Untergang am Funkturm - Preussen demontieren Blue Lions

Untergang am Funkturm - Preussen demontieren Blue LionsUntergang am Funkturm - Preussen demontieren Blue Lions
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die 1414 zahlenden Zuschauer, darunter rund 80 Fans der Blue Lions Leipzig, wurden am Sonntagabend mit einem von den Berliner Preussen völlig einseitig dominierten und kontrollierten Spiel überrascht. Die Gastgeber gewannen glatt mit 5:0. Es war eine Partie, bei der aus Leipziger Sicht einfach gar nichts lief. Trainer Frank Gentges fand klare Worte, denn das Team sah keinen Stich gegen die technisch versierte Übermacht der Berliner. "Ich kann nur den Kopf schütteln. Das erste Drittel haben wir völlig verschlafen", so Gentges. "Das Torschussverhältnis spricht für sich." Nach der Pause kam seine Mannschaft zwar etwas besser in Tritt, aber auch nur weil Berlin aufgrund der klaren 4:0-Führung etwas das Tempo heraus nahm. Entscheidendes konnte jedoch nicht bewegt werden. Die wenigen Chancen der Lions endeten am Schläger oder in der Fanghand des überragenden Berliner Goalies Marko Suvelo. Das Spiel war im Grunde schon nach den schnellen Führungstoren gelaufen. Das 1:0 bereits nach 20 Sekunden und das 2:0 noch in der zweiten Minute. Der für viele überraschend im Tor stehende Finkenrath trug aber keinen entscheidenden Anteil am Debakel, da er mit einigen Glanzparaden das Ergebnis sogar noch in Grenzen hielt. Der letzte Abschnitt brachte auch nicht das erhoffte Aufbäumen aus Leipziger Sicht, sondern die Preussen konnten die Partie in Ruhe nach Hause fahren und das Ergebnis noch auf 5:0 hochschrauben.

Frank Gentges schätzte die Berliner Mannschaft auf der anschließenden Pressekonferenz als den Favoriten der diesjährigen Oberliga Nord ein. "Berlin hat sich sehr gut während der laufenden Saison verstärkt. Dafür spricht auch die nun schon 24 Spiele dauernde Siegesserie. Leider haben wir nicht in einem solchem Rahmen Möglichkeiten gehabt, um uns zu ergänzen. Aber die Mannschaft holt das Beste aus sich heraus. Unsere Neuzugänge haben auch zugeschlagen, wie man in den vorangegangenen Spielen sehen konnte."

Preussen-Coach Andreas Brockmann war mit der Leistung seiner Mannschaft zufrieden. "Das erste Drittel war eines unserer besten überhaupt." Es wurden viele und sehr gute Chancen herausgespielt, die auch in vier Tore umgemünzt werden konnten. "Wir haben die Leipziger nicht ins Spiel kommen lassen, da auch unsere Abwehr sehr gut stand."

Tore: 1:0 Meyer (Lapointe, Matzka), 2:0 Meyer (Matzka, Murray), 3:0 Leciejewski (Hoffmann, Lapointe), 4:0 Lapointe (Murray, Matzka), 5:0 Lapointe (Meyer, Matzka). (KB/AB)


Die geilste Zeit des Jahres! Alle Playoffspiele der PENNY DEL siehst du LIVE nur bei MagentaSport!   🤩📺🏒

💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 zum Turnierpass   🥅
Trotz Abstieg aus der DEL2
Alexander Dück bleibt Trainer der Bietigheim Steelers

​Alexander Dück bleibt nach dem Abstieg aus der DEL2 auch in der Oberliga der Cheftrainer der Bietigheim Steelers....

Wechsel aus Rosenheim
Ex-DEL-Spieler Steffen Tölzer kommt zu den Lindau Islanders

​Steffen Tölzer läuft für die EV Lindau Islanders auf: Was für viele Eishockey-Begeisterte wie ein Traum klingt, wird nun Wirklichkeit. Der langjährige Augsburger Ka...

Kantersieg vor ausverkauftem Haus
8:2! Hannover Scorpions schlagen in höchster Not zurück

​Das war eigentlich ein Meisterstück. Allerdings hatten das alle, die 2.560 Fans im ausverkauftem Weidener Stadion und die vielen Fans vor den Fernsehbildschirmen, a...

Stürmer kommt von der EG Diez-Limburg
Nils Wegner wird ein Herforder Ice Dragon

​Der Herforder EV präsentiert mit Nils Wegner den nächsten Neuzugang zur kommenden Saison. Der 20-jährige Stürmer machte in seiner ersten Seniorensaison bei der EG D...

3:2 in regulärer Spielzeit
Blue Devils Weiden siegen beim Nordmeister

​War dies bereits die Vorentscheidung? Südmeister Blue Devils Weiden nahm die hohe Hürde in Mellendorf und gewann beim amtierenden Nord-Champion Hannover Scorpions m...

3:1 gegen die Hannover Scorpions
Blue Devils Weiden starten Oberliga-Finalserie mit Sieg

​Eines muss man vorwegnehmen: Es ist schade, dass nur eines dieser beiden Oberliga-Topteams in die DEL2 aufsteigt. Beide zeigten ein Spiel auf zweitklassigem Niveau,...

Louis Eisenhut wechselt von Deggendorf zum ECDC
Neue Nummer eins in Memmingen: Bastian Flott-Kucis kommt aus Essen

​Nach den Abgängen von Marco Eisenhut und Leon Meder können die Indianer nun ihre Neuzugänge im Indianer-Tor vorstellen. Mit Bastian Flott-Kucis haben die Memminger ...

Import-Trio komplett
Antonin Dusek verlängert Vertrag beim Deggendorfer SC

​Der Deggendorfer SC geht mit Antonin Dusek als drittem Importstürmer auch in die kommende Spielzeit. Für den Mittelstürmer wird es die dritte Saison in der Festung ...