VER gewinnt spannendes Match

VER gewinnt spannendes MatchVER gewinnt spannendes Match
Lesedauer: ca. 3 Minuten

Die Gastgeber starteten los wie die Feuerwehr. Die ersten Minuten gehörten klar dem EV Regensburg, der die Selber Wölfe regelrecht in die Abwehrzone drängte und dort einschnürte. Der VER hatte alle Hände voll zu tun, um sich überhaupt dagegen stemmen zu können. Auch Keeper Dirksen musste mehrfach parieren, um nicht einen frühen Gegentreffer zu kassieren. Noch dazu galt es, ein Unterzahlspiel zu überstehen. Effektiv präsentierten sich die Holden-Schützlinge, die auf den verletzten Lamich verzichten mussten, dann aber umso mehr. Mit dem ersten echten Angriff stand es 1:0 für den VER. Eingeleitet durch Sekera, vollendete Hendrikson ein Zusammenspiel mit Schadewaldt zur Führung. Fortan war die Mannschaft nun besser im Spiel. Chancen zum Ausbau des Vorsprungs waren durch Schiener und wiederum Hendrikson vorhanden. Allmählich ging es auf beiden Seiten ruppiger zu Werke. Sevo musste dabei für ein hartes Einsteigen für längere Zeit auf die Strafbank. Die Oberpfälzer nutzten das Überzahlspiel schließlich mit zwei Treffern durch Sicinski und Löffler aus. Auch in der Folge teilten die Teams zwar kräftig gegenseitig aus, zeigten aber auch gute Szenen vor den Toren, so dass die Torhüter Schwerstarbeit leisten mussten.

Mit hohem Tempo und couragiert stiegen die Kontrahenten in den Mittelabschnitt. Selb ließ den Gegner durch gutes Defensivspiel jedoch kaum zu gefährlichen Möglichkeiten kommen. Dagegen kamen die Wölfe immer häufiger ins gegnerische Drittel. Während Hendrikson und Waßmiller noch scheiterten, gelang es im Nachschuss Sekera, der mit seinem Ausgleichstreffer die passende Antwort auf das gegen ihn sehr aggresiv vorgehende Publikum fand. Weiter ging es Schlag auf Schlag, wobei die Wölfe dem nächsten Treffer näher dran waren. So vor allem nach überstandenen Unterzahl, als Schadewaldt den von der Strafbank eilenden Holden mit einem weiten Pass bedienen konnte, der Spielertrainer im Abschluss aber kein Glück hatte. Dann schlugen wiederum die Gastgeber eiskalt zu. Daffner gab auf Menauer ab, der am linken Pfosten stehend Dirksen keine Chance ließ. Selb glich wenig später aber wieder aus. Sevo traf in Überzahl mit einem Schlagschuss von der Blauen Linie aus zum 3:3.

Für Spannung war somit in den letzten zwanzig Spielminuten gesorgt. Beide Fanlager feuerten ihre Mannschaften von den Rängen lautstark an. Die Spieler selbst rackerten auf dem Eis um jeden Zentimeter und jeden Puck. Schiener und Siegeris waren da in der 44. Minute nahe am Ausgleichstreffer, scheiterten aber erneut am Keeper. Was hier noch nicht klappte, gelang kurz darauf in Überzahl. Heilman brachte mt seinem Treffer die Wölfe in Front. Der Jubel währte aber nicht lange. Einmal vor dem eigenen Kasten nicht zu 100% bei der Sache, schon nutzten das die Hausherren durch Menauer zum 4:4 aus. Während Hendrikson abermals im Abschluss keinen Erfolg hatte, witterte Regensburg seine Chance in einem folgenden Überzahl. Der VER hielt jedoch dagegen und ließ nichts anbrennen. Die Dramatik spitzte sich in der Arena allmählich zu. Heilman zunächst bei Selb, Sekunden später Daffner für den EVR vergaben Hochkaräter. So blieb es beim Unentschieden in der regulären Spielzeit und es ging erstmals in dieser Saison in die Verlängerung. Und da hatten es die Wölfe zugleich mit einer zahlenmäßigen Unterlegenheit zu tun. Zunächst Schneider, wenig später Schadewaldt wurden auf die Strafbank verwiesen. Mit großem Kampfgeist ließ Selb aber auch diesmal nichts zu und rettete sich ins Penalty-Schießen.

In diesem sicherten sich die Wölfe den verdienten Zusatzpunkt – während Regensburg an Dirksen nicht vorbeikam, versenkten Thielsch und Sekera eiskalt.

Tore: 0:1 (8:05) Hendrikson (Schadewaldt), 1:1 (14:39) Sicinski (Huber, Menauer: 5-4), 2:1 (15:58) Löffler (White, Sicinski; 5-4), 2:2 (26:25) Sekera (Waßmiller, Schadewwaldt), 3:2 (33:39) Menauer (Daffner), 3:3 (36:26) Sevo (5-4), 3:4 (45:52) Heilman (Thielsch; 5-4), 4:4 (48:10) Menauer (Dörfler), 4:5 (65:00) Thielsch (entscheidender Penalty). Strafen: Regensburg 18, Selb 20 + 10 (Sevo). Zuschauer: 2293.

Wölfe holen wichtigen Sieg in der Donau-Arena
Eisbären Regensburg verlieren im Penaltyschießen gegen Selb

​Im ersten Spiel des Play-off-Finals der Oberliga Süd bekamen es die Regensburger Eisbären mit den Selber Wölfen zu tun. Am Ende behielten die Gäste mit 3:2 nach Pen...

Hannover Scorpions mussten in die Overtime
Herner EV erwischt Tilburg Trappers auf falschem Fuß

​Das war schon heftig für die beiden Favoriten. Die Hannover Scorpions benötigten zum Auftakt des Play-off-Halbfinals der Oberliga Nord die Verlängerung, um die Croc...

Stürmer verlängert seinen Vertrag
Nick Endress bleibt zwei weitere Jahre beim SC Riesseree

​Der SC Riessersee und Stürmer Nick Endress haben sich auf eine Vertragsverlängerung einigen können. Nach seiner Rückkehr aus der Bayernliga zu seinem Heimatclub kam...

Der Topscorer bleibt
Edgars Homjakovs bleibt bei den Blue Devils Weiden

​Die zweite Kontingentstelle der Blue Devils Weiden neben Tomáš Rubeš ist vergeben. Der letztjährige mannschaftsinterne Topscorer Edgars Homjakovs hat seinen Vertrag...

Verlängerung bei den Black Hawks
Levin Vöst und Aron Schwarz bleiben in Passau

​Die Black Hawks Passau geben zwei weitere Vertragsverlängerungen bekannt. ...

Stürmer verlängert
Thomas Zuravlev bleibt bei den Crcodiles Hamburg

​Die Crocodiles Hamburg haben den Vertrag mit Thomas Zuravlev um ein Jahr verlängert. Der Stürmer kehrte 2019 zu den Crocodiles zurück und geht nun in seine fünfte S...

Zusammenarbeit seit 2014
SC Riessersee und Red Bull München verlängern Kooperation

​Der zehnmalige deutsche Eishockey-Meister SC Riessersee und der dreimalige Titelträger EHC Red Bull München verlängern ihre Partnerschaft. Beide Clubs haben sich au...

2014 EBEL-Meister mit dem HC Bozen
Torhüter Jaroslav Hübl verstärkt die Blue Devils Weiden

​Bei der Suche nach einem neuen Torwart für die kommende Oberliga-Saison können die Blue Devils Weiden Vollzug melden. ...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

Oberliga Nord Playoffs

Freitag 16.04.2021
Hannover Scorpions Scorpions
6 : 5
Crocodiles Hamburg Hamburg
Tilburg Trappers Trappers
1 : 4
Herner EV Herne
Sonntag 18.04.2021
Herner EV Herne
- : -
Tilburg Trappers Trappers
Crocodiles Hamburg Hamburg
- : -
Hannover Scorpions Scorpions
Dienstag 20.04.2021
Hannover Scorpions Scorpions
- : -
Crocodiles Hamburg Hamburg
Tilburg Trappers Trappers
- : -
Herner EV Herne

Oberliga Süd Playoffs

Freitag 16.04.2021
Eisbären Regensburg Regensburg
2 : 3
Selber Wölfe Selb
Sonntag 18.04.2021
Selber Wölfe Selb
- : -
Eisbären Regensburg Regensburg
Dienstag 20.04.2021
Eisbären Regensburg Regensburg
- : -
Selber Wölfe Selb
Freitag 23.04.2021
Selber Wölfe Selb
- : -
Eisbären Regensburg Regensburg
Sonntag 25.04.2021
Eisbären Regensburg Regensburg
- : -
Selber Wölfe Selb