Untergang am Funkturm - Preussen demontieren Blue Lions

Untergang am Funkturm - Preussen demontieren Blue LionsUntergang am Funkturm - Preussen demontieren Blue Lions
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die 1414 zahlenden Zuschauer, darunter rund 80 Fans der Blue Lions Leipzig, wurden am Sonntagabend mit einem von den Berliner Preussen völlig einseitig dominierten und kontrollierten Spiel überrascht. Die Gastgeber gewannen glatt mit 5:0. Es war eine Partie, bei der aus Leipziger Sicht einfach gar nichts lief. Trainer Frank Gentges fand klare Worte, denn das Team sah keinen Stich gegen die technisch versierte Übermacht der Berliner. "Ich kann nur den Kopf schütteln. Das erste Drittel haben wir völlig verschlafen", so Gentges. "Das Torschussverhältnis spricht für sich." Nach der Pause kam seine Mannschaft zwar etwas besser in Tritt, aber auch nur weil Berlin aufgrund der klaren 4:0-Führung etwas das Tempo heraus nahm. Entscheidendes konnte jedoch nicht bewegt werden. Die wenigen Chancen der Lions endeten am Schläger oder in der Fanghand des überragenden Berliner Goalies Marko Suvelo. Das Spiel war im Grunde schon nach den schnellen Führungstoren gelaufen. Das 1:0 bereits nach 20 Sekunden und das 2:0 noch in der zweiten Minute. Der für viele überraschend im Tor stehende Finkenrath trug aber keinen entscheidenden Anteil am Debakel, da er mit einigen Glanzparaden das Ergebnis sogar noch in Grenzen hielt. Der letzte Abschnitt brachte auch nicht das erhoffte Aufbäumen aus Leipziger Sicht, sondern die Preussen konnten die Partie in Ruhe nach Hause fahren und das Ergebnis noch auf 5:0 hochschrauben.

Frank Gentges schätzte die Berliner Mannschaft auf der anschließenden Pressekonferenz als den Favoriten der diesjährigen Oberliga Nord ein. "Berlin hat sich sehr gut während der laufenden Saison verstärkt. Dafür spricht auch die nun schon 24 Spiele dauernde Siegesserie. Leider haben wir nicht in einem solchem Rahmen Möglichkeiten gehabt, um uns zu ergänzen. Aber die Mannschaft holt das Beste aus sich heraus. Unsere Neuzugänge haben auch zugeschlagen, wie man in den vorangegangenen Spielen sehen konnte."

Preussen-Coach Andreas Brockmann war mit der Leistung seiner Mannschaft zufrieden. "Das erste Drittel war eines unserer besten überhaupt." Es wurden viele und sehr gute Chancen herausgespielt, die auch in vier Tore umgemünzt werden konnten. "Wir haben die Leipziger nicht ins Spiel kommen lassen, da auch unsere Abwehr sehr gut stand."

Tore: 1:0 Meyer (Lapointe, Matzka), 2:0 Meyer (Matzka, Murray), 3:0 Leciejewski (Hoffmann, Lapointe), 4:0 Lapointe (Murray, Matzka), 5:0 Lapointe (Meyer, Matzka). (KB/AB)

Punkt gegen Tilburg teuer erkauft
Hannover Scorpions empfangen Tabellenführer

​Es war das erwartet schwere Spiel. Die Begegnung der Hannover Scorpions gegen die Tilburg Trappers hielt, was die knapp 1400 Besucher erwartet hatten. ...

500. Oberliga-Spiel von Stephan Kreuzmann
Moskitos Essen feiern souveränen 5:1-Auswärtserfolg in Erfurt

​Einen souveränen und verdienten 5:1- Auswärtssieg konnten die Moskitos Essen am Sonntag vor 373 Zuschauern bei den Black Dragons Erfurt einfahren. ...

3:2-Sieg gegen den ECDC Memmingen
EV Füssen kämpft den Tabellendritten nieder

​Ausverkauftes Haus, Derbystimmung, der EV Füssen schlägt den Dritten der Tabelle aus Memmingen mit 3:2 (2:1, 1:1, 0:0). Schwarz-gelbes Eishockeyherz, was willst du ...

Team findet gute Antwort auf erste Saisonniederlage
6:2-Sieg gegen Krefeld bringt Herner EV wieder die Tabellenführung

​Der Herner EV konnte im Heimspiel gegen den Krefelder EV eine passende Antwort auf die erste Saisonniederlage vom Freitag finden und die Rheinländer mit 6:2 (1:0, 3...

Tilburg und die Scorpions schwächeln am achten Spieltag
Erneuter Wechsel an der Spitze: Jetzt liegt Herne vorn

​So etwas kann der Oberlig Nord nur guttun. Jede Woche ein anderer Spitzenreiter. Nachdem die Hannover Scorpions in Leipzig etwas überraschend ausrutschten und die T...

Erste Niederlage für den DSC
Deggendorfer SC holt Punkt im Topspiel gegen Peiting

​Der Deggendorfer SC muss nach neun Spieltagen die erste Niederlage in der Oberliga Süd hinnehmen. Gegen den Zweitplatzierten EC Peiting zog das Team von Trainer Dav...

Einen Punkt leichtfertig verschenkt
Selber Wölfe siegen (erst) im Penaltyschießen gegen Sonthofen

​57 Minuten sah es nach einem ungefährdeten und verdienten Heimerfolg über den ERC Sonthofen aus – ehe zwei Fehler Sonthofen zurück ins Spiel und die Wölfe-Fans ins ...

3:5-Niederlage beim REC
Crocodiles Hamburg unterliegen in Rostock

​Die Crocodiles Hamburg haben das Auswärtsspiel in Rostock am Sonntagabend mit 3:5 (1:1, 1:2, 1:2) verloren. ...

Oberliga Nord Hauptrunde

Freitag 25.10.2019
Füchse Duisburg Duisburg
- : -
Hannover Indians Hannover
ESC Moskitos Essen Essen
- : -
Krefelder EV Krefeld
Herner EV Herne
- : -
Rostock Piranhas Rostock
Icefighters Leipzig Leipzig
- : -
Tilburg Trappers Trappers
Saale Bulls Halle Halle
- : -
Hannover Scorpions Hannover
Crocodiles Hamburg Hamburg
- : -
Black Dragons Erfurt Erfurt

Oberliga Süd Hauptrunde

Freitag 25.10.2019
EV Füssen Füssen
- : -
Deggendorfer SC Deggendorf
EV Lindau Lindau
- : -
Selber Wölfe Selb
Starbulls Rosenheim Rosenheim
- : -
ERC Sonthofen Sonthofen
EC Peiting Peiting
- : -
SC Riessersee Riessersee
Höchstadter EC Höchstadt
- : -
Eisbären Regensburg Regensburg
Blue Devils Weiden Weiden
- : -
ECDC Memmingen Memmingen
Jetzt die Hockeyweb-App laden!