Überraschende Niederlage für Bad Nauheim

"Rote Teufel" warten noch auf die Lizenz"Rote Teufel" warten noch auf die Lizenz
Lesedauer: ca. 1 Minute

Eine überraschende und gleichzeitig unnötige 2:4 (0:1, 1:1, 1:2)-Heimniederlage fuhren am Donnerstagabend die zweitplatzierten Roten Teufel Bad Nauheim im Heimspiel gegen den Drittletzten der Oberliga-Nordgruppe, die Eisbären Berlin Juniors, ein. „Wir standen nie da, wo wir stehen sollten. Gleichzeitig hat unser Torhüter nicht seinen besten Tag gehabt, nachdem von 13 Torschüssen gleich vier drin waren“, resümierte EC-Coach Fred Carroll das Geschehen.

Seine Mannschaft kam nie richtig in diese Paarung und lag nach einem Treffer von Hanusch aus der 13. Minute mit 0:1 hinten. Zwar glich Lavallee zum 1:1 im Mittelabschnitt aus, doch Wittforth nutzte einen Fehler von Baum zum 1:2 nach der Hälfte der Partie. Selbst eine Zwei-Mann-Überzahl aufgrund einer Spieldauerstrafe gegen Berlins Laurin Braun konnte nicht verwertet werden, was wohl der Knackpunkt in dieser Paarung war. Berlin wollte die Punkte und tat somit mehr für das Spiel nach vorne. Belohnt wurde dies durch das 1:3 von Pohl in der 44. Minute, nachdem Jan Barta den Gegenspieler gewähren ließ. Neuzugang Sven Breiter verkürzte in der 48. Minute noch einmal auf 2:3 in einer Phase, als die Gastgeber erstmalig richtigen Siegeswillen zeigten. Angesichts der schweren Aufgaben am Sonntag in Leipzig und Dienstag gegen Hannover ist die lange Passivität zwar zu erklären, allerdings reicht diese Leistung nicht, um die in den nächsten Tagen aufgrund von zahlreichen Spieler-Abstellungen zu Länderspielen spielfreien Berliner zu besiegen. Diese legten nämlich noch einmal nach und machten abermals durch Pohl den Sieg in der 57. Minute klar. Somit gehen drei sicher geglaubte Punkte an die Eisbären, so dass die Partie am Sonntag in Leipzig unter besonderer Beobachtung steht, ehe es am Dienstag zum „Knaller“ im Colonel-Knight-Stadion gegen die Hannover Indians kommt, wobei es am Fan-Tag zahlreiche Aktionen und Verlosungen geben wird.

Stürmer kam vor einem Jahr aus Duisburg
Max Schaludek bleibt bei den Crocodiles Hamburg

​Die Crocodiles Hamburg haben den Vertrag mit Max Schaludek um ein Jahr bis 2022 verlängert. Der Stürmer wechselte im vergangenen Sommer aus Duisburg in die Hansesta...

Torhüterposition ist besetzt
Mikey Boehm bleibt beim SC Riessersee

​Erst am 14. Januar 2021 stieß Torhüter Mikey Boehm zum SC Riessersee, befristet auf vier Wochen – dann bis Saisonende. Jetzt geht die Liaison zwischen dem Club und ...

Dritte Spielzeit bei den Grün-Weißen
John Sicinski bleibt Cheftrainer der Starbulls Rosenheim

​Der Steuermann bleibt weiterhin an Bord: Die Starbulls Rosenheim haben sich mit dem vor kurzem 47 Jahre alt gewordenen John Sicinski bereits während der Hauptrunde ...

Deutlicher Sieg im dritten Spiel gegen Crocodiles
Hannover Scorpions erreichen Nord-Finale gegen Herne

​Das war schon eine recht eindrucksvolle Demonstration des Meister der Oberliga Nord gegen seinen Hamburger Herausforderer. Die Crocodiles gaben kämpferisch alles, m...

5:0-Erfolg gegen Selb nach famosem ersten Drittel
Eisbären Regensburg geben im Süd-Finale Lebenszeichen von sich

​Es war vielleicht das beste Drittel in dieser Saison, das die Eisbären Regensburg im dritten Spiel der Finalserie der Oberliga Süd gegen die Selber Wölfe auf das Ei...

Rekord-Scorer beendet seine Karriere
ECDC Memmingen: Antti-Jussi Miettinen macht Schluss

​Nach sieben Jahren in Memmingen und knapp 300 Spielen für die Indians beendet der finnische Angreifer Antti-Jussi Miettinen seine Karriere. Der 38 Jahre alte Stürme...

Neuzugang aus Deggendorf
Elia Ostwald wechselt zu den Blue Devils Weiden

​Der erste Neuzugang für die Defensive der Blue Devils steht fest: vom Ligakonkurrenten Deggendorfer SC wechselt Elia Ostwald in die Oberpfalz. ...

Christopher Mitchell und Mark Krammer bleiben
Zwei Vertragsverlängerungen und vier Abgänge bei HC Landsberg Riverkings

​Mit Christopher Mitchell und Mark Krammer bleiben auch in der kommenden Saison zwei talentierte Stürmer dem Kader der HC Landsberg Riverkings erhalten. ...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

Oberliga Nord Playoffs

Freitag 23.04.2021
Hannover Scorpions Scorpions
- : -
Herner EV Herne
Sonntag 25.04.2021
Herner EV Herne
- : -
Hannover Scorpions Scorpions
Dienstag 27.04.2021
Hannover Scorpions Scorpions
- : -
Herner EV Herne

Oberliga Süd Playoffs

Freitag 23.04.2021
Selber Wölfe Selb
- : -
Eisbären Regensburg Regensburg
Sonntag 25.04.2021
Eisbären Regensburg Regensburg
- : -
Selber Wölfe Selb