Unglückliche 0:1-Niederlage in Berlin

3:0-Erfolg gegen die Starbulls Rosenheim3:0-Erfolg gegen die Starbulls Rosenheim
Lesedauer: ca. 1 Minute

Der Herner EV zeigte am Dienstag in Berlin die beste Defensivleistung in der laufenden Saison, doch mit drei Punkten wurde das nicht belohnt. Mit 0:1 musste sich das Team von Niklas Sundblad den Eisbären Berlin Juniors geschlagen geben. „Ich hätte nicht gedacht, dass wir einmal in einem Spiel kein Tor schießen“, kommentierte Shannon McNevan die Partie. „So ist nicht belohnt worden, dass wir spielerisch deutliche Fortschritte gemacht haben.“ Als Schlüsselszene bezeichnete der Kanadier die in der 19. Minute ausgesprochene Spieldauerdisziplinarstrafe gegen Patrick Asselin. „Es war eine unglückliche Aktion, kein absichtliches Stockfoul, aber der Schiedsrichter hat es anders gesehen und so die beste Sturmformation der letzten Spiele auseinander gerissen.“ Damit wird Patrick Asselin am Sonntag gegen Halle pausieren müssen.

Der HEV kontrollierte das Spiel im ersten Drittel und hätte durch Großchancen von Patrick Asselin und Shannon McNevan bereits 2:0 in Führung liegen müssen, aber Asselin schoss über das Tor und McNevan scheiterte bei einem Alleingang in Unterzahl. Außerdem traf Tom Maldonado nur den Pfosten. Die Berliner kamen dann durch Überzahlsituationen immer besser ins Spiel und dominierten dadurch das Mitteldrittel. Lukas Lang hielt den HEV in dieser Phase mit einigen glänzenden Paraden im Spiel. Zu Beginn des letzten Drittels konnten die Berliner eine 5:3-Überzahlsituation durch Maximilian Hofbauer verwerten. „Bis zum Treffer der Berliner in der 43. Minute hatten wir nicht eine Sekunde in Überzahl, aber 14 Minuten in Unterzahl verbracht. Das führte zwangsläufig dazu, dass die Eisbären das Spiel in den Griff bekamen und kostete uns zusätzlich viel Kraft und Energie“, so Matthias Roos. In der Folgezeit gab es zwar auch endlich Überzahlsituationen für den HEV, allerdings konnten diese ebenso wenig genutzt werden wie weitere Möglichkeiten in der Schlussphase.

Das nächste Spiel bestreitet der Herner EV am Sonntag, 2. November, um 18:30 Uhr in der heimischen Eishalle am Gysenberg in Herne. Gegner werden dann die Saale Bulls Halle sein.

Publikumsliebling bleibt in Weiden
Edgars Homjakovs bleibt bei den Blue Devils

Nach den Neuzugängen in der vergangenen Woche, können die Die Blue Devils Weiden die nächste Vertragsverlängerung bekannt geben. Edgars Homjakovs bleibt für eine wei...

Verteidigung fast komplett
Drei Abwehrspieler verlängern bei den Starbulls Rosenheim

​Nach den Verlängerungen von Krumpe und Vollmayer, steht nun auch der Verbleib von Steffen Tölzer, Aaron Reinig und Dominik Kolb bei den Starbulls Rosenheim fest – e...

Neuzugang aus Bayreuth
Herner EV verpflichtet Stürmer Kevin Kunz

​Kevin Kunz ist der zweite Neuzugang beim Herner EV für die Oberliga-Saison 2022/23. Der Stürmer wechselt vom DEL2-Team der Bayreuth Tigers an den Gysenberg und wird...

Meisterspieler macht weiter
Andy Reiss bleibt den Hannover Scorpions treu

​Angedeutet hatte er es schon bei der Saisonabschlussfeier, verbindlich ist es aber erst jetzt. Pünktlich zu seinem 36. Geburtstag steht fest, dass Andy Reiss auch i...

Der erste Neuzugang
Dominik Piskor wechselt zu den Icefighters Leipzig

​Die Icefighters Leipzig geben ihren erste Neuzugang für die Oberliga-Saison 2022/23 bekannt: Von den Blue Devils Weiden wechselt Dominik Piskor nach Sachsen. ...

Personalien
Die aktuellen Personalstände der Oberligisten

​Die heißeste Jahreszeit, sprich die Play-offs waren noch nicht zu Ende, da ging es übergangslos in die vierte, und das sind die immer spannenden Transfers. Um den Ü...

Björn Lidström wird neuer Trainer
Memminger Indians verpflichten schwedischen Headcoach

​Der ECDC Memmingen hat einen neuen Chef an der Bande. Mit dem schwedischen Übungsleiter Björn Lidström haben die Indians ihr Trainergespann nun komplettiert. Der 46...

Finne kommt an den Kobelhang
Zweite Kontingentstelle in Füssen geht an Janne Seppänen

​Der EV Füssen kann die Verpflichtung eines weiteren finnischen Kontingentspielers vermelden. Ebenso wie Jere Helenius wechselt auch Janne Seppänen aus der Mestis, d...

AufstiegsplayOffs zur DEL2