Tigers vergeben die offene Kontingentstelle an Tom O'Grady

Kampf an mehreren Fronten - Suche nach GeldgebernKampf an mehreren Fronten - Suche nach Geldgebern
Lesedauer: ca. 1 Minute

Hinter den Kulissen haben die Verantwortlichen der Bayreuth Tigers in den vergangenen Tagen viel gearbeitet, Drähte glühen lassen und Treffen organisiert. Erfolgreich kann das Ergebnis dieser Arbeit nun präsentiert werden: Die fünfte Ausländerposition im Team ist nach der Trennung von Jeremy Cheyne nun wieder vergeben. Der Neuzugang, der durch intensive Bemühungen bereits morgen beim Derby gegen die Mad Dogs Schweinfurt sein Debüt geben wird, ist ein in Deutschland bekannter Stürmer: Tom O’Grady.



Der 29-jährige Kanadier (geboren am 21.03.1975), der auch die irische Staatsbürgerschaft besitzt, absolvierte noch gestern Abend sein letztes Spiel für die Broncos Weihenstephan Sterzing Vipiteno (Serie A2 in Italien) und konnte zum 11:1 Sieg über Pontebba einen Assist beisteuern. Seit 1996 spielte O’Grady – außer in der Saison 2000/2001 – in Deutschland für Peissenberg, Adendorf, Riessersee, Bad Tölz und zuletzt zwei Jahre für den Süd-Ost Oberligisten Peiting. Der 175 cm große und 79 kg schwere Stürmer spricht fließend Deutsch, ist verheiratet und hat ein Kind. Tom O’Grady wird ab morgen im Trikot mit der Nummer 39 für die Tigers auflaufen.