Unterdeckung im Sponsoren-Etat

"Rote Teufel" warten noch auf die Lizenz"Rote Teufel" warten noch auf die Lizenz
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Nachdem gut 80 Prozent der Sponsoren der vergangenen Oberliga-Saison bezüglich eines weiteren Engagements bei den Roten Teufeln Bad Nauheim angesprochen wurden, lässt sich folgender, sehr ernüchternder Zwischenstand vermelden: Alle Zu- und Absagen eingerechnet fehlen aktuell rund 100.000 Euro im Sponsoren-Etat der nächsten Saison, um eine seriöse Kalkulation und somit den Profi-Spielbetrieb 2008/09 zu gewährleisten. „Das, was uns derzeit Kopfzerbrechen macht, ist das Wegbrechen gleich mehrerer größerer Sponsoren, die bislang im höheren fünfstelligen Bereich lagen", erklärt Alleingesellschafter Wolfgang Kurz, den erst am Wochenende wieder eine solche Hiobsbotschaft ereilte.

„Nach der insgesamt positiv verlaufenen letzten Saison war diese Situation überhaupt nicht vorhersehbar. Zwar haben wir bereits einige vielversprechende Gespräche auch mit sogenannten Großsponsoren geführt, doch kurzfristig werden wir über diese Schiene die Unterdeckung wohl nicht komplett stemmen können", sieht Kurz mittelfristig Besserung im Sponsoren-Bereich. „Natürlich setzen wir hierbei auch auf unseren neuen Marketingleiter Matthias Broda, der ab Ende der Woche hauptamtlich bei uns tätig sein wird. Zunächst müssen wir aber bis zum 15. Juni den Fehlbetrag irgendwie geregelt bekommen, hierfür haben wir drei Initiativen ins Leben gerufen. Zum einen startet am Dienstagabend für zehn Tage eine Auktion auf der Startseite bei Ebay, bei der wir die Haupt-Werbepartnerschaft mit einem riesigen und detailliert beschriebenen Werbepaket für ein Startgebot von 50.000 Euro an einen Haupt-Sponsor versteigern. Als Zweites möchten wir 50 Gönner, Firmen oder Fans finden, die für je 1000 Euro brutto mit ihrem Namen auf das neue Spieltrikot der nächsten Saison gehen. Als Drittes bieten wir eine EC-Aktie für den Preis von 99 Euro an, mit der Fans automatisch Mitglied im neu gegründeten Teufelskreis bestehend aus Sponsoren und Fans werden, während der Name eines jeden Aktionärs auf einer Tafel als Zeichen der Unterstützung abgebildet wird. Nähere Informationen hierüber gibt es bei uns auf der Homepage, außerdem möchten wir diese Aktionen den Fans im Rahmen des Fantreffens am 4. Juni ab 19.30 Uhr im Stadion-Restaurant näher bringen“, erläutert Kurz diese nicht ganz alltäglichen und innovativen Maßnahmen, um den Fortbestand des Profi-Eishockeys in der Kurstadt zu gewährleisten.

„Sollten alle drei Initiativen Erfolg haben, können wir optimistisch in die neue Saison gehen. Bis dahin werden wir natürlich weiter arbeiten und alles daran setzen, auch auf anderem Wege weiterhin Sponsoren für die kommende Spielzeit zu akquirieren. Hierbei setzen wir auch auf die Politik - nicht um Geld zu erhalten, sondern um uns Türen in der Wirtschaft zu öffnen", hat Wolfgang Kurz die Hoffnung nach den letzten Absagen noch nicht aufgegeben. „Es muss uns einfach gelingen, dass alle die Wichtigkeit des Bad Nauheimer Eissports erkennen und sich mit ihren Möglichkeiten dafür einsetzen, dass der Eishockey-Standort erhalten bleibt", gibt sich Kurz kämpferisch, was die langfristigen Planungen anbelangt.

Vor allem durch die Versteigerung des Haupt-Werbepartners bei Ebay erhofft man sich bei den Roten Teufeln einen Werbe-Effekt in ganz Deutschland. „Für ein relativ überschaubares Budget hat hier ein Unternehmen die Möglichkeit, sich oder sein Produkt in ganz Deutschland bekannt zu machen. Immerhin besuchten mehr als 600.000 Zuschauer letzte Saison die Oberliga-Spiele aller 19 Clubs, zudem sind wir überregional in den Medien vertreten. Das sollte doch ein Anreiz sein", so Kurz.


Die geilste Zeit des Jahres! Alle Playoffspiele der PENNY DEL siehst du LIVE nur bei MagentaSport!   🤩📺🏒

💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 zum Turnierpass   🥅
Trotz Abstieg aus der DEL2
Alexander Dück bleibt Trainer der Bietigheim Steelers

​Alexander Dück bleibt nach dem Abstieg aus der DEL2 auch in der Oberliga der Cheftrainer der Bietigheim Steelers....

Wechsel aus Rosenheim
Ex-DEL-Spieler Steffen Tölzer kommt zu den Lindau Islanders

​Steffen Tölzer läuft für die EV Lindau Islanders auf: Was für viele Eishockey-Begeisterte wie ein Traum klingt, wird nun Wirklichkeit. Der langjährige Augsburger Ka...

Kantersieg vor ausverkauftem Haus
8:2! Hannover Scorpions schlagen in höchster Not zurück

​Das war eigentlich ein Meisterstück. Allerdings hatten das alle, die 2.560 Fans im ausverkauftem Weidener Stadion und die vielen Fans vor den Fernsehbildschirmen, a...

Stürmer kommt von der EG Diez-Limburg
Nils Wegner wird ein Herforder Ice Dragon

​Der Herforder EV präsentiert mit Nils Wegner den nächsten Neuzugang zur kommenden Saison. Der 20-jährige Stürmer machte in seiner ersten Seniorensaison bei der EG D...

3:2 in regulärer Spielzeit
Blue Devils Weiden siegen beim Nordmeister

​War dies bereits die Vorentscheidung? Südmeister Blue Devils Weiden nahm die hohe Hürde in Mellendorf und gewann beim amtierenden Nord-Champion Hannover Scorpions m...

3:1 gegen die Hannover Scorpions
Blue Devils Weiden starten Oberliga-Finalserie mit Sieg

​Eines muss man vorwegnehmen: Es ist schade, dass nur eines dieser beiden Oberliga-Topteams in die DEL2 aufsteigt. Beide zeigten ein Spiel auf zweitklassigem Niveau,...

Louis Eisenhut wechselt von Deggendorf zum ECDC
Neue Nummer eins in Memmingen: Bastian Flott-Kucis kommt aus Essen

​Nach den Abgängen von Marco Eisenhut und Leon Meder können die Indianer nun ihre Neuzugänge im Indianer-Tor vorstellen. Mit Bastian Flott-Kucis haben die Memminger ...

Import-Trio komplett
Antonin Dusek verlängert Vertrag beim Deggendorfer SC

​Der Deggendorfer SC geht mit Antonin Dusek als drittem Importstürmer auch in die kommende Spielzeit. Für den Mittelstürmer wird es die dritte Saison in der Festung ...