Trotz Niederlage zufriedene Zuschauer

Dortmunds Martin Schweiger (links) und Stephan Kreuzmann (rechts) kämpfen mit Rostocks Paul Stratmann um den Puck. (Foto: Carsten Schürenberg – www.stock4press.de)Dortmunds Martin Schweiger (links) und Stephan Kreuzmann (rechts) kämpfen mit Rostocks Paul Stratmann um den Puck. (Foto: Carsten Schürenberg – www.stock4press.de)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Hatten die Rostocker schon im Hinspiel arge Personalnöte, wurde es am Sonntagabend noch schlimmer. Mit gerade mal zwei Verteidigern gegen die Übermacht aus Dortmund, da sollte es einen Angst und Bange werden. Doch weit gefehlt, denn der Rest vom Rest verkaufte sich teuer.

Im gesamten Spiel rannten die Elche immer wieder auf das von Tobias John gehütete Gehäuse zu, doch mit vereinten Kräften konnten die Rostocker Raubfische eine zweistellige Niederlage verhindern. Für den Ausgleichstreffer sorgte das Rostocker Eigengewächs Felix Schulz, welcher einen hervorragend vorgetragenen Konter zu nutzen wusste.

Die Einheimischen waren nach dem Spiel stehend K.o., doch ließen sie es sich nicht nehmen, sich bei ihren Fans zu bedanken. Trotz der hohen Niederlage standen die Fans zur ihrer dezimierten Mannschaft und unterstützten sie nach Leibeskräften.

Allerdings gibt es aber auch eine weitere schlechte Nachricht in Bezug auf Personal. Für das am kommenden Freitag stattfindende Heimspiel gegen Essen, ist Karol Bartanus gesperrt.

Beim Versuch sich seinen Gegenspieler vom Leib zu halten, traf er Andrew Schembri unglücklich oberhalb des Brustkorbes. Der Schiedsrichter ahndete dieses als Check gegen Kopf oder Nackenbereich und damit bekam Karol Bartanus seine zweite Zehn-Minute-Strafe, die ihn zum Zuschauen verdammt.

Tore: 0:1 (06:48) Thomas Ziolkowski (Kevin Thau, Damian Martin), 1:1 (13:44) Felix Schulz (Petr Sulcik, Paul Stratmann), 1:2 (18:08) Martin Schweiger (Alexander Preibisch), 1:3 (19:44) Damian Martin (Michael Henk, Kevin Thau), 1:4 (35:07) Kevin Lavallee (Christoph Ziolkowski, Martin Schweiger), 1:5 (38:38) Kevin Lavallee (Andrew Schembri, Sebastian Eickmann), 1:6 (44:57) Thomas Ziolkowski (Kevin Thau, Manuel Neumann), 1:7 (47:23) Kevin Thau (Andrew Schembri, Christoph Ziolkowski), 1:8 (47:29) Michael Henk (Thomas Ziolkowski, Kevin Thau), 1:9 (48:47) Sven Breiter (Martin Schweiger, David Hördler). Strafen: Rostock 14 + 10 (Kartol Bartanus), Dortmund 4. Zuschauer: 871.

4:1 gegen die Hannover Indians
Selber Wölfe stürmen ins Viertelfinale

​Die Selber Wölfe haben das vierte Spiel im Play-off-Achtelfinale gegen die Hannover Indians mit 4:1 (2:1, 1:0, 1:0) gewonnen und stehen damit im Viertelfinale, in d...

Bereits nach vier Spieltagen alle Oberliga-Serien entschieden
Tilburg Trappers, Hannover Scorpions und Selber Wölfe im Viertelfinale

​Zwei der Nord-Favoriten wurden von ihren süddeutschen Gegnern ziemlich geärgert, aber zu einem Sturz hat es dann doch nicht gereicht. Weiden und Lindau zeigten aber...

Der erste Neue
Gianluca Balla wechselt zu den Icefighters Leipzig

​Gianluca Balla ist der erste Neuzugang der Icefighters Leipzig für die Saison 2019/20. In der vergangenen Saison spielte der Stürmer für die Crocodiles Hamburg. ...

Ehliz und Miguez stürmen weiter für Garmisch
Weitere Vertragsverlängerungen beim SC Riessersee

​Einen neuen Vertrag für die Saison 2019/20 erhalten die Stürmer Aziz Ehliz und Moritz Miguez. Die beiden gehen damit in ihre zweite Saison beim SC Riessersee. ...

Eindeutiges 4:1 gegen Selb
Hannover Indians ziehen sich für drei Tage selbst aus dem Sumpf

​Das war knapp. Noch einmal so ein desaströses Defensivverhalten und die im März beginnende, fünfte Jahreszeit für Eishockeyfans am Pferdeturm hätte ein verheerendes...

Oberliga-Play-offs: Fünf Entscheidungen bereits gefallen
Der Norden entscheidet dritte Serienbegegnung mit 5:3 für sich

​Der Norden hat erstmals einen Spieltag im Play-off-Achtelfinale der Oberliga für sich entscheiden. In diesem Zug schafften die Saale Bulls Halle und der Herner EV b...

Drei Siege in drei Spielen gegen die Moskitos Essen
Starbulls Rosenheim nach 3:2-Heimsieg im Viertelfinale

​Die Starbulls Rosenheim haben auch das dritte Spiel im Play-off-Achtelfinalduell der Oberliga gegen die Moskitos Essen für sich entschieden. Am Dienstagabend behiel...