Udo Schmid: Gegen Nauheim müssen drei Punkte her

Sponsorenschießen der Ratinger Ice AliensSponsorenschießen der Ratinger Ice Aliens
Lesedauer: ca. 1 Minute

Wenn heute um 20 Uhr dir Roten Teufel Bad Nauheim am Sandbach gastieren, zählt für die Ratinger Ice Aliens nur ein Sieg. "Wir stehen durch die Niederlage in Bayreuth im Prinzip mit dem Rücken zur Wand und ein Befreiungsschlag kann da nur ein Sieg sein", redet Aliens-Trainer Udo Schmid Klartext.

Der Coach ist sich auch sicher, dass die Spieler allesamt wissen, was zu tun ist, um wieder erfolgreich zu sein. "Die Mängel im Spiel sind klar herausgearbeitet. Wenn die Spieler die zuletzt gemachten Fehler abstellen und die Torchancen endlich wieder besser genutzt werden, dann packen wir auch Platz 10." Weiter ins Detail wollte der Coach nicht gehen, da er bei seiner Maxime bleibt, Detailkritik nur intern zu äußern.

Zur Liste der Ausfälle haben sich neben Neale Schönfeld - er wird voraussichtlich im Januar zurückkehren - auch Antti-Jussi Miettinen und Michael Hrstka gesellt. "Bei Antti-Jussi sind wieder Probleme im Leistenbereich aufgetreten", hadert der Coach mit dem nicht enden wollenden Verletzungspech. "Michael Hrstka gehört zum Aufgebot der U20-Nationalmannschaft bei der B-WM, da andere Verteidiger verletzt absagen mussten. Er wird erst nach Weihnachten wieder dabei sein können", weiß Schmid. "Auf der anderen Seite freue ich mich für ihn, dass er diese Chance erhält."

Die Verhandlungen mit neuen Spielern laufen derweil weiter auf Hochtouren. "Leider haben wir in der vergangenen Woche eine Absage von Richard Keyes erhalten.", berichtet Udo Schmid. Der Amerikaner stand in der letzten Saison noch für Leipzig in der Oberliga auf dem Eis, begründete seine Absage jedoch mit dem Wunsch, in Deutschland mindestens eine Liga höher spielen zu wollen. "Er wäre mit Sicherheit eine Verstärkung für unser Team gewesen", sagt der Coach. "Wir bemühen uns trotzdem weiter, so schnell wie möglich neue Spieler unter Vertrag zu nehmen, die sowohl sportlich als auch finanziell in unser Konzept passen und der Mannschaft weiterhelfen."

Eindeutiges 4:1 gegen Selb
Hannover Indians ziehen sich für drei Tage selbst aus dem Sumpf

​Das war knapp. Noch einmal so ein desaströses Defensivverhalten und die im März beginnende, fünfte Jahreszeit für Eishockeyfans am Pferdeturm hätte ein verheerendes...

Oberliga-Play-offs: Fünf Entscheidungen bereits gefallen
Der Norden entscheidet dritte Serienbegegnung mit 5:3 für sich

​Der Norden hat erstmals einen Spieltag im Play-off-Achtelfinale der Oberliga für sich entscheiden. In diesem Zug schafften die Saale Bulls Halle und der Herner EV b...

Drei Siege in drei Spielen gegen die Moskitos Essen
Starbulls Rosenheim nach 3:2-Heimsieg im Viertelfinale

​Die Starbulls Rosenheim haben auch das dritte Spiel im Play-off-Achtelfinalduell der Oberliga gegen die Moskitos Essen für sich entschieden. Am Dienstagabend behiel...

Aus im Achtelfinale gegen den Herner EV
Eisbären Regensburg erleben herbe Bruchlandung

​Ohne einen einzigen Sieg in den Playoffs verabschieden sich die Eisbären nach der 3:4-Heinniederlage in die Sommerpause. Der Herner EV zeigte den Regensburgern deut...

Aus in Spiel drei
Memminger Indians scheitern an Halle

​Mit einem 2:6 (1:1, 1:4, 0:1) in Halle beenden die Memminger Indians die Oberliga-Saison 2018/19. Bei den Saale Bulls Halle hatten die Indianer zu wenig entgegenzus...

Jubel bei den Fans der Icefighters Leipzig
Hannes Albrecht hängt noch ein Jahr dran

​Es war vielleicht die Nachricht des Wochenendes. Am Samstagabend verabschiedeten sich die Icefighters Leipzig mit gut 300 Fans in die Sommerpause. Und die Feier im ...

Spiel drei in der Play-off-Serie gegen Regensburg
Herner EV nach zwei Siegen in guter Ausgangslage

​„Der dritte Sieg in den Play-offs ist immer der schwerste“, sagt Cheftrainer Danny Albrecht am Montagmorgen nach dem überaus erfolgreichen Wochenende des Herner EV ...