Traumhafter Start in die Meisterrunde

Drei Neue in LeipzigDrei Neue in Leipzig
Lesedauer: ca. 1 Minute

Wer hätte das gedacht, nach den negativen Presseschlagzeilen der letzten Tage. Am Freitagabend wurde die sportliche Antwort auf dem Eis gegeben. Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung wurden die Hannover Indians mit 7:0 (3:0, 2:0, 2:0) besiegt. Die Aktion des Fanblocks zu Beginn des ersten Drittels sollte das Gefühl des Zusammenhaltes noch weiter steigern und sich auch auf die Mannschaft übertragen. "Egal wie es um uns steht - die Treue immer weitergeht", hieß es auf einem großen Transparent. Es scheint so, als ob alle durch die Geschehnisse in den letzten Tagen näher zusammengerückt sind. "Meine Mannschaft hat das Spiel klar bestimmt. Trotz der finanziellen Probleme der letzten Wochen haben wir immer weiter trainiert und meine Jungs sind ordentlich mitgezogen", so Trainer Frank Gentges. "Die Mannschaft ist auf den Punkt genau fit für die neue Runde." Trotz der druckvollen Spielweise und massenhafter Torchancen der Blue Lions sollte es zehn Minuten dauern, bis es zum ersten Mal im Kasten von Roman Kondelik klingelte. Viele Strafen auf der Seite der Indians brachten den Lions zusätzliche Überlegenheit durch Powerplaysituationen, die am gestrigen Abend genutzt und in fünf Tore umgemünzt wurden. Würden die Indians nicht über ihren Torhüter der Extraklasse verfügen, wäre das Ergebnis wohl noch höher ausgefallen. Aber auch die Leistung von Thomas Zellhuber war nicht zu verachten. Vor allem im zweiten und letzten Drittel zeichnete er sich aus. Er wurde mit seinem achten Shut-out in dieser Saison belohnt. Tore: 1:0 (9:35) Dimbat (Mayr, Spoltore), 2:0 (13:54) Gardiner (Stephens), 3:0 (14:22) Crawford (Mayr, Keyes), 4:0 (23:35) Gardiner (Tischler, Grein), 5:0 (37:09) McArthur (Mayr, Vater), 6:0 (43:12) Keyes (Crawford, Vater), 7:0 (53:14) Patrzek (Stephens, Fendt). (KB/AB)

Neuzugang aus Essen
Herner EV verpflichtet Stürmer Valentin Pfeifer!

​Der Herner EV hat sich zur kommenden Saison die Dienste von Valentin Pfeifer gesichert. Der junge Stürmer wechselt vom Essener Westbahnhof an den Herner Gysenberg. ...

„Geht dort hin, wo es wehtut“
Deggendorfer SC schnappt sich Stürmer David Kuchejda

​Einen hochklassigen Neuzugang kann der Deggendorfer SC mit der Verpflichtung von David Kuchejda bekanntgeben. Der 32-jährige Außenstürmer wechselt nach mehreren Spi...

Top-Verteidiger bleibt
Schwede Linus Svedlund weiter beim ECDC Memmingen

​Mit Linus Svedlund hat der ECDC Memmingen den Vertrag mit einem Schlüsselspieler um ein weiteres Jahr verlängern können. Der Schwede wurde nach seiner Verpflichtung...

Seit Kindestagen am Kobelhang
EV Füssen verlängert mit Torhüter Andreas Jorde

​Eine ganz wichtige Personalie ist beim EV Füssen unter Dach und Fach. Andreas Jorde hat den Vertrag bei seinem Stammverein um eine weitere Spielzeit verlängert. ...

Seit 2015 dabei
Sergej Janzen bleibt dem Deggendorfer SC erhalten

​Mit Stürmer Sergej Janzen verlängert ein weiterer Spieler, der mittlerweile schon zum Inventar gehört, seinen Vertrag beim Deggendorfer SC. ...

Bittere Woche für das Ruhr-Eishockey – dagegen will Herford hoch
Rückzug in die Regionalliga: Nach Duisburg verlässt auch Essen die Oberliga

​Das Derby zwischen dem EV Duisburg und den Moskitos Essen wird es auch weiterhin geben – allerdings eine Klasse tiefer in der Regionalliga West. Wie berichtet hatte...

Wechsel vom EC Bad Nauheim an den Gysenberg
Junioren-Nationalspieler Niklas Heyer wechselt fest zum Herner EV

​Das große Abwehr-Talent Niklas Heyer wechselt fest zum Herner EV. Der deutsche U19-Nationalspieler kommt vom Kooperationspartner EC Bad Nauheim an den Gysenberg und...

Neuzugänge aus der eigenen Talentschmiede
Starbulls Rosenheim setzen auf den eigenen Nachwuchs

​Starke Perspektiven für den Nachwuchs der Starbulls Rosenheim: Die Verteidiger Benedikt Dietrich und Michael Gottwald, sowie die Angreifer Kilian Steinmann und Phil...