskreis zu erfahren. Anschließend darf noch bis in die Nacht kräftig gefeiert werden, wenn die bekannte Band „Partyteufel“ musikalisch einheizen wird. Der Eintritt hierzu ist selbstverständlich frei.

Nach Corona: Zu große Risiken in der Oberliga
Der EV Duisburg entscheidet sich für die Regionalliga

​Es hatte sich angedeutet, nun steht es fest: Der EV Duisburg wird in der kommenden Saison in der Regionalliga West an den Start gehen und verzichtet darauf, die Liz...

Dritter echter Selber für die Defensive
Verteidiger-Talent Mauriz Silbermann bleibt bei den Selber Wölfen

​Mauriz Silbermann stammt aus dem eigenen Nachwuchs – und bleibt den Selber Wölfen ein weiteres Jahr treu. ...

23-Jährige bleibt bei den Blue Devils Weiden
Neuer Vertrag für Eigengewächs Philipp Siller

​Die Blue Devils Weiden haben die nächste Vertragsverlängerung unter Dach und Fach gebracht. Eigengewächs Philipp Siller wird auch in der Saison 2020/21 für die Ober...

Rückkehr aus Passau
Marius Wiederer spielt wieder für den Deggendorfer SC

​Knapp einem Jahr nach seinem Abgang darf sich der Deggendorfer SC auf die Rückkehr eines echten Deggendorfers freuen. Marius Wiederer wechselt von den Passau Black ...

Stürmer kam aus Memmingen
Dominik Piskor spielt weiter für den Herner EV

​Der Herner EV gibt die Vertragsverlängerung von Dominik Piskor bekannt. Der Stürmer, der zur abgelaufenen Saison vom ECDC Memmingen an den Gysenberg wechselte, wird...

Torhüter des Jahres verlängert
Joey Vollmer bleibt bei den Indians

​Joey Vollmer bleibt weiterhin beim ECDC Memmingen. Der mittlerweile 40 Jahre alte Schlussmann, der im vergangenen Jahr zum Torhüter des Jahres in der Oberliga Süd g...

Mechel, Draxinger, Heidenreich und Daxlberger bleiben
Starbulls Rosenheim verlängern mit Quartett

​Der Kader der Starbulls Rosenheim für die Saison 2020/21 nimmt weiter Formen an: Torhüter Andreas Mechel, die Verteidiger Tobias Draxinger und Simon Heidenreich sow...

Mellendorfer Kader wächst
Patrick Schmid und Ralf Rinke bleiben bei den Hannover Scorpions

​Nach der Besetzung der beiden Torhüterpositionen und dem Verteidigerduo Reiss und Peleikis wurden jetzt auch die Verträge mit Patrick Schmid und Ralf Rinke für die ...