Unglückliche 2:3-Niederlage in Hamm

Danny Fischbach erzielte den Ausgleich zum 2:2 für den HEV in Hamm.Danny Fischbach erzielte den Ausgleich zum 2:2 für den HEV in Hamm.
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Jiri Svejda sorgte in der 62. Minute mit einer sehenswerten Einzelaktion für die Entscheidung. In der Tabelle liegt der HEV mit zwölf Punkten nun auf Platz drei. Neuer Tabellenzweiter ist Lippe-Hockey Hamm, das aus den ersten sieben Spielen ebenfalls zwölf Punkte sammeln konnten.

Beide Mannschaften begannen defensiv und lauerten auf Fehler. Den ersten machte der HEV als der Puck an der gegnerischen blauen Linie unnötigerweise verloren wurde. Den Konter schloss Christoph Feske in der zweiten Spielminute mit einem Nachschuss zur Führung der Gastgeber ab. Zuvor hatte HEV-Torhüter Christian Lüttges gegen Kevin Nighbert gut reagiert. Kurz darauf hatten die Herner ihre erste Überzahlmöglichkeit, die allerdings ungenutzt blieb. In der 14. Minute sollten es die Gastgeber besser machen. Mit einem Nachschuss traf Jiri Svejda im Powerplay zum 2:0. Insgesamt hatte Herne im ersten Drittel mehr vom Spiel, was sich in einem Schussverhältnis von 18:9 auch wieder spiegelte. Keiner der 18 Schüsse war jedoch ein Nachschuss. Sowohl vor dem eigenen als auch vor dem gegnerischen Tor war Hamm konsequenter. Konsequenter waren die Gastgeber auch im Powerplay. Somit war die 2:0-Führung nicht unverdient.

Im Mitteldrittel erhöhten die Herner das Tempo und wurden in der 26. Spielminute durch den Anschlusstreffer von Andre Grein während der zweiten Überzahlsituation auch belohnt. Mit zunehmender Spieldauer merkte man den Gastgebern an, dass das Herner Tempo nicht mit gegangen werden konnte. Juniorenspieler Dominik Ballnus, der an der Seite von Sebastian Haßelberg und Danny Fischbach überzeugen konnte, hatte bei einem Pfostenschuss den Ausgleich auf dem Schläger. Ob der Puck die Linie überschritten hatte, war ohne Videobeweis nicht zu beurteilen, weshalb die Unparteiischen dem vermeintlichen Treffer zurecht die Anerkennung verweigerten. Kurz vor Drittelende hatte Hamm noch ein gute Konterchance, die von Christian Lüttges vereitelt wurde. Auch im Mitteldrittel war das Schussverhältnis (15:11) zugunsten der Herner.
Wie bereits am Freitag musste der HEV auch im Schlussdrittel wieder einem Rückstand hinter her rennen. Eine Angriffswelle nach der anderen rollte auf das von Benjamin Voigt gehütete Hammer Tor zu. Spätestens jetzt machte sich der Ausfall von den beiden Torjägern Curtis Billsten (gesperrt) und Nils Liesegang (verletzt) bemerkbar. Die Herner versuchten alles, waren aber nicht abgeklärt genug im Abschluss. Schließlich sollte ein Gewaltschuss von Danny Fischbach in der 54. Minute den verdienten Ausgleich bringen. Direkt nach dem Treffer kam es zu einer Auseinandersetzung zwischen Sebastian Haßelberg und Benjamin Voigt. Dabei schlug Voigt dem Herner die Stockhand ins Gesicht, was Haßelberg ein Stück Zahn kostete. Hamms Schlussmann hatte Glück, dass das Vergehen nicht mit einer Spieldauerdisziplinarstrafe geahndet wurde, sondern mit 2 + 2 Strafminuten. Während dieser vier Minuten Überzahl trafen die Herner zwei Mal die Latte und einmal den Pfosten. Zu überwinden war Benjamin Voigt allerdings nicht mehr.
Die Entscheidung sollte in der Verlängerung fallen. Durch einen sehenswerten Treffer von Jiri Svejda in der 62. Minute behielt Hamm den Extrapunkt. Der Tscheche hatte sich über die rechte Seite durchgesetzt und ließ Christian Lüttges keine Chance.
Tore: 1:0 (1:45) Feske (Nighbert), 2:0 (13:28) Svejda (Kraiss, Jablonski/5-4), 2:1 (25:17) Grein (Schneider/5-4), 2:2 (53:53) Fischbach, 3:2 (61:46) Svejda (Jablonski/4-49. Strafen; Hamm 16, Herne 22. Zuschauer: 425.

Scorpions und Crocodiles müssen am Dienstag nachsitzen
Herner EV steht als erster Nord-Finalteilnehmer fest

​Auch wenn die Play-offs der Oberliga Nord eingedampft sind, sie sind wirklich spannend. Wer hätte gedacht, dass der Herner EV im Halbfinale den Nordtitelverteidiger...

4:2-Sieg gegen die Eisbären Regensburg
Selber Wölfe gewinnen auch das zweite Süd-Finalspiel

​Im zweiten Spiel der Finalserie der Oberliga Süd gegen die Eisbären Regensburg holten sich die Selber Wölfe in der heimischen Netzsch-Arena den zweiten Sieg. Die Ha...

Stürmer bleibt ein weiteres Jahr am Bodensee
Damian Schneider verlängert beim EV Lindau

​Nach Torwart David Heckenberger und Verteidiger Patrick Raaf-Effertz hat nun auch ein Stürmer seinen Vertrag bei den EV Lindau Islanders verlängert. Damian Schneide...

Wölfe holen wichtigen Sieg in der Donau-Arena
Eisbären Regensburg verlieren im Penaltyschießen gegen Selb

​Im ersten Spiel des Play-off-Finals der Oberliga Süd bekamen es die Regensburger Eisbären mit den Selber Wölfen zu tun. Am Ende behielten die Gäste mit 3:2 nach Pen...

Hannover Scorpions mussten in die Overtime
Herner EV erwischt Tilburg Trappers auf falschem Fuß

​Das war schon heftig für die beiden Favoriten. Die Hannover Scorpions benötigten zum Auftakt des Play-off-Halbfinals der Oberliga Nord die Verlängerung, um die Croc...

Stürmer verlängert seinen Vertrag
Nick Endress bleibt zwei weitere Jahre beim SC Riesseree

​Der SC Riessersee und Stürmer Nick Endress haben sich auf eine Vertragsverlängerung einigen können. Nach seiner Rückkehr aus der Bayernliga zu seinem Heimatclub kam...

Der Topscorer bleibt
Edgars Homjakovs bleibt bei den Blue Devils Weiden

​Die zweite Kontingentstelle der Blue Devils Weiden neben Tomáš Rubeš ist vergeben. Der letztjährige mannschaftsinterne Topscorer Edgars Homjakovs hat seinen Vertrag...

Verlängerung bei den Black Hawks
Levin Vöst und Aron Schwarz bleiben in Passau

​Die Black Hawks Passau geben zwei weitere Vertragsverlängerungen bekannt. ...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

Oberliga Nord Playoffs

Sonntag 18.04.2021
Herner EV Herne
3 : 0
Tilburg Trappers Trappers
Crocodiles Hamburg Hamburg
3 : 2
Hannover Scorpions Scorpions
Dienstag 20.04.2021
Hannover Scorpions Scorpions
- : -
Crocodiles Hamburg Hamburg

Oberliga Süd Playoffs

Sonntag 18.04.2021
Selber Wölfe Selb
4 : 2
Eisbären Regensburg Regensburg
Dienstag 20.04.2021
Eisbären Regensburg Regensburg
- : -
Selber Wölfe Selb
Freitag 23.04.2021
Selber Wölfe Selb
- : -
Eisbären Regensburg Regensburg
Sonntag 25.04.2021
Eisbären Regensburg Regensburg
- : -
Selber Wölfe Selb